GoMoPa: Information. Wissen. Erkenntnis.
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. November 2014
892 User online, 49.988 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen

Information. Wissen. Erkenntnis.

GoMoPa® wurde mit dem Ziel gegründet, durch aktive Aufklärung und permanente Transparenz nachhaltig zur Betrugsprävention in Wirtschaft und Gesellschaft beizutragen.

Das GoMoPa® - System schützt vor fragwürdigen Angeboten, dubiosen Anbietern und betrügerischen Strukturen; liefert unabhängigen Rat und Hilfe für persönliche und unternehmerische Entscheidungen. » Jetzt registrieren

 

» Neues von der "Gurke": Commerzbank zahlt Schadener ...   27.11.2014

» Shedlin Capital AG: Wüstenabenteuer endet in Inso ...   27.11.2014

» Schon wieder die Eminence Capital Management GmbH ...   26.11.2014

» Mega Holdings: Mutmaßliches Schneeballsystem erre ...   25.11.2014

» Agnico Eagle Mines Ltd. gehts goldig, den Aktionä ...   25.11.2014

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




vor 02 Std.51 Min.: Cashfix.de meldet überraschend Insolvenz an

vor 03 Std.01 Min.: Versteckte Kosten: Bei diesen Fonds zahlen Anleger zu viel

vor 03 Std.56 Min.: Goldman Sachs - J.P. Morgan und die Deutsche Bank

vor 04 Std.27 Min.: Falsche Spendensammler, Polizei warnt: 3 Tatverdä ...

vor 04 Std.29 Min.: IVG Euroselect Vierzehn GmbH & Co. KG (?The Gherkin?)

vor 24 Std.00 Min.: 24 Stunden Ticker

450 Schiffsfonds abgesoffen, Anleger verlieren Milliarden Euro

27. November 14, 12:59:06

30 Milliarden Euro haben deutsche Anleger in geschlossene Schiffsfonds gesteckt. Wegen dramatisch gefallener Frachtraten sind mittlerweile 450 Fonds pleite und zehn Milliarden Euro verloren. Immer mehr Anleger versuchen, noch mit einem blauen Auge auszusteigen. Jahrelang warfen geschlossene Schiffsfonds lukrative Renditen ab. Doch seit der Finanzkrise und einer massiven Zunahme an Frachtschiffen sind die Frachtraten in den Keller gestürzt. Die Folge: Immer mehr Schiffsfonds kentern tausende Anleger sind von ... » Mehr

SEC Börsenaufsicht warnt vor Ebola-Betrügern

26. November 14, 10:07:16

Es ist ein alter Trick, doch er funktioniert: Durch Jubelmeldungen werden Aktien von Kleinstunternehmen angepriesen. Derzeit steht das Geschäft mit der Ebola-Seuche hoch im Kurs. Die US-Börsenaufsicht SEC hat vor Betrug im Zusammenhang mit der Ebola-Seuche gewarnt und den Handel mit den Aktien von vier kleinen Unternehmen ausgesetzt. Diese hatten der Behörde zufolge Produkte angekündigt, mit der sich Ebola ... » Mehr

Weltweite Goldbranche steht vor einem Scherbenhaufen

25. November 14, 12:27:35

Nach Ansicht des Goldminenunternehmens Randgold befindet sich die weltweite Goldbranche derzeit im Besitz der Gläubiger und nicht im Besitz der Aktionäre. Die große Frage in diesem Zusammenhang sei, ob die Goldproduzenten in die Pleite rutschen werden. Die weltgrößten Goldproduzenten hatten im Verlauf von 12 Jahren rund 30 Milliarden US-Dollar an Schulden angehäuft. Grund sind Übernahmen und Investitionen in neue Minen. Das wird für einige Unternehmen ... » Mehr

Abzocke: Netzagentur warnt vor Europa Inkasso

24. November 14, 10:13:42

Die Bundesnetzagentur, die auch einen Standort in Göttingen hat, warnt vor Mahnungen der Firma Europa Inkasso GmbH. Die Mahnungen von Europa Inkasso GmbH mit Sitz in Berlin beziehen sich laut Bundesnetzagentur auf Forderungen der Firmen Telecom Billing Ltd. und International Billing Services Ltd. für angebliche ... » Mehr

COMMODITY MIDA TRADING AG - Sittenwidriges Geschäftsmodell ?

21. November 14, 09:05:27

Die hinter midainvest stehende COMMODITY MIDA TRADING AG vertickt offensichtlich zweifelhafte Edelmetall-Investments an sicherheitsorientierte Kapitalanleger. Rechtsanwälte haben das Angebot geprüft und halten das Angebot des liechtensteinschen Anbieters für unseriös. Das Unternehmen hat in dem Vertrag zum Kauf von Edelmetallen in Treuhandverwaltung ausgewiesen, dass ... » Mehr

Marcel H. Helfer des Finanzjongleurs Wöstenberg verurteilt

20. November 14, 08:47:42

Es kommt nicht oft vor, dass in einem Strafverfahren der wichtigste Zeuge viel mehr Dreck am Stecken hat als der Angeklagte. So geschehen jetzt bei einem Prozess um Anlagebetrug vor dem Amtsgericht Offenbach. Angeklagt vorm Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Manfred Beck ist Marcel H. Dass er am Ende wegen Beihilfe zum Betrug zu ... » Mehr

» Weitere Themen des Tages

 

01. November 14

Marketing Terminal GmbH: Schneeballsystem in Millionenhöhe kollabiert im Allgäu


(ta) - Auf dem Markt für Online-Werbung verdienen Firmen wie Google und Yahoo jährlich Milliarden. Auch Privatanleger könnten daran partizipieren und müssten dafür noch nicht einmal eine Webseite vorweisen, versprach das Unternehmen Marketing Terminal GmbH. Leichtgläubige wurden mit bis zu 100 Prozent Rendite gelockt. Nun sitzt der Drahtzieher der Abzocke Meik Frankenhauser in Untersuchungshaft. Zurück bleiben mehr als 10.000 geprellte Anleger und ein Schaden von bis zu 40 Millionen Euro.

Auf der Webseite der Firma mit Sitz in Kempten wurde das Scheinprodukt im Bereich Online-Werbung angepriesen:

Zitat:


Wir blicken auf eine langjährige Erfahrung im Bereich Marketing und Werbung zurück. Durch unsere Tätigkeit haben wir über die Jahre unzählige Kontakte und Kompetenzen aufgebaut. Das Internet gibt uns die Möglichkeit all unser Wissen und die Beziehungen in einem neuen Konzept zu vereinen. Daher haben wir eine neue Innovation auf den Markt gebracht. Das Affiliate Marketing Radar:

- 120/240/365 Tage Laufzeit
- Auszahlung am Ende der Laufzeit
- kein Verwaltungsaufwand
- kein Hosting
- aktuelle Statistiken
- erfolgreicher Markt


Kunden konnten für mehrere Hundert Euro Marketing-Pakete erwerben. Doch um von den üppigen Provisionszahlungen zu profitieren, mussten sie in der Folge neue Mitglieder anwerben. So wollte das Unternehmen angeblich seine Reichweite im Werbegeschäft erhöhen und die traumhaften Renditen von bis zu 200 Prozent mit Online-Werbung erwirtschaften.

"Ich fand das logisch", zitiert die Süddeutsche eine geprellte Teilnehmerin. "Ich dachte, Mensch, da hast du ja einen Goldklumpen in der Hand." Sie hatte anfangs noch 3.000 Euro monatlich verdient und deshalb sogar ihren Job gekündigt.

Zunächst flossen die üppigen Provisionen auch noch, doch dann fragten einige Teilnehmer des Ponzi ...
» Mehr

 

» Weitere Themen des Monats
» Wahl zum Thema des Monats

 

Fonds

» 450 Schiffsfonds abgesoffen, Anleger verlieren Milliarden Euro

Wer kennt, was meint Ihr dazu?

» juwi Windenergie - juwi AG - juwi.de

Aktien

» Golden Gate GmbH: Antrag auf Insolvenz - 30 Millionen weg?

Fonds - Informationen

» HCI Capital AG

Banken, Stiftungen & Trusts

» US-Pleite der Lehman Brothers Investmentbank

Inkasso & Forderungen

» Abzocke: Netzagentur warnt vor Europa Inkasso

Dubios

» SEC Börsenaufsicht warnt vor Ebola-Betrügern

Kommentare & Meinungen

» Uli Hoeneß - Verdacht der Steuerhinterziehung - muss er ins Gefängnis?

Kapitalbeschaffung

» Oberlandesgericht Stuttgart spricht GFE Geschädigtem einen Schadensers...

Beteiligungen

» Traumschiff MS Deutschland Insolvenz



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
« zurücknach oben »
GoMoPa bei Facebook
- -
Auf Twitter folgen
Fachautoren von GoMoPa®

Hans Peter Eibl
Kontenprüfer


Dr. Johannes Fiala
Rechtsanwalt


Jürgen Roth
Buchautor

» Weitere Team - Mitglieder
User - Stimmen
"Klasse! Wird gut und einfach erklärt."

"Seit 6 Jahren bin ich auch Mitglied und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt."

"Fazit: Wenn es Gomopa nicht gebe, es müsste erfunden werden!"

» User über uns
» Presse über uns
» Produkttester über uns
» Werbepartner über uns