GoMoPa: Barterbizz verleumdet weiterhin GoMoPa
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
28. Juni 2017
1.015 User online, 50.447 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


22.04.2013
Barterbizz verleumdet weiterhin GoMoPa
Sophia Zwiebel

"Wissen Sie überhaupt wer und welche "rechtkräftig verurteilten Betrüger" hinter GOMOPA stecken???" So sachlich fundiert sieht die Empörung einer Firma aus, die aufgrund der GoMoPa-Berichterstattung ihre zweifelhaften Projektfinanzierungsmethoden nicht mehr an den Mann bekommen.

Seit Juli 2005 beschäftigt die Firma International Barter-Business (Barterbizz) mit Sitz in Mahe auf den Seychellen das Forum des Finanznachrichtendienstes GoMoPa.net, und genauso lange versucht der "Financial Advisor" von Barterbizz John Harris im Forum Stimmung gegen Kritiker zu machen. Doch die lassen viele Jahre nicht locker, schließlich wurde es stiller um Harris und Barterbizz.

Nun sind die Herren wieder aktiv, geändert hat sich aber am Geschäftsmodell nichts. Barterbizz versprach Kredite für gut konzipierte Geschäftsideen von US-amerikanischen Investoren. Die Kontakte wollte Barterbizz herstellen, allerdings mussten die Kunden eine US-Firma in Form einer Finanzierungszweckgesellschaft ("Special Purpose Entity", kurz SPE) gründen. Dafür fallen hohe Gebühren an, so dass bereits vor der Kreditvermittlung ein hoher 5stelliger Betrag geflossen ist. Für den Fall, dass sich tatsächlich interessierte US-Investoren finden, müssten dann noch zusätzlich hohe Gebühren in eine Due-Diligence-Prüfung (eine Art Sorgfalts- und Risikoüberprüfung) investiert werden. Geflossen ist kein einziger Kredit, und auch die werbemäßig versprochene Kapitalspritze für Unternehmen durch einen Börsengang wurde nie glaubhaft erreicht. Zumindest hält Barterbizz mit seinen angeblich zahlreichen Referenzen hinterm Berg.

Nun wird der Ton sofort scharf, sobald GoMoPa ins Spiel kommt. Aus einem uns vorliegendem E-Mail-Verkehr zwischen einem potenziell interessiertem Barterbizz-Kunden und "Comercial Financing Consultant" (Finanzberater) Steven J. geht hervor, dass Barterbizz wohl nichts anderes als Verleumdung mehr einfällt, um auf Vorwürfe zu reagieren (Originaltext):

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 



Pressemitteilung zum Thema
» Barterbizz: Teure US-Firmen, aber Null Kredite oder Börsengänge
» Delaware - damit das Schwarzgeld in die USA fließt

Beiträge zum Thema
» Finanzvermittlung International Barter Business
» Harris - International Barter-Business Seychellen
» Wer ist PAX?
» 130%Finanzierung mit Kreditzusammenfassung?
» Barterbizz - Wer hat jüngst auch miese Erfahrungen gemacht?
» Barterbizz
» Suche Immobilienfinanzierung
» Frage an EUCH zu Barterbizz
» Amerikanische Bank Webseite
» Kennt jemand Ken Goddard?
» Siegfried Matzat (IPF) -D- 29690 Gilten
» Gründung einer Versicherungsgesellschaft
» Projektfinanzierung durch Bank Guarantee - Blocked Funds Letter - MTN - Bonds - CD via Swift MT760 Bank to Bank Basis

Kategorien zum Thema
» Firmengründung und Offshore
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Kapitalbeschaffung
» Themen die für Wirbel sorgten

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Gegendarstellung von Barterbizz vom 24. April 2013 am 25.04.2013 09:43
Sehr geehrte Frau Zwiebel,
sehr geehrte Damen und Herren:

wir nehmen Bezug auf Ihre aktuelle Pressemeldung

"Barterbizz verleumdet weiterhin GoMoPa"

Zunaechst gilt einmal festzuhalten, dass wir GoMoPa nicht ver-leumden, denn wir brauchen nur auf die diversen Aktenzeichen unterschiedlicher Staatsanwalten zurueckgreifen, die uns vor-liegen. Wir koennen uns nicht vorstellen, dass diese Aktenzeichen alle getuerkt sein sollen.

Auch wenn GoMoPa sich gerne unter dem Deckmantel "Presse-freiheit" versteckt, sollte man darauf achten, dass man Presse-meldungen nur dann herausgibt, wenn deren Inhalte auch sauber recherchiert worden sind.

Dadurch, dass bei GoMoPa leider auch des oefteren Halb- oder
ab und zu sogar Unwahrheiten verbreitet werden, muessen sich
die Initiatoren dieser Firma nicht wundern, dass diese dann auch
mal berechtigten Gegenwind bekommen.

Es mag ja zweifelsfrei sein, dass GoMoPa mit seinen Warnhin-weisen bzw. Veroeffentlichungen auch schon grosse Erfolge verbuchen konnte, diese Tatsache impliziert jedóch in keinster Weise, dass alle in Ihrem Forum "Angeprangerten", vor denen gewarnt wird, auch tatsaechlich Dreck am Stecken haben.

Wir haben Ihnen nie unterstellt, dass GoMoPa bewusst Halb-
oder Unwahrheiten verbreiten laesst, wir bescheinigen dieser Firma aber immer wieder gerne, dass deren freie Journalisten
aus welchen Gruenden auch immer oftmals schlecht bis ueberhaupt nicht recherchieren, sondern einfach nur drauf losschreiben.

Das trifft nun heute auch mal wieder auf Sie zu, sehr geehrte
Frau Zwiebel.

Daher werden wir auch heute wieder gerne unsere Richtigstellung abgeben, zu deren Veroeffentlichung GoMoPa ja verpflichtet ist.

Somit koennen sich dann die zahlreichen User von GoMoPa
ihr eigenes Bild machen.


Sie schreiben, dass unsere Firma aufgrund Ihrer Berichter-stattung die Finanzprodukte nicht mehr an den Mann bekommen.

Falsch, wir sind nun seit 10 Jahren auf dem Markt und freuen uns
nach wie vor darueber, dass wir aufgrund unserer excellenten
Kontakte zu zum Teil sehr renommierten Lendern in den USA
ernsthaft interessierten Darlehenssuchenden nach wie vor
Finanzierungen besorgen koennen, die es in dieser Form,
naemlich ohne Einsatz von ca. 30% Equity, in Europa schon
lange nicht mehr gibt.

Sie schreiben, wir machen Stimmung gegen Kritiker.

Richtig, denn wenn bei GoMoPa nachweislich Dinge veroeffent-licht werden, die hinten und vorne nicht stimmen, die auch jeder Logik entbehren, dann muessen wir uns dagegen sogar zur Wehr setzen.

Sie schreiben, Barterbizz verspricht Kredite.

Falsch, I.B.B. Ltd. hat noch nie Kredite versprochen, weil wir auch noch nie Kapitalgeber waren bzw. uns als solche ausge-geben haben.

Wir sind eine Vermittlergruppe - nichts anderes - die aber seit 10 Jahren garantieren kann, dass unsere zahlreichen Kunden mit zum Teil sehr renommierten und ueber alle Zweifel erhabenen Lendern in den USA in Kontakt gebracht werden, an die man sonst nie gekommen waere.

By the way: Diesbzgl. liegen uns Referenz- und Dankesschreiben vor, u.a. von einem in der deutschen Oeffentlichkeit sehr be-kannten ehemaligen Investmentbanker.

Sie schreiben, dass im Vorfeld eine Finanzierungszweckge-sellschaft gegruendet werden muss.

Richtig, und jetzt mal ein dickes Kompliment an Sie, Frau Zwiebel.
Sie sind doch seit 2005 - seit dem wir mit GoMoPa zu tun haben -
tatsaechlich die erste Journalistin die den richtigen Begriff ver-wendet.

Alle Ihre Vorgaenger "unterstellten" uns naemlich, dass wir den Kunden eine einfache International Business Company fuer ueberteuertes Geld "aufs Auge druecken" wuerden.

Sie haben jetzt erstmals die Wahrheit geschrieben, DANKE, DANKE!!!

Ja, in der Tat, muessen Kunden, die ueber den US - ameri-kanischen Kapitalmarkt eine Finanzierung haben moechten
eine solche SPE gruenden. Fakt ist naemlich, dass diese Kunden in Europa aufgrund der Basel II und III Bestimmungen keine Finanzierung mehr bekommen, weil denen das geforderte Equity fehlt. Die USA haben diese Basel II und III Bestimmungen nachweislich nicht ratifiziert, ergo bekommt man in den USA noch Vollfinanzierungen, naemlich eine Combination aus Equity und Debt Financing.

Aber natuerlich kann und darf der Privatmann aus Deutschland in den USA kein Equity Financing beantragen. Antragstellerin muss eine juristische Person in den USA sein, und das wird dann eben diese SPE.

Charakteristisch fuer eine solche SPE ist dann ein 50-60 seitiges
Operating Agreement, das von US-amerikanischen Anwaelten erstellt wird. Aus diesem Grund sind by the way die Kosten auch hoeher als bei der normalen Gesellschaft von der Stange, die wir im uebrigen auch fuer $600 USD anbieten, allerdings fuer Finanzierungen unbrauchbar sind.

In diesem Operating Agreement wird dann u.a. festgelegt, dass der Kunde in einem moeglichen Worst Case nicht mit seinem Privat- oder sonstigen Vermoegen zu haften hat, also ein Haftungsausschluss.

Fakt ist aber, dass in der Regel die Preise fuer diese Zweckge-sellschaften immer noch kostenguenstiger sind als die von US Corporation Services, fuer die Sie ja bekanntlich sogar Werbung machen.

Sie schreiben, dass sogar Gelder fuer eine Due Diligence Pruefung aufgebracht werden muessen, auweia, was fuer eine "Sauerei und Abzockerei".

Dennoch richtig, denn auch wenn es bis zu Ihnen noch nicht vorgedrungen ist, werden fuer Due Diligence Pruefungen immer Gelder verlangt, die der Kunde auch generell zu zahlen hat.
Wenn Sie nun ehrlich zu sich selbst sind, haben Sie uns mit dieser Aussage bzw. Feststellung nicht geschadet, sondern haben lediglich bestaetigt, dass wir unsere Kunden im Vorfeld
nur richtig beraten, indem wir denen auch stets alle erforderlichen und ueblichen Vorlaufkosten exakt beziffern.

Ihre heutige Pressemeldung haben wir unseren diversen
Kooperationspartnern bereits zur Kenntnis gegeben.
Sowohl ein Wirtschaftspruefer als auch ein ehemaliger Banker
bekamen ueber Ihre "Vorwuerfe" bzgl. der Vorlaufkosten fuer
eine notwendige Zweckgesellschaft und einer DD-Pruefung
derartige Lachkraempfe, was uns fast schon unangenehm war, sorry.

Sie schreiben, dass bis dato noch kein einziger Kredit geflossen ist.

Falsch, es sind bereits mehrere Finanzierungen erfolgreich
geclosed worden, die man in den Tombstones der jeweiligen
Lender auch nachlesen kann.

Solche Referenzen geben wir aber genauso wenig an Kunden heraus wie deutsche Banken aufgrund geltender Datenschutz-bestimmungen.

Hierfuer haben die meisten Kunden sogar Verstaendnis, weil sie es nicht anders kennen.

Unabhaengig von den Datenschutzbestimmungen, die in Ihren Augen ja nur ein "Instrument" darstellen, damit sich die "Abzocker" dahinter verstecken koennen, werden wir GoMoPa so oder so keine Referenzen nennen, denn erstens sind wir Ihnen gegenueber schon mal zu gar keiner Rechenschaft verpflichtet und zweitens fragen wir uns, weshalb wir Ihnen Kundennamen veroeffentlichen sollen, wo doch Ihre serioesen User alle
anonym bleiben, weil diese sich in der Regel hinter Pseudonymen
verstecken duerfen?!

Da obige Behauptung nachweislich falsch ist bzw. Sie die vermeintliche Richtigkeit nicht beweisen koennen, ist diese nur auf vage Vermutungen aufgebaut bzw. auf die wenigen Aussagen von Ihren Usern, die auch tatsaechlich keine Finanzierung erhalten haben.

Aufgrund deren Anonymitaet koennen wir Ihnen ja auch leider nicht die komplette Kreditakte derer zustellen, spaetestens dann wuessten Sie aber, mit welch "serioesen" Zeitgenossen Sie es da zu tun haben. Fakt ist aber, dass Sie jetzt wieder falsche, zumindest aber unbewiesene Behauptungen veroeffentlicht haben, und das nennt der Gesetzesgeber Verleumdung und ueble Nachrede.

Und wenn Sie dann mal die uns vorliegenden Aktenzeichen diverser Staatsanwalten ueberpruefen, dann werden Sie feststellen, dass wir unsere angebliche Verleumdung GoMoPa gegenueber zumindest etwas mehr substantiieren koennen als Sie.

Sie schreiben, der Ton wird schaerfer......................

Richtig, was soll man denn Ihrer Meinung nach tun???
Immer nur nicken und nicken und nicken, oder was???
Dann kaeme ja sogar der berechtigte Verdacht auf, dass
GoMoPa scheinbar richtig und gut recherchiert haette.
Aber Sie wissen selbst, dass

1. Sie gewisse Zusammenhaenge wohl aus Unkenntnis nicht richtig begreifen.
2. Sie voellig normale und gaengig Praktiken wie z.B. DD-Kosten in Frage stellen.
3. somit selbst immer wieder Verleumdungen verbreiten.

Fakt ist sicherlich, dass Sie diese neue Pressemeldung nur aufgrund eines Hinweises von einem neuen Mitglied veroeffentlicht haben.

Da wir in diesem Fall jedoch trotz Ihrer Anonymitaets-zusage diesem neuen Mitglied gegenueber wissen um wen es sich handelt, naemlich um einen Herrn Franz Rathmann aus Konz, koennen wir hier und heute auch gleich beweisen, dass Sie auch diesen Bericht verfasst haben ohne die Zusammenhaenge zu verstehen, ohne gaengige Praktiken zu akzeptieren, ohne richtig zu recherchieren, was kommt dabei heraus???

Richtig, die naechste Verleumdung Ihrerseits uns gegenueber.

#1 - Kommentar von Tomas Runde (tomas_hh) am 17.05.2013 10:14
@barterbizz

Ich lese schon viele Jahre GoMoPa und bin daher möglicherweise vorgeschädigt.

Mir fällt auf, dass Sie auf Ihrem Internetauftritt unter "Press Release" lediglich eine Firma (GDC) nennen.
Ich bin dann mal den dort angeführten Links gefolgt und konnte keinerlei börsennotierte Aktivität mehr feststellen.

Hab dann mit google die Firma gesucht und gefunden.
Es irritert mich, dass eine Firma mit .de Webseite und deutscher Telefonnummer einen durchgängig englischsprachigen Auftritt hat. Auch die vielen Fehler (tote Links auf Ziele innerhalb gdc-ag.de) hinterlassen einen schalen Eindruck, insbesondere für eine Internet-Firma.

Nach einer mehr als 10-jährigen Tätigkeit in dem Business müssten Sie doch über besser geeignete Leistungsnachweise verfügen.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» MediNavi AG und Medi Kompass GmbH: Darum stieg Bus ...   27.06.2017

» Faules Ei in den HEH Flugzeugfonds Madrid, Palma u ...   24.06.2017

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen