GoMoPa: Untreue-Anklage: ACI-Chef Robin Lohmann lieferte selbst die Beweise
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
26. Juli 2017
515 User online, 50.459 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


01.08.2012
Untreue-Anklage: ACI-Chef Robin Lohmann lieferte selbst die Beweise

Die Zeitung Arabian Business<br /> zeigte 2009<br /> Robin Lohmann auf<br /> dem Cover und fragte:<br /> Wo ist das Geld hin, Robin?
Die Zeitung Arabian Business
zeigte 2009
Robin Lohmann auf
dem Cover und fragte:
Wo ist das Geld hin, Robin?
ACI-Chef Robin Lohmann (37) verließ seine Deckung, weil er sich über zwei zivile Säumnisurteile seiner Anleger ärgerte und beweisen wollte, dass den Anlegern gar keine Rückzahlung zustehe. Dabei belastete sich der Juniorchef, seinen Vater Hanns-Uwe Lohmann (66) und den ACI-Treuhänder Rechtsanwalt Dietrich Mauritz von der DMI Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH aus Gütersloh in NRW so schwer, dass die Staatsanwaltschaft Bielefeld vor wenigen Tagen gegen alle drei Anklage wegen besonders schwerer Untreue in 109 Fällen beim Landgericht Bielefeld eingereicht hatte.

Es ist schon die zweite Anklage gegen die Bosse des Gütersloher Emissionshauses Alternative Capital Invest (ACI), aber sie wiegt dank der Beweise von Robin Lohmann viel schwerer als die erste vom April 2011 (nur Betrug in 3 Fällen).

Die Staatsanwaltschaft wirft den Güterslohern nun vor, Kapital der Anleger des Dubai-Fonds VII umgeleitet zu haben. Sie sollen 2,9 Millionen Euro vom Anlagekapital für andere Projekte und private Zwecke eingesetzt haben. "Von den Geldern haben sich die Angeklagten Rolex-Uhren, Hubschrauber-Rundflüge und andere Privatanschaffungen gekauft", sagte Oberstaatsanwalt Heinrich Rempe am 19. Juli 2012 der Neuen Westfälischen Zeitung.

Ferner habe Robin Lohmann einem befreundeten Manager Darlehen in mehrfacher Millionenhöhe gewährt, mit denen der den Kerzenhersteller Eika und den Metallverarbeiter Vogelsang sanieren wollte. Schließlich seien aus der Summe Fondsausschüttungen für Anleger der früheren Dubai-Fonds geflossen. Dafür fehle die rechtliche Grundlage.

Der als Treuhänder eingesetzte Anwalt habe seine Pflicht verletzt, weil er darauf hätte achten müssen, dass die Gelder nicht zweckentfremdet würden, sagt die Staatsanwaltschaft.

Oberstaatsanwalt Heinrich Rempe teilte dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit:

Zitat:


Unter Bezugnahme auf Ihre Anfrage teile ich Ihnen mit, dass die Staatsanwaltschaft am 4. Juli 2012 gegen Hanns-Uwe und Robin Lohmann eine weitere Anklage vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Bielefeld erhoben hat.

Den Beschuldigten wird Untreue in 109 besonders schweren Fällen zur Last gelegt, indem sie Anlagevermögen des VII. ACI Fonds nicht zum Ankauf von Genussrechten, sondern zweckwidrig, unter anderem für Ausschüttungen an die Fondsanleger des II. und III. Fonds, verwendet haben.

Angeklagt worden ist auch ein Rechtsanwalt aus Gütersloh, dem als Treuhänder die Mittelverwendungskontrolle oblag.

Das Verfahren gegen Nadine Lohmann ist gem. § 170 StPO eingestellt worden, da ihr gegenüber als Angestellte der GmbH in Gütersloh nicht der Nachweis erbracht werden konnte, von den strafbaren Handlungen ihres Bruders und Vaters, die ihren Ursprung in Dubai haben, Kenntnis gehabt zu haben.


Seit 2005 warnt GoMoPa.net vor den ACI-Managern. Als GoMoPa.net im Jahre 2009 enthüllte, dass Robin Lohmann sich einen Lear Jet, 6 Bentleys und neue Identitäten in Panama bestellte, forderte Robin Lohmann strafbewehrte Unterlassungserklärungen und zeigte GoMoPa-Chef Klaus Maurischat wegen Verleumdung an.

Während Euro am Sonntag (Axel Springer AG) und Financial Times Deutschland (Gruner+Jahr) einknickten und die GoMoPa.net-Meldungen auf ihren Seiten löschten, berichtete GoMoPa.net unverdrossen weiter. Das Verleumdungsverfahren gegen Klaus Maurischat wurde selbstverständlich von der Staatsanwaltschaft Bielefeld eingestellt. Alle Fakten stimmten, bis auf eine Kleinigkeit: Es waren nicht sechs, sondern acht Bentleys.

Als im Jahre 2008 der BaFin-Prospekt für den Fonds VII vorgelegt wurde, versprach Vater Lohmann den Verkäufern, die Ausschüttungen 2009, 2010 und 2011 seien sicher. In den Einladungen zu den Gesellschafterversammlungen der Fonds II bis V im August und September 2008 habe es noch geheißen, dass alle Fonds II bis V super laufen würden. 12 Prozent würden an die Anleger ausgeschüttet. Und man könne gleich nahtlos weiterverdienen, wenn man in den Fonds VII reinvestiere, der sich unter anderem am geplanten Schumacher-Tower und an einem geplanten, aber nie gebauten Yachthafen der italienischen Pershing & Ferretti Group beteiligen wolle.

Die Lohmanns hätten mit 3 Jahren steuerfreien und bereits sicheren Ausschüttungen von 12 Prozent gelockt. Die Objekte seien verkauft, auch der Schumacher-Tower sei verkauft.

Was die Lohmanns allerdings den Anlegern, die freudig reinvestierten, nicht erzählt hätten, sei die Tatsache gewesen, dass bereits im September 2008 Rechnungen in Höhe von zirka 22,3 Millionen Euro nicht bezahlt wurden.

Die Käufer der einzelnen Units hatten im Schnitt 30 Prozent angezahlt und sollten nach Baufortschritt bezahlen. Doch der Baufortschritt blieb wegen der unbezahlten Rechnungen aus.

Betroffen vom Baustopp waren Objekte in Dubai, Abu Dabi und Ras al Keimah. In letzterem sollte ein Boris Becker Tennis Center entstehen. Heute werde Robin Lohmann in all diesen Emiraten gesucht.

Der Bielefelder Oberstaatsanwalt und Vizepressesprecher der Schwerpunktstaatsanwaltschaft Wirtschaftskriminalität Heinrich Rempe habe dazu viele Fragen an die Ermittler in Dubai geschickt. Allerdings hätte die arabische Behörde das auf Deutsch verfasste Schreiben nicht beantwortet.

Bei den Fonds VI und VII habe Vater Lohmann seinem Sohn ein Genussrecht über 84 Millionen Euro als kostenloses Darlehen eingeräumt. Niemand fragte nach der ...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» ACI-Pleitetürme: Müssen Schumacher, Becker und Lauda doch haften?
» ACI bringt Anleger auf die Straße
» Hongkong-Inkasso: Effektiv, aber blutig
» ACI: Katz-und-Maus-Spiel des Lohmann-Clans
» ACI: Insolvenzantrag für vier Fonds gestellt
» ACI-Fonds: Hausdurchsuchung in Gütersloh
» Abgetaucht
ACI-Chefs bestellten neue Identität in Panama
» Millionen-Kollekte für ACI-Fondsmanager
» ACI: Keine Sorge, Robin Lohmann bucht ab
» ACI-Dubai-Fonds: Wir zahlten nie aus Gewinnen
» Dubai-Fonds: ACI droht Anlegern mit Insolvenz
» Pressefreiheit endet am Geldhahn
» ACI: Der Boss ist erst zehn Jahre alt
» ACI-Owners ordered new Indentities
» ACI-Dubai-Fonds: sechs neue Bentleys für den Chef
» ACI-Dubai: Dr. Schulte Anwälte prüfen Haftung von Boris Becker, Michael Schumacher & Niki Lauda
» ACI Dubai Fonds - inklusive Lear Jet für den Juniorchef
» Die Pleitetürme von Becker, Schumacher und Lauda
» Dubai: Jeder Depp wurde Spekulant
» Steuerparadies Dubai: Schluss mit lustig
» So sieht der typische Anlagebetrüger aus
» Schneeballbetrüger: So fallen Sie nicht auf Ponzis oder Madoffs herein

Beiträge zum Thema
» ACI Alternative Capital Invest Dubai Tower
» Robin Lohmann und die falschen Ausweispapiere
» Ponzi - Warum Sie darauf hereinfallen und wie Sie es verhindern können
» ACI Alternative Capital Invest - Dubai Tower
» Bauboom in der Wüste
» Dubai Fonds Richtigstellung
» Kennt einer das hier
» Immobilienfonds Dubai, Libanon, Oman etc.
» Aussergewöhnliche Renditen
» ACI Holding Group Inc Development Unernehmen

Dokumente zum Thema
» Originalkaufvertrag der ACI GmbH vom 29.12.2008
» Deutsche Übersetzung des Kaufvertrages vom 29.12.2008
» ACI: Lohmanns Identitätsbestellung vom 12. Juni 2009

Links zum Thema
» IG ACI-Anleger
» GoMoPa.net-Warnliste

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Dubios
» Trading
» Versicherung
» Allgemein
» Private: HINTERGRUENDE
» Hedge-Fonds
» Grauer Markt
» Offshore Living
» Fonds
» Immobilie - Übersee

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegt 1 Kommentar zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Martin Kraeter am 02.08.2012 09:38
Ich komm mal wieder nicht über diese "Am deutschen wesen soll die Welt Genesen" Mentalität weg:

"Der Bielefelder Oberstaatsanwalt und Vizepressesprecher der Schwerpunktstaatsanwaltschaft Wirtschaftskriminalität Heinrich Rempe habe dazu viele Fragen an die Ermittler in Dubai geschickt. Allerdings hätte die arabische Behörde das auf Deutsch verfasste Schreiben nicht beantwortet."

Wie wäre es denn einfach mal mit einer Anfrage in englischer Sprache, derer in den VAE so ca. 99,5% der Einwohner mächtig sind???

Mir wurde auf jeden Fall von der Public Prosecution Dubai (auf deutsch "Staatsanwaltschaft") versichert, man würde jederzeit und gerne deutsche Ermittlungsbehörden wo immer unterstützen. Ein nicht vorhandenes Rechtshilfeabkommen bedeute lediglich, dass man keine Auskünfte erteilen MUSS - sehr wohl aber KANN, wenn man will.

Wohl bekomm's.



Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Kautschuk in Panama: Timberfarm GmbH setzt auf ges ...   25.07.2017

» Schrottimmobilien-Klage gegen Lakis-Group-Boss Agi ...   24.07.2017

» Aktienabsturz der TRIAS Fund AG: Warum bleibt Boss ...   20.07.2017

» Mount Whitney: Das nächste Urteil gegen Volker Ta ...   18.07.2017

» Renditen für Knäste wackeln: In den USA wie in D ...   18.07.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen