GoMoPa: Information. Wissen. Erkenntnis.
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
02. August 2015
1.015 User online, 50.166 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen

Information. Wissen. Erkenntnis.

GoMoPa® wurde mit dem Ziel gegründet, durch aktive Aufklärung und permanente Transparenz nachhaltig zur Betrugsprävention in Wirtschaft und Gesellschaft beizutragen.

Das GoMoPa® - System schützt vor fragwürdigen Angeboten, dubiosen Anbietern und betrügerischen Strukturen; liefert unabhängigen Rat und Hilfe für persönliche und unternehmerische Entscheidungen. » Jetzt registrieren

 

» DIE ZEIT schweigt - wenn man sie beim Lügen ertap ...   01.08.2015

» CD Deutsche Eigenheim AG: die nächste Geldvernich ...   29.07.2015

» Grundstücks-Monopoly beim BLB NRW und der Chef-Co ...   27.07.2015

» GoMoPa wird erpresst - Erpresser nennt sich: Dein ...   25.07.2015

» Hat HCI-Fonds "Helgoland Trader" ein profitables S ...   10.07.2015

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




vor 19 Std.53 Min.: Franken-Schock: Schweizer Nationalbank erleidet 50 ...

vor 19 Std.55 Min.: INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut - infinus.de

vor 19 Std.58 Min.: "Mr. Dax" startet mit eigenem Aktienfonds

vor 19 Std.59 Min.: Erfahrungen Immobilienfond SEB ImmoInvest?

vor 20 Std.00 Min.: Faktum Finance will Anlegeransprüche im Insolvenz ...

vor 24 Std.00 Min.: 24 Stunden Ticker

Keine Transparenz für Ausschüttungs-Aussetzer bei Neckermann Neue Energien AG

01. August 15, 05:34:13

Seit Ende letzten Jahres gibt es im Unternehmensverbund von Neckermann-Strom Beschwerden von Anlegern wegen fehlender oder stockender Ausschüttungen für Darlehen für Kraftwerke und Solarparks. Warum? Darüber fehlt es an Transparenz. Weder von 2013, dem Jahr der Gründung, noch aus dem Jahr 2014 gibt es Zahlen, die hier eine vernünftige und realistische Einschätzung zulassen würde.

Die Neckermann Neue Energien AG mit Vorstand Andreas Brandl aus der Kronenstraße 72 in Berlin Mitte ist die Muttergesellschaft der Neckermann SynEnergy GmbH aus Ilshofen in Schäbisch Hall, die nach eigenen Angaben der "größte Finanzvertrieb Europas für Erneuerbare Energien" ist. Brandl ist auch Geschäftsführer der drei Produktlieferanten Sunrise Energy GmbH aus Berlin für Solarparks in Italien, Bio Block Kraft GmbH aus München für Blockheizkraftwerke in Italien und Solar9580 GmbH & Co. KG aus Bremen für Solarparks in Serbien und Kroatien.

Die Anleger investierten über partiarische Darlehen in die Kraftwerke, das heißt, sie liehen Geld, für das sie keine Zinsen bekommen, sondern Anteile am Gewinn. Partiarische Darlehen sind nicht einlagengesichert und werden bei Insolvenzen nachrangig behandelt. Geht der Anbieter pleite, droht den Anlegern der Totalverlust. Zudem unterliegen diese Darlehen nicht der Finanzaufsicht, die Anbieter sind auch nicht verpflichtet, den Anlegern ausführliche Prospekte zur Verfügung zu stellen ... » Mehr

Beihilfe zum Steuerbetrug und Geldwäsche? 8 Deutsche-Bank-Mitarbeiter sollen angeklagt werden

29. Juli 15, 11:03:16

In den Jahren 2009 und 2010 soll eine Bande CO2-Emissionszertifikate über Ländergrenzen hinweg verschoben und mit einem geschickten Ringverkauf dabei Umsatzsteuern hinterzogen haben. Dabei sollen ihr mindestens 8 Deutsche-Bank-Mitarbeiter in Frankfurt geholfen haben, die nun angeklagt werden sollen. Den Bankmitarbeitern wirft die Staatsanwaltschaft Frankfurt Mittäterschaft zum Steuerbetrug vor, auch Geldwäsche steht im Raum. Die Banker, teils Ex-Banker, sollen nicht nur den Vorteil ihres Arbeitgebers, sondern auch für sich höhere Boni im Blick gehabt haben.

Bei den Ermittlungen der Staatsanwälte und Steuerfahnder, die noch gegen weitere Bankmitarbeiter andauern, geht es um den illegalen Handel mit sogenannten CO2-Zertifikaten. Verschiedene Händler haben dabei über die Deutsche Bank grenzüberschreitend mit diesen Papieren gehandelt und sich dabei zu Unrecht Umsatzsteuer erstatten lassen. Der Schaden für den Fiskus liegt bei 10 Millionen Euro.

Neben dem Litigation-Chef der Deutschen Bank Frankfurt waren bei einer Razzia Ende 2012 ein weiterer Mitarbeiter aus der Rechtsabteilung sowie zwei IT-Spezialisten verhaftet worden, weil sie daran beteiligt gewesen sein sollen, dass relevante E-Mails gelöscht wurden. Außerdem nahmen die Beamten nach einer Meldung der Süddeutschen Zeitung einen Geldwäscheexperte der Bank fest. Er habe es unterlassen, die an dem Zertifikatehandel beteiligten Firmen wegen des Verdachts auf Geldwäsche anzuzeigen.

Insgesamt richteten sich die Ermittlungen gegen mehr als 20 Mitarbeiter der Deutschen Bank, unter ihnen auch der Ex-Co-Vorstandsvorsitzende Jürgen Fitschen und der Ex-Finanzvorstand Stefan Krause. Gegen drei Mitarbeiter wurde das Verfahren eingestellt.

Anfang 2014 war der 41-jährige Hauptangeklagte von einem Hamburger Richter zu sechs Jahren und zehn Monate Gefängnis, der mitangeklagte Energiehändler zu drei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt worden. Sie hatten über Scheinfirmen Verschmutzungsrechte für mehr als fünf Millionen Tonnen in einer Kette verkauft - und zwar innerhalb von jeweils wenigen Minuten - und dafür zu Unrecht Vorsteuer von den Finanzämtern kassiert.

Der Hauptangeklagte hatte dafür ab 2009 eine Betrugskette mit Briefkastenfirmen aufgebaut, der mitangeklagte Energiehändler verkaufte die CO2-Zertifikate an Banken. Er wurde nach Ansicht des Gerichts in das Umsatzsteuerkarussell hineingezogen und sei nicht von Anfang an eingeweiht gewesen.

Der Hauptangeklagte hatte pauschal gestanden, die Vorwürfe seien richtig. Auch der Energiehändler legte gegen Ende des Verfahrens ein Teilgeständnis ab. Hinter dem Hauptangeklagten stehen nach Ansicht des Gerichts noch Hintermänner, die ihm fast jeden Schritt vorgegeben hätten - konkret ließ sich dies jedoch nicht nachweisen.

Einer der Drahtzieher der Deals soll ein Brite sein, der derzeit noch in den USA in Auslieferungshaft sitzt. Er soll das Kapital für die Käufe gestellt haben, bestreitet die Vorwürfe jedoch.

Die beiden Steuerberater, ein Partner und eine Associate von PricewaterhouseCoopers, wurden zu Strafen von 60.000 Euro beziehungsweise 3.600 Euro verurteilt ... » Mehr

MG Grundbesitz GmbH: Inhaber Eberhard Mangler muss mit Privatvermögen haften

27. Juli 15, 08:48:28

Anleger durften sich bei der MG Grundbesitz GmbH aus Dobel im Schwarzwald ab 25.000 Euro an einer Schnäppcheneinkaufstour der Firma für Immobilien in Thüringen, Baden-Württemberg und Bayern beteiligen und sollten 6 und 5 Prozent Darlehenszinsen pro Jahr kassieren. Im Mai 2015 forderte die BaFin die Rückzahlung aller Gelder an die Anleger, da es sich um ein verdecktes unerlaubtes Einlagengeschäft nach § 1 Kreditwesengesetz handelt. Die MG Grundbesitz GmbH besitzt 100 Mietshäuser. Wer nicht auf einen Verkauf warten will, kann auch Inhaber Eberhard Mangler persönlich in Regress nehmen. ... » Mehr

DCM Renditefonds 12 KG - Abstimmung bis 28. Juli 2015

26. Juli 15, 20:18:09

Bis 28. Juli 2015 sollen die Anleger des DCM Renditefonds 12 KG den Jahresabschluss 2013 sowie die Entlastung des Geschäftsführenden Kommandisten, Johann Deinböck, des Beirats Manfred Schmidt und über die Auflösung der Gesellschaft abstimmen. Die Interessengemeinschaft der Anleger des Fonds nennt Gründe, warum alle Anleger dagegen stimmen sollten. ... » Mehr

Kapitalanlagebetrug 312 Millionen - Anklage gegen Infinus-Bosse erhoben

10. Juli 15, 11:08:44

Die Staatsanwaltschaft Dresden teilte am 07.07.2015 mit, dass mit der 757 Seiten umfassenden Anklageschrift Anklage gegen den Gründer und fünf weitere Manager wurde. Den Angeklagten werden gewerbsmäßiger Betrug im besonders schweren Fall und Kapitalanlagebetrug zur Last gelegt, teilte die Behörde mit. Die Anklage geht von ca. 22.000 geschädigten Anlegern mit einem Anlagevolumen von 312 Millionen Euro aus. Fünf der Beschuldigten... ... » Mehr

Von Twitter zu Straight to Hell - Sex, Exzesse und Drogen in der Finanzwelt

09. Juli 15, 11:39:22

John LeFevre (34) packt aus über Sex, Drogen und Exzesse in der Finanzbranche, er enthüllt immer neuere Dimensionen an Dekadenz und Schmutz in den Zirkeln mächtiger Banker. Der Autor berichtet schonungslos über seine Jahre als zugekokster Spekulant in New York, London und Hongkong aus. Im Buch... ... » Mehr

» Weitere Themen des Tages

 

26. Juli 15

GoMoPa wird erpresst - Erpresser nennt sich: Dein bester Freund


So einen Fall mussten die Ermittler des Landeskriminalamtes 245 - Cybercrime im engeren Sinne - aus Berlin Schöneberg wohl noch nie bearbeiten.

Seit drei Monaten werden die Mitarbeiter des Finanznachrichtendienstes GoMoPa.net ausspioniert, in anonymen E-Mails zur Kündigung aufgefordert, wo bei der oder die Täter nicht vor Morddrohungen und Ankündigung von Kindesentführungen zurückschrecken.

Seit zwei Wochen können Mitarbeiter einer Schwesternfirma nicht mehr zur Arbeit gehen. Bei einem Einbruch wurden am Samstagabend des 11. Juli 2015 die angemieteten Büroräume in Berlin Kreuzberg verwüstet. Das IT-Backend wurde zerstört. GoMoPa.net konnte darum 14 Tage lang keine Newsletter versenden.

Außerdem entwendeten die unbekannten Einbrecher Personalakten und 12 große Kartons mit Geschäftsunterlagen.

Und das alles, weil GoMoPa.net nicht die Forderung eines anonymen Erpressers erfüllte. Er nennt sich "Dein bester Freund" und verlangte in einer E-Mail an GoMoPa-Chef Klaus Maurischat am 13. Juni 2015 (Fehler im Original belassen):

Zitat:

Zitat:


Du hast jetzt 24 Stunden Zeit alle Berichte [...] zu löschen.

[...]

Tust Du es nicht wird es sehr, sehr weh tun.

[..]

Und es gilt auch für Deine fleissigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

[...] Liebe Grüße Dein bester Freund

Zitat Ende.

Einen Tag zuvor wurde GoMoPa-CEO Klaus Maurischat in seiner Ferienwohnung in Niedersachsen von zwei Schlägern angegriffen und verletzt.

Drei Wochen später, am 4. Juli 2015 wurde ein freier Redakteur GoMoPas vor seiner Wohnung in Berlin Schöneberg von einem Unbekannten, der sich zuvor nach dem Namen des Redakteurs erkundigte, mit einem Elektroschocker massakriert. Als Nachbarn zu Hilfe eilten, flüchtete der Täter.

Das LKA Berlin geht verschiedenen Spuren nach, die bis zurück in das Frühjahr diesen Jahres ...
» Mehr

 

» Weitere Themen des Monats
» Wahl zum Thema des Monats

 

Aktien

» Cashcloud AG Aktie wird wieder gehandelt - dramatischer Kursverlust vo...

Dubios

» Bio Block Kraft GmbH (früher: Energiewert GmbH) - Andreas Brandl - bio...

Insolvenz

» Canada Gold Trust Management GmbH - Insolvenzeröffnung

Insolvenz

» Alex-Haus & Immobilien GmbH-Berlin: Insolvenzeröffnung

Wer kennt, was meint Ihr dazu?

» Widerruf bei Immobilienkrediten

Kapital & Kreditangebote

» Pressemitteilung POC - Proven Oil Canada (POC) ? Abstimmung bis 31.07....

Kapitalanlage

» Anleger der TIV Trendinvest GmbH & Co. Umweltfonds KG berichten vo...

Kapitalanlage

» CLLB Rechtsanwälte informieren: Bundesgerichtshof kippt Entgeltklausel...

Versicherung

» Erneute BaFin-Erhebung bestätigt: Deutsche Lebensversicherer für Solve...

Nachrichten & Meldungen

» Sensationsfund: Familie hebt vor Florida Millionenschatz aus



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
« zurücknach oben »
Fachautoren von GoMoPa®

Hans Peter Eibl
Kontenprüfer


Dr. Johannes Fiala
Rechtsanwalt


Jürgen Roth
Buchautor

» Weitere Team - Mitglieder
GoMoPa bei Facebook
User - Stimmen
"Klasse! Wird gut und einfach erklärt."

"Seit 6 Jahren bin ich auch Mitglied und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt."

"Fazit: Wenn es Gomopa nicht gebe, es müsste erfunden werden!"

» User über uns
» Presse über uns
» Produkttester über uns
» Werbepartner über uns