GoMoPa: PIM Gold gibt Entwarnung
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
19. November 2017
681 User online, 50.503 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


27.09.2013
PIM Gold gibt Entwarnung

Vor einer Woche fragte eine Goldsparkundin der PIM Handelsgesellschaft mbH in Heusenstamm in Hessen im Portal des Finanznachrichtendienstes GoMoPa.net: Wo ist mein Gold nur geblieben?

Nachdem die Kundin aus Wettenberg in fast zwei Jahren insgesamt 12.100 Euro eingezahlt hatte, sollte sie nach einer Kündigung ihres Goldabos am 9. August 2013 nur klägliche 103 Gramm Gold ausgeliefert bekommen. Was einem Gegenwert von lediglich 3.347,50 Euro entsprach.

Die Kundin unterschrieb die Goldorder über die 103 Gramm nicht, sondern schaltete die Münchener Rechtsanwaltskanzlei CLLB ein. GoMoPa.net wandte sich an den Geschäftsführer der PIM Handelsgesellschaft mbH, Mesut Pazarci (42). Der war aber nicht zu sprechen und rief auch nicht zurück.

Gestern gab die PIM Handelsgesellschaft mbH Entwarnung. Der Diplomfinanzwirt Oskar Berberich vom RISK-Management & Controlling der PIM teilte GoMoPa.net mit:

Zitat:


In diesem Falle gab es eine nicht korrekte Auslieferungsanweisung der Kundin. Nachdem die Kundin sich beschwert hat, wurde nachweislich unverzüglich die korrekte Auslieferung und Auszahlung unverzüglich vorgenommen.

Eine nachträgliche Bewertung des Vorgangs offenbarte, dass lediglich Kommunikationsmissverständnisse zwischen der Kundin und unserem Innendienst vorlagen, welche - wie sich das gehört - auf Nachfrage unverzüglich im Sinne des Kunden korrekt geklärt wurden.


In diesem Zusammenhang räumte der RISK-Manager gleich auch noch mit einem großen Missverständnis auf. Die neuinstallierte Überwachungsanlage in der Firmenzentrale gilt nicht den Goldbeständen der Kunden, wie vermutet. Das Gold lagere die PIM an einem anderen sicheren Ort. Manager Berberich:

Zitat:


Die Goldbestände von PIM und die treuhänderisch verwahrten Kundendepotbestände sind bei dem Sicherheitslogistiker ViaMat in Raunheim bei Frankfurt eingelagert, welcher uns täglich eine Inventur dieser Bestände übermittelt. In einer Tagesbilanz wird somit tagesaktuell der Gesamtbestand als auch der Bestand eines jeden Kunden nachgewiesen und durch unabhängigen Dritten (= ViaMAT: ein von der LBMA zertifiziertes Unternehmen) dokumentiert.


Die Strafanzeige gegen Mesut Pazarci wegen eines mutmaßlichen Schneeballsystems von einer anonymen "Gemeinschaft der betrogenen Anleger bei der PIM Handelsgesellschaft mbH" Anfang Juli 2013 bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt und der Bonner Finanzmarktaufsicht BaFin bezeichnet der PIM-Manager als Shitstorm:

Zitat:


Nachdem wir von dieser Shit-Storm-Kampagne beschuldigt wurden, Kunden um 8 Millionen Euro betrogen zu haben, da angeblich Golddepotbestände veruntreut worden seien, haben wir die Richtigkeit der Goldbestände durch einen Wirtschaftsprüfer überprüfen lassen.

Im Wirtschaftsprüfertestat vom 24. Juli 2013 ist bescheinigt, dass die gesamten Goldbestände aller unserer Kunden in den Depots vollständig vorhanden sind. Siehe Link: die PIM-Inventur.

Sollten Sie unsere Sachvorträge weitergehend überprüfen wollen, laden wir Sie in unsere Geschäftsräume ein und bieten dabei auch die Gelegenheit unser Golddepots vor Ort zu überprüfen.

Die diesbezüglich anfallenden Reisekosten erstatten wir Ihnen selbstverständlich.


PIM Gold distanziert sich von Ludwig Götzinger

Vertreter geschädigter Anleger einer inzwischen insolventen GVP Vermögensberatungs GmbH Darmstadt (beziehungsweise deren "Tochterfirmen" GVP Finance Suisse, GVP s.a.r.l. Luxemburg, GVP Ltd. Dublin) monierten im GoMoPa.net-Forum, dass der aus der Haft entlassene Ludwig Götzinger "wieder in Sachen Kapitalanlage, mit PREMIUM INVEST MANAGEMENT PIM für Goldsparen unterwegs" sei. PIM ist die Abkürzung für Premium Invest Management.

Dazu stellte RISK-Manager Oskar Berberich klar:

Zitat:


Herr Ludwig Götzinger hatte zu keinem Zeitpunkt einen Vertriebspartnervertrag mit unserem Unternehmen. Herr Götzinger trat ohne unser Wissen im Jahre 2010 als Sub-Vertriebspartner der Firma BBAG aus Berlin auf, welche bei uns eine Vertriebspartneranbindung hatte. Als wir hiervon erfuhren, haben wir den Vertriebspartnervertrag mit der BBAG fristlos gekündigt.

Es ist schon niederträchtig, unser Unternehmen mit den Betrugshandlungen des Herrn Götzinger in Zusammenhang zu bringen.


Das Schweizer Konsumenten-Magazin saldo, das im Juni 2013 vorrechnete, dass ein Schweizer Goldversand-Abo bei der PIM doppelt so teuer sei als bei der Zürcher Kantonalbank oder der UBS, nämlich 5.000 Franken für 50 Gramm Gold bei PIM und 2.443 Franken für dieselbe Menge bei der Schweizer Kantonalbank bzw. 2.457 Franken bei der UBS, sei schlecht informiert.

Oskar Berberich schrieb an GoMoPa.net:

Zitat:


Die hier vorgetragenen Konditionen standen so keinem Zeitpunkt in unseren Verträgen und AGBs und sind deshalb nachweislich falsch und frei erfunden. Sie haben somit nachweislich zumindest vorsätzlich falsche Beschuldigungen veröffentlicht.


Letzte Frage: Stimmt es, dass Mesut Pazarci schon Insolvenz mit einer Firma namens Paragon GmbH hingelegt hat?

Oskar Berberich:

Zitat:


Herr Mesut Pazarci war nachweislich weder Inhaber noch Geschäftsführer noch in einer anderen Funktion für eine Firma Paragon GmbH tätig.


GoMoPa.net: Herr Berberich, wir danken für die Informationen.

Die betroffene Goldkundin hat GoMoPa.net auf die Bitte um eine Bestätigung einer nun korrekten Goldsparplan-Abrechnung nicht geantwortet. Nun denn...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» PIM-Goldsparplan-Kundin: Wo ist mein Gold nur geblieben?
» Die Gold-Gebote

Beiträge zum Thema
» Mesut Pazarci warnt vor Betrug und Milliardenverluste im grauen Kapitalmarkt
» Premium Invest Management Vertriebsgesellschaft mbH (PIM) - pim-invest.com - Mesut Pazarci

Link zum Thema
» Dr. Thomas Schulte: Vorsicht bei Edelmetall-Geldanlagen

Kategorie zum Thema
» Grauer Markt

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Detlef Gröninger am 24.06.2014 13:02
Ist Oskar Berberich ein Unschuldiger? Oder ist er ein Manipulator seines Auftraggebers? Außerdem müsste er doch genug mit seinen 5666 aktiven Partnern von simplymaxx zu tun haben. Jetzt werkelt er auch noch bei PIM. Es gibt viele offene Fragen..

#1 - Kommentar von Laurin Pullrich am 30.06.2014 18:03
Wo ist mein Gold nur geblieben? Witzig das kann doch nicht sein? Wenn man dort anruft kommt ein unglaublich unseriöses Unternehmen ans Telefon. Das hört man doch schon wenn man da anruft das es Abzocke ist. Unglaublich unseriös und dubios da legt man doch nicht an! Niemals!

#2 - Kommentar von terzberliner am 26.07.2014 13:50
Ist Oskar Berberich die Unschuld vom Lande oder gewiefter Manipulator im Dienste seines Herrn und Brötchengebers?
Das wirft auch mir viele Fragen auf.
Das stinkt doch meilenweit!


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Zukunftsfonds: Ex-BILD-Chef Kai Diekmann will mit ...   17.11.2017

» Scholz-Anleihe: Millionenklage gegen die Schrottk├ ...   17.11.2017

» Euro Grundinvest (EGI): Sven Donhuysen trat ab. Si ...   16.11.2017

» Genossenschaft Help24.de und Rechtshelfer Hasso.co ...   15.11.2017

» Volkssolidarit├Ąt Pleite-Immobilienfonds: Anlegera ...   14.11.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen