GoMoPa: Krieg der Anwälte um die 30.000 Accessio-Geschädigten
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. Juli 2016
1.415 User online, 50.294 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


24.01.2013
Krieg der Anwälte um die 30.000 Accessio-Geschädigten

Um die 30.000 geschädigten Kunden der im September 2010 pleite gegangenen Accessio Wertpapierhandelshaus Aktiengesellschaft (ehemals Driver & Bengsch AG) aus Itzehoe (Schleswig-Holstein), bei der die Anleger rund 200 Millionen Euro verloren haben, herrscht zwischen zwei renommierten Anlegerschutzkanzleien aus München und Hamburg ein Kompetenzgerangel, das jetzt in einer offenen Kriegserklärung der Bayern gegen die Hanseaten mündete.

Es geht um Frage, wer die wahre Interessengemeinschaft von Accessio-Kunden vertritt und die besseren Argumente zur Durchsetzung von Forderungen gegenüber den Accessio-Verantwortlichen aus Itzehoe und der depotführenden DAB bank AG aus München habe.

Es stehen sich gegenüber:

Verklagte erfolgreich die<br /> DAB bank AG:<br />  Rechtsanwalt Thorsten<br /> Krause (30) © KAP<br /> Rechtsanwälte München
Verklagte erfolgreich die
DAB bank AG:
Rechtsanwalt Thorsten
Krause (30) © KAP
Rechtsanwälte München
Rechtsanwalt Thorsten Krause (30) von der Kanzlei KAP Rechtsanwälte (Krause Appelt Partnerschaft von Rechtsanwälten) aus der Sonnenstraße 19/1 in München.

Und auf der anderen Seite die Rechtsanwälte Matthias Gröpper und Andreas Köpke von der Kanzlei GRÖPPER KÖPKE Rechtsanwälte GbR aus der Großen Elbstraße 59 bis 63 in Hamburg.

Krause sah sich am 14. Januar 2014 genötigt, die Accessio-Geschädigten erstmals in aller Öffentlichkeit vor der Kanzlei aus Hamburg zu warnen.

Krauses Vorwurf: Die Kanzlei aus dem Norden stelle sich in einem kürzlichen Schreiben an Accessio-Anleger als "gemeinsamer Vertreter" in Sachen Accessio dar, obwohl Gröpper und Köpke lediglich der offizielle gemeinsame Vertreter aller Forderungsberechtigten im speziellen Insolvenzfall der Konservenfabrik Zachow GmbH & Co. KG (Amtsgericht Schwerin, Eröffnung am 1. Mai 2011, 580 IN 60/11) ist.

Diese Konservenfabrik sei nur eine von vielen Firmen, für die die Accessio ihren Kunden hochriskante Teilschuldverschreibungen oder Genussscheine als angeblich sichere Anlagen verkauft hatte und die den Accessio-Kunden herbe Verluste bescherten. Laut Krause gehören dazu beispielsweise auch noch die HPE Hanseatic Private Equity, die Ponaxis AG, die Cargofresh AG, die Pongs & Zahn AG, die Salvator Grundbesitz oder die Südfinanz.

Matthias Gröpper<br /> © Bankrecht24.de
Matthias Gröpper
© Bankrecht24.de
Gröpper und Köpke habe nun den Accessio-Anlegern in der Insolvenzsache Konservenfabrik Zachow gar nichts Neues mitgeteilt, sondern zu einer Doppelklage gegen die Accessio-Verantwortlichen aus Itzehoe und die depotführende DAB bank AG aus München aufgefordert.

Für Krause ein klarer Fall von verdeckter Mandantenwerbung. Krause:

Zitat:


Abgesehen davon, dass nach unserer Einschätzung diese Art der Mandantenwerbung weder mit der Tätigkeit als gemeinsamer Vertreter von Anleihegläubigern noch mit dem Standesrecht vereinbar ist, sollten sich angesprochene Anleger auch der Tatsache bewusst sein, dass eine Rücksendung des harmlos scheinenden Fragebogens und der entsprechenden Unterlagen an die Rechtsanwälte Gröpper Köpke rasch als Prüfungsauftrag oder Mandatierung der Anwälte angesehen werden kann.

Wurden die Kosten für eine Erstberatung vorab nicht festgelegt, kann diese bis zu 190 Euro plus Umsatzsteuer kosten, geht man von einer Mandatierung aus, sind die Gebühren abhängig vom geltend zu machenden Schaden und daher kaum im Vorab abzuschätzen. Diese Gebühren können leicht in die Tausende gehen.


Der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net bat die Kanzlei Gröpper Köppke Rechtsanwälte GbR um eine Stellungnahme zur Kollegenschelte aus München. Anlegerschutzanwalt Mattias Gröpper teilte GoMoPa.net mit ...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



 

Pressemeldungen zum Thema
» Accessio-Kunden verklagen DAB bank AG
» Pongs & Zahn AG: Lockt die Chemieholding Anleihe-Gläubiger in die Falle?
» Depotwechsel wird mit Gold belohnt
» Accessio Wertpapierhandelshaus AG und die verheimlichten Kick-Backs
» 1. Bank muss heimliche Provisionen auszahlen

Beiträge zum Thema
» Accessio Wertpapierhandelshaus AG
» Beratungsprotokoll - Wissen über Geldanlagen
» Driver & Bengsch
» Driver & Bengsch / Accessio Wertpapierhandelshaus: Rechtsanwälte bereiten erste Schadensersatzklagen für geschädigte Anleger vor
» Kickbacks und Provisionen müssen offengelegt werden
» Kickback - versteckte Provisionen
» Schadensersatz wegen heimlicher Kickbacks möglich

Weitere Links zum Thema
» DAB bank AG
» Preisliste DAB bank AG
» Accessio: Insolvenzantrag und KWG-Lizenz-Rückgabe
» Kanzlei Resch Anwälte über Kick-Back-Klausel

Kategorien zum Thema
» Urteile & Recht
» Kapitalanlage
» Erfahrungen mit Banken
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Niederlage für R+V Versicherung   26.07.2016

» Belmont S.A.: Präsident Andre Rüge mit Negativei ...   26.07.2016

» Falsche Aktien und Anleihen über Callcenter in D ...   14.07.2016

» Thomas Manske (PBM AG): Lizenzgebühren nach Engla ...   12.07.2016

» Offene Immofonds in London machen dicht   07.07.2016

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen