GoMoPa: Inncona GmbH: Staatsanwaltschaft blamiert sich mit Anklagen
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
19. Oktober 2017
6.010 User online, 50.487 Mitglieder


22.07.2013
Inncona GmbH: Staatsanwaltschaft blamiert sich mit Anklage

Nach mehr als drei Jahren Ermittlungsarbeit ist der Fall der insolventen Inncona Gruppe quasi abgeschlossen. Das Ergebnis der Anklagen gegen die beschuldigten Initiatoren, die wegen des Vorwurfs ein illegales Schneeballsystem betrieben zu haben mehr als sechs Monate lang in Untersuchungshaft saßen, ist eine Blamage für die Staatsanwaltschaft Bielefeld. Die Vorwürfe wurden vom Oberlandesgericht Hamm als "nicht nachvollziehbar" verworfen und die Anklage gegen die ehemaligen Geschäftsführer nicht zur Hauptverhandlung zugelassen.

Die Anklage vom 15.05.2008 wurde wegen des Verdachts des Kapitalanlagebetrugs und Steuerhinterziehung in jeweils 1.100 Fällen eingeleitet. Nach mehr als sechs Monaten Untersuchungshaft wurden die Haftbefehle ersatzlos und ohne jegliche Auflagen aufgehoben. Die Anklage gegen die drei Geschäftsführer der Inncona wurden nicht einmal zur Hauptverhandlung zugelassen.

Schwere Vorwürfe gegen Staatsanwaltschaft

In der Kritik steht nun die Staatsanwaltschaft Bielefeld, Schwerpunktstaatsanwaltschaft Wirtschaftskriminalität, die unter der Leitung von Oberstaatsanwalt Rempe die Ermittlungen führte...


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beiträge zum Thema
» Inncona Gruppe - Verdacht auf Kapitalanlagebetrug

Links zum Thema
» Originalstatement Inncona

Kategorien zum Thema
» Erfahrungen mit
» Betrug
» Urteile und Recht

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Trauer um GoMoPa-Fachautor Jürgen Roth: Kein Umfa ...   17.10.2017

» Siemens Aktienbetrug? "Die Haupthand" von Solingen ...   16.10.2017

» Schwarze Kassen und Schmiergeld? Airbus-Chef Thoma ...   13.10.2017

» Kfz-Markenwerkstätten: Vom Hersteller zum Schumme ...   12.10.2017

» Leonteq AG: CEO Jan Schoch gefeuert, Prinz Charles ...   11.10.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen