GoMoPa: Aomi Group und NexBoom Universe: Gesuchter Trader Peter Steinhauser lässt grüßen
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
20. August 2017
641 User online, 50.471 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


28.11.2012
Aomi Group und NexBoom Universe: Gesuchter Trader Peter Steinhauser lässt grüßen

Der Anruf von einem Trading-Manager der Nagoya Corporation aus Tokio kam einem Industriemanager (45) aus Gerolshofen in Bayern vor ein paar Monaten gerade recht. Der Bayer hatte sich bei einer deutschen Bank im Fonds-Trading versucht und war sauer, weil er dabei nur Miese gemacht hatte.

Der Privattrader aus Tokio bot dem deutschen Manager nun einen Trading-Account an, bei dem er in ein lukratives Geschäft mit Aktien von Iamgold aus Toronto in Kanada einsteigen könne.

Der Bayer war interessiert und überwies 8.000 Euro. Vier Wochen später rief ihn kein Geringerer als der Senior Vice President von Nagoya Corporation, Jacek Dobrovich, persönlich an und teilte dem Bayern mit, die Iamgold Aktien seien mit einem Gewinn von 10 Prozent verkauft worden.

Convent Allerdings zahlte die Nagoya Corporation den deutschen Anleger nun nicht aus, sondern schlug ein neues Geschäft vor: Der deutsche Manager könne in ein Anteile-Paket einer NexBoom Universe Group Limited (NUGL) aus Hongkong einsteigen. Der Preis für einen Anteil betrage für den deutschen Manager nur 3 Euro plus 1 Prozent Provision. Ein Großinvestor habe schon fest zu gesagt, große Anteilspakete der Firma zum Preis von 9,75 Euro je Anteil zu kaufen. Und zwar innerhalb von vier Wochen.

Bei einer Gewinnspanne von mehr als 6 Euro pro Anteil vergaß der deutsche Manager glatt nachzufragen, womit sich die NexBoom Universe Group Limited aus Hongkong überhaupt befasste und ob es die Firma überhaupt gibt. Für ihn war die NUGL ja auch nur ein schneller Trade.

Einzige Bedingung war: Der deutsche Manager musste seine Einlagen auf dem Nagoya Corporation Account erheblich aufstocken, um bei dem Geschäft dabei zu sein. Der Großabnehmer kaufe nur Pakete ab 30.000 Anteile. Um so ein Paket mit anderen Trading-Kunden aufzufüllen, müsse der Manager mehr Geld investieren. Der Manager schoss noch einmal 30.000 Euro nach, so dass er an die Nagoya Corporation insgesamt 38.000 Euro bezahlte.

Der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net veröffentlichte Anfang August 2012 eine Warnung ...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beiträge zum Thema
» Nagoya Corp. - nagoyacorp.com
» Aomori Group - aomorigroup.com
» INTERPOL sucht Chefs der Mercure Bank Ltd.
» Trading mit Peter Steinhauser
» Max-Uwe Ferck/Peter Steinhauser

Kategorien zum Thema
» Dubios
» Private: HINTERGRUENDE
» Trading
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
CAPTCHA Image [ Different Image ]


 

» Mario Koller: Zweifelhafte Immobilien-Beteiligunge ...   20.08.2017

» Saphir-Fonds (Hauck & Aufhäuser) dicht: Berater A ...   18.08.2017

» Broker BDSwiss: neue Abzockmasche von Jörg Schmol ...   18.08.2017

» Nach Urinal-Pleite nimmt Axel Hauck nun Zahngold u ...   16.08.2017

» Lasche Schweiz: Schnelles Geld mit Kryptowährungs ...   14.08.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen