GoMoPa: Nach S&K-Ausbluten: MIDAS Fonds nur noch 20 Prozent wert
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
28. März 2017
447 User online, 50.388 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


16.10.2013
Nach S&K-Ausbluten: MIDAS Fonds nur noch 20 Prozent wert

Es ist ja nicht so, dass die im August 2012 eingefädelte feindliche Übernahme der Kölner MIDAS Management AG mit ihren sechs Mittelstandsfinanzierungsfonds samt Treuhänderin AURATOR am Ende wirklich den vereinbarten und völlig überzogenen Kaufpreis von 7 Millionen Euro an frischem Geld in die MIDAS- und AURATOR-Kassen gespült hätte. Ganz im Gegenteil sollen die Midas-Kommanditisten die Zeche mit ihrem eigenen Geld bezahlt haben.

Insofern habe es S&K-Boss Stephan Schäfer aus Offenbach, der in der Justizvollzugsanstalt Weiterstadt einsitzt, auch gar nicht weh getan, allein für die Übernahme der MIDAS Management AG rund 4,8 Millionen Euro zu veranschlagen, obwohl die MIDAS Management AG Ende 2010 nur durch einen Bilanztrick (ein unbedingter Rangrücktritt des Gläubigers machte Schulden zu Eigenkapital) vor einer Überschuldung von 1 Million Euro gerettet werden konnte.

Der utopische Kaufpreis von rund 4,8 Millionen Euro geht aus der Anlagenliste der S&K Assets GmbH hervor, die die MIDAS Management AG zwar kaufte, aber offensichtlich nicht wirklich mit eigenem Geld bezahlte.

In Wahrheit war ja der Weg des Geldes, wie der Hamburger Analyst Stephan Appel rekonstruierte, vermutlich so, dass die freien liquiden Mittel der MIDAS-Fonds von weit über 7 Millionen Euro nicht mehr weiter auf Festgeldkonten parken sollten, sondern, weil es angeblich mehr Zinsen geben würde, an Unternehmen der S&K Gruppe in Form von Darlehen ausgereicht werden sollten. Von dort wurde das Geld als Unterdarlehen an S&K-Unterunternehmen weitergereicht, die wiederum Beteiligungen aller Art damit kaufen durften. Eines hieß S&K Assets GmbH.

Appel führte aus:

Zitat:


Bei der S&K Assets GmbH wird es als Anschaffungskosten für die Beteiligung an der MIDAS Management AG geführt und könnte zugleich als verzinsliche Verbindlichkeit unter den "sonstigen Verbindlichkeiten" von zirka 16,635 Millionen Euro auf der Passivseite gelistet worden sein.

Dazu würden auch die "Kostenumlagen von verbundenen Unternehmen" in Höhe von 1.071.000 Euro in der G&V (Gewinn- und Verlustrechnung - Anmerkung GoMoPa.net) der S&K Assets GmbH passen.

Es kann unseres Erachtens nicht ausgeschlossen werden, dass die nicht in Beteiligungen investierten MIDAS-Kommanditgesellschafts-Gelder [...] (in)direkt für Kosten des Erwerbs der MIDAS- Unternehmen verwendet worden sind.


MIDAS-Fonds-<br />manager Peter<br /> Goeke aus Köln
MIDAS-Fonds-
manager Peter
Goeke aus Köln
Dass Appel mit seiner Vermutung wohl ins Schwarze getroffen hat, belegt auch eine Untersuchung, die der frühere KPMG-Wirtschaftsprüfer und langjährige MIDAS-Fondsmanager Peter Goeke aus Köln für den Zeitraum seit der feindlichen Übernahme durch die S&K, die bei der S&K unter dem Codenamen "Operation Krake" lief, bis in die Gegenwart vornahm.

Die Untersuchung war möglich, weil S&K-Boss Marc-Christian Schraut aus Röllbach, der zur Zeit in der Justizvollzugsanstalt Kassel I auf seine Anklage wegen eines betrügerischen Schneeballsystems wartet, einige Mitarbeiter der MIDAS-Gruppe mit einer notariell beglaubigten Handlungsvollmacht ausstattete.

Das Untersuchungsergebnis war für die Anleger niederschmetternd. In einem Anlegerrundschreiben teilte Peter Goeke am 20. September 2013 mit:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» CIS Garantie Hebel Plan 08: Aufstand gegen S&K-Chef Schraut
» Verhafteter S&K-Boss Marc-Christian Schraut blockierte GenoHausFonds I
» S&K: Protz auf Pump und den Staatsanwalt im Nacken?
» Deutsche S&K Sachwert AG: Nachbessern für die Sicherheit

Beiträge zum Thema
» MIDAS
» Deutsche S&K Sachwert AG - sorgt für Gesprächsstoff

Links zum Thema
» Litigation PR bei DIE ZEIT
» S&K Organigram 2013
» S&K-Klage vom 11.03.2013 am LG Frankfurt am Main gegen Wirtschaftswoche
» S&K Firmenorganigram September 2011
» Immer mehr S&K-Spuren führen nach Florida!
» Bericht von Main-Netz über die Razzia
» S&K - Erfolg und Leidenschaft fürs Immobiliengeschäft
» S&K stellt sich vor
» Foto vom S&K-Firmensitz in Frankfurt

Kategorien zum Thema
» Fonds
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Aktien
» Dubios
» Fonds - Informationen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von himmelpreiser am 03.11.2013 18:36
Gott sei's gedankt, dass ich in diesen Scheiß der mir auch vorgeschlagen wurde nicht investierte!

#1 - Kommentar von Manuel Nestler am 25.06.2014 18:07
Die MIDAS Management AG aus Köln brachte verschiedene Publikumsfonds auf den Markt, welche als MIDAS Mittelstandsfonds bekannt sind. Es handelt sich hierbei um Private-Equity-Fonds, die sich an mittelständischen Unternehmen beteiligen. Die MIDAS Gruppe gehört der S&K Gruppe, welche aufgrund einer Großrazzia am 19.02.2013 von sich Reden machte. Und diese sind wie in dem Beitrag schon erwähnt nur noch 20% Wert. Das ist hart aber das haben sie auch verdient am besten der Fond wird ganz gestrichen da damit eh nur übers Ohr gehauen wird.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Kreutzers Gourmet GmbH: Halbe Million von Conda Cr ...   27.03.2017

» Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital ...   23.03.2017

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society ...   17.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen