GoMoPa: Rettet Münchens Sonnenkönig die SAM AG-Hinterbliebenen?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. Juni 2017
1.046 User online, 50.441 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


27.01.2013
Rettet Münchens Sonnenkönig die SAM AG-Hinterbliebenen?

Münchens Sonnenkönig nannte ihn vor zwei Jahren noch die Süddeutsche Zeitung.

Convent Das kam wohl daher, dass der mit neun Geschwistern in Moosach aufgewachsene, gelernte Augenoptiker und Versicherungs-Türdrücker Konstantin Strasser (37) sein zwischenzeitlich verdientes Geld im Jahre 2003 gewinnbringend in einen der größten Solarparks der Welt im spanischen Almeria (23,4 Megawatt) investierte und mit dem Kapital daraus schließlich im Jahre 2009 das Münchener Energie-Emissionshaus Strasser Capital GmbH gründete, das zu 100 Prozent seiner vietnamesischen Frau Thi Loan Strasser (40) gehört, mit der er mit 3 Töchtern und einem Hund in einem Einfamilienhaus in Aschheim lebt.

Seitdem verdienen die Strassers ihr Geld mit der Sonne. Sie sind dabei nicht immer im Plus. Die letzte veröffentlichte Jahresbilanz zum 31. Dezember 2010 weist einen Bilanzverlust von rund 1,4 Millionen Euro aus. Rückstellungen von 7.540 Euro standen Verbindlichkeiten von 1,3 Millionen Euro gegenüber.

Doch Strasser wäre wohl kein König, wüsste er keinen Rat, wie man die Bilanzen des Strasser Emissionshauses wieder kräftig aufpolieren könnte.

Er wildert einfach in einem für ihn völlig fremden Revier: der Geothermie (Erwärme). Auf diesem Gebiet ist in München im März 2012 eine ganze Armada von 1.000 freien Vermittlern arbeitslos geworden, weil der Geothermie-Investor SAM AG aus der Schweiz, für den die Vermittler über die deutsche Vertriebstochter Bestlife Select AG aus München Kapital einsammelten, von der schweizerischen Finanzmarktaufsicht FINMA geschlossen und rückabgewickelt wird, weil die SAM AG keine Bankenlizenz hatte.

Das Problem dabei: Zum Rückabwickeln ist aber so gut wie nichts mehr da, weil von den 44 Millionen Euro, die die 4.000 Anleger über die 1.000 Vermittler seit 2009 an die SAM AG überwiesen haben, nur 27,5 Millionen Euro an das Zielobjekt, ein Erdwärmekraftwerksbau in Kirchweidach in Bayern, geflossen und der Rest irgendwo versickert sein soll, wie die FINMA feststellte. 50 Millionen Euro frisches Kapital wären nötig, um das Kraftwerk fertig zu bauen. Solange bringt es keinen müden Cent ein.

Die Vermittler sind verzweifelt, denn sie müssen zu Recht fürchten, dass sie wegen Falschberatung von den 4.000 Anlegern in Regress genommen werden.

Und da bringt sich nun Sonnenkönig Konstantin Strasser als Retter ins Spiel. Allerdings nutzt er dabei soviel List und Täuschung, dass sein angebliches Rettungsangebot einen schlechten Beigeschmack bekam.

Das Angebot richtet sich nur an die Vermittler der SAM AG und lautet in Kurzform so, wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net von Vermittlern erfuhr, die jeweils an einem der vier Informationsveranstaltungen am 18. und 19. Januar 2012 in München teilgenommen hatten:

Strasser böte nun über seine Strasser Capital GmbH an:

Sammelt für den Sonnenkönig 55 Millionen Euro frisches Kapital ein, dann stellt euch der Sonnenkönig für ein Fünftel der Summe von eurer Haftung gegenüber den SAM AG-Anlegern frei.

Ihr bekommt beim Sonnenkönig außerdem die gleiche Provision wie bei der SAM AG, nämlich 14 Prozent, müsst jedoch die Hälfte, also 7 Prozent, ebenfalls beim Sonnenkönig investieren.

Einen Fonds oder ein konkretes Beteiligungsprojekt gibt es dafür zwar noch nicht, aber der Sonnenkönig, und das ist das Geschenk des Sonnenkönigs obendrauf, würde einen passenden Fonds auf seine eigenen Kosten entwickeln. Das würde also von dem einzusammelnden Kapital nicht abgezogen werden.

Der neue Fonds könnte in sein Stammgebiet Photovoltaik gehen. Man sei aber auch mit der Fröschl Gruppe (FG.de) und deren Chef, Florian Fritsch, darüber in Verhandlung, das an der Finanzierung durch die SAM AG gescheiterte unfertige Geothermiewerk Kirchweidach aus der Abwicklungsmasse zu kaufen und zu Ende zu bauen. Was ja gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen würde: eine Auszahlung an die SAM AG-Altanleger und ein möglicherweise lukratives Werk in der Zukunft für die Sonnenkönig-Neuanleger.

Wie aber sofortige Nachfragen bei der Fröschl Gruppe ergaben, kenne man ein solches Angebot von der Strasser Capital GmbH oder dem Sonnenkönig Strasser bislang gar nicht.

Die Einladung zur Präsentation des Sonnenkönig-Angebots an die SAM AG-Vermittler war im Vorfeld schon so dubios, dass die Schweizer Abwickler-Anwälte Dr. Daniel Hunkeler und Salvatore Petralia von der Kanzlei Baur Hürlimann AG in Zürich vor der Info-Veranstaltung am 8. Januar 2013 eine Warnung veröffentlichten.

Denn die Einladungs-E-Mail von Konstantin Strasser gab gar keinen Hinweis auf die Strasser Capital GmbH, sondern war sowohl mit Bestlife Select AG unterschrieben und enthielt auch im Betreff den Titel "Lösungsvorschlag Bestlife Select AG". Nach Meinung der von der schweizerischen Finanzmarktaufsicht FINMA beauftragten Anwälte eine Irreführung, da es die Bestlife Select AG gar nicht mehr gibt.

Die gar nicht mehr existierende Bestlife Select AG hatte sich in einer Samstag-E-Mail am 5. Januar 2013 wie folgt an ihre einstigen Vermittler gewandt:

Convent

Zitat:


Von: Loesungsvorschlag [mailto:info@loesungsvorschlag-2013.de]
Gesendet: Samstag, 5. Januar 2013 16:57
An: info@loesungsvorschlag-2013.de
Betreff: Lösungsvorschlag Bestlife Select AG

Sehr geehrte Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner,

über mehrere Monate haben wir mit den Anwälten der Finma gekämpft, um eine positive Lösung für die Kunden der SAM AG zu finden. Leider sind wir mit unseren konstruktiven Vorschlägen immer wieder gescheitert und  konnten so mit den involvierten Parteien (Finma-Anwälte und FG.de) keine einvernehmliche Lösung finden.

Deshalb haben wir nun mit einem solventen Geschäftspartner, unabhängig von den Entwicklungen der Finma Untersuchungen und der damit verbundenen ungewissen Veräußerung der SAM Geschäftsanteile an einen unbekannten Investor, eine Lösung erarbeitet.

Eine Lösung, die sowohl den Problemen der Anleger als auch denen der Vermittler gerecht werden kann.

Um Sie detailliert über diese Möglichkeit zu informieren, sind für den 18. und 19. Januar jeweils von 11 bis 13 Uhr oder von 15 bis 17 Uhr Informationsmeetings in München vorgesehen.

Wir bitten Sie, sich unter folgender Mailadresse rechtzeitig für Ihren Wunschtermin anzumelden, da immer nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen je Meeting zur Verfügung stehen.

info@loesungsvorschlag-2013.de

Sobald wir von Ihnen eine Mail und Ihren Wunschtermin erhalten haben, werden wir Ihnen den Termin bestätigen und den genauen Veranstaltungsort mitteilen.

Sollte Ihr Wunschtermin bereits ausgebucht sein, werden wir Ihnen einen Alternativtermin unterbreiten, welchen Sie dann erneut auf Verfügbarkeit Ihrerseits prüfen können.

Bitte nutzen Sie in Ihrem eigenen Interesse einen dieser Termine. Es wird Ihnen ein Lösungsvorschlag präsentiert, der Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihren Kunden zu besuchen, ihn über diesen Vorschlag zu informieren und so eventuelle Schadensersatzansprüche gegen Sie abzuwenden.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen
Mit freundlichen Grüßen
Bestlife Select AG


Die Liquidatoren der SAM AG und der Bestlife Select AG veröffentlichten daraufhin folgende Warnung:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Oberle Geothermik GmbH: Bluff mit neuem Erdwärme-Kraftwerk
» Kanzlei Dr. Schulte verklagt SAM AG-Inhaber Michael Oberle

Beiträge zum Thema
» Swiss Asset Management AG - SAM Finanz AG - SAM AG
» Pro Visus AG - Verbraucher- und Anlegerschutz - best-life-opfer.de
» SAM Management Group AG - CH-6052 Hergiswil
» Der große Versicherungsskandal
» Fragwürdige Policengeschäfte
» Ultra Clean AG Hanau Ultra Sonic Oberle Winter

Links zum Thema
» Dr. Schulte: Sam-ag-hilfe.de
» Sam-Liquidation.ch

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Grauer Markt
» Betrug - Sonstiges

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» S&K, SAM AG, Opalenburg: Willfährige Figuren als ...   15.06.2017

» Razzia bei PWB Rechtsanwälte Kanzlei im Roten Tur ...   15.06.2017

» Betrüger Hans-Joachim Roskosz mit Anleger-Million ...   14.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen