GoMoPa: Bankhaus SCHNIGGE warnt vor Gold International SE
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
26. März 2017
672 User online, 50.387 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


10.10.2013
Bankhaus SCHNIGGE warnt vor Gold International SE

Florian Weber,<br /> Vorstandschef<br />der SCHNIGGE<br /> Wertpapierhandels-<br />bank AG Düsseldorf
Florian Weber,
Vorstandschef
der SCHNIGGE
Wertpapierhandels-
bank AG Düsseldorf
Als die SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG in Düsseldorf am 10. September 2012 ihren neuen Service einer Zeichnungsplattform für Anleger und Emittenten eröffnete, verkündete der Vorstandsvorsitzende Florian Weber (46) stolz den Startschuss für eine mit A-Rating gesicherte Anleihe (6,25 Prozent Jahreszinsen über eine Laufzeit von 5 Jahren) der börsennotierten Hahn-Immobilien-Beteiligungs AG aus Bergisch-Gladbach.

Zu den Referenzkunden der seit 2003 selbst an der Börse gelisteten SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG (rund 10 Millionen Euro Reinvermögen, rund 18 Millionen Euro Jahresumsatz) zählen Firmen wie SCHNEEKOPPE GmbH & Co. KG, Valensina, Bastei Lübbe, fairvesta Europe AG, Helma Eigenheimbau, AVW Grund AG oder auch Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG.

Doch nun traf den renommierten Wertpapierhändler Weber (9 Jahre Deutsche Bank AG, 7 Jahre Börsenmakler der SCHNIGGE AG, 10 Jahre Vorstand der SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG) fast der Schlag, als sein Haus plötzlich als Aktienverwahrstelle und Händler einer in Venlo (Holland) und Düsseldorf beheimateten Gold International SE beworben wird, obwohl solche Aktien an keiner Börse gehandelt werden und die Verbraucherschutzzentralen in NRW und Baden Württemberg Bürger vor den dubiosen Vertriebsmethoden der Gold International S.E. warnen.

Florian Weber weiß als Hobby-Goldwäscher wie schwer es ist, ein paar echte Goldnuggets zu erhalten. Beim Kauf der Aktien der Gold International SE aus der Füllenbachstraße 4 (vormals Schanzenstraße 94) in Düsseldorf erhalten die Kunden Papier-Aktien, die zu drei Vierteln vom bisherigen Inhaber noch gar nicht bezahlt worden sind.

Inhaber von insgesamt 10 Millionen Stückaktien zum Wert von je einem Euro ist laut einer Urkunde, die der Dortmunder Notar Dr. Wolfgang Weber am 25. Juni 2013 abgestempelt hat, eine European Property Services B.V. mit Sitz in Venlo in den Niederlanden.

Die sei zwar Besitzer der 10 Millionen Inhaberaktien an der Düsseldorfer Gold International SE (SE steht für Europäische Aktiengesellschaft), aber die niederländische Firma habe laut Notarurkunde die Aktien erst zu rund 25,9 Prozent bezahlt. Von 10 Millionen Euro seien nur 2,47 Millionen Euro einbezahlt worden.

Dennoch verkauft die holländische Firma nun die größtenteils unbezahlten Aktien zum doppelten Preis, nämlich für 20 Millionen Euro (2 Euro pro Aktie) weiter an eine Firma Gold International B.V., die sich mit der holländischen Inhaberin und Verkäuferin ein und dieselbe Adresse in Holland teilt (Spoorstaat 42-52, K 108, 5911 KJ Venlo / Niederlande).

Diese Käuferin versucht nun, den Kaufpreis von 2 Euro pro Aktie über Callcenter-Anrufe von gutgläubigen Bürgern aufzutreiben.

Aber da es die Aktien nicht in echt an der Börse gibt und sie in echt auch nirgends gehandelt werden, muss man ja den Kunden erzählen, wo denn ihre Aktien nun eigentlich aufbewahrt werden. Normalerweise müssen nicht börsennotierte Aktien von einer Wertpapiersammelbank oder einem Kreditinstitut verwahrt werden, will man mit ihnen Handel treiben. Offenbar hat sich kein Geldhaus gefunden, das die Aktien der Gold International SE als handelbare Wertpapiere ansah.

Dennoch sei den potentiellen Kunden am Telefon versprochen worden, die Aktien werden von der SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG in Düsseldorf gehandelt. Vielleicht war es die Idee von Stefan Hartmann (49). Der Vorstand der Gold International SE ist seit vielen Jahren Geschäftsführer der Assetfinance GmbH mit Sitz in der Schanzenstraße 94 in Düsseldorf, die sich auf verschiedene Dienstleistungen im Zusammenhang mit Vorratsgesellschaften und Auslandsgesellschaften spezialisiert hat. Und als Düsseldorfer kennt man natürlich den guten Ruf der dort beheimateten SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG.

Deren Vorstand Florian Weber findet das gar nicht witzig und schickte dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net heute als Pressesprecher der Wertpapierhandelsbank folgenden Brief:

Zitat:


Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem wir in den letzten Tagen vermehrt Anfragen von Anlegern erhielten, denen vorgegaukelt wurde, die SCHNIGGE AG würde Aktien der Gold International SE handeln, sehen wir uns veranlasst, die folgenden Informationen zu veröffentlichen.

Da Sie nach unserer Recherche in der Vergangenheit entweder bereits vorsichtige Artikel zu dem Unternehmen oder den Vertriebspraktiken veröffentlicht haben oder aber ein sonstiges berufliches Interesse daran haben, unlautere Praktiken aufzudecken, erlaube ich mir, Ihnen unsere Stellungnahme weiterzuleiten.

Warnung Handel der Gold International SE, WKN A1PG8R

Sehr geehrte Anlegerinnen und Anleger, ...


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beiträge zum Thema
» Gold International SE - Sparpläne
» LottoX WinFonds - Lotto für 9,90 Euro statt 52,50 Euro

Kategorien zum Thema
» Dubios
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Albin Borkenkaefer am 14.10.2013 16:12
Ein Bankhaus das warnt. Da muss einer erstmal drauf kommen. Gut gemacht Bankhaus Schnigge-

#1 - Kommentar von M. Ebert am 23.06.2014 21:28
Es wird vermutet, dass die Angabe der Schnigge AG als möglicher Handelspartner mit dem Ziel erfolgt ist, einerseits die Involvierung einer seriösen Bank zu suggerieren und wiederrum andererseits den Anleger mit der Nennung einer Handelsmöglichkeit darüber zu täuschen, dass es keine Handelsliquidität in der Aktie gibt.

#2 - Kommentar von Offenbach22 am 25.06.2014 19:43
Vielen Leuten liegen Fälle vor gegen die Firma Gold International SE, die von einem Verbraucher die Zahlung von 5000,- ? verlangt, der mittels PostIdent-Verfahrens einen Vertrag geschlossen haben soll. Nur eine Schande ist das der Mandant nichts davon weiß. Vor der Firma Gold International SE warnt nicht nur das Bankhaus SCHNIGGE sondern auch mehrere Verbraucherzentralen. Diese sprechen davon, dass die Firma Gold International SE Verbrauchern Verträge über Finanzprodukte, Sparpläne und andere Finanzverträge ?unterschiebt?. Leider stimmt das auch und man sollte auf jeden Fall die Finger von der Firma lassen, da man dort echt viel Geld verlieren kann und das bringt nur Stress also alle Investoren Finger weg von dieser Firma. Außerdem berichten Verbraucherzentralen übereinstimmend: Die Gold International SE rufe Verbraucher unerwünscht an (inzwischen verbotener ?cold call?) und mache Werbung für Produkte wie die ?Goldaktie? oder für Sparpläne/Finanzverträge. Einfach nur unseriös!


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital ...   23.03.2017

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society ...   17.03.2017

» Solvium Capital GmbH: Qualitätssiegel Trusted Ass ...   16.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen