GoMoPa: Mission Impossible im KaDeWe, Diebe hatten Helfer
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
28. Juni 2017
1.002 User online, 50.447 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


27.01.2009
Mission Impossible im KaDeWe, Diebe hatten Helfer

Berlin ? Das ist eine Sensation! Die Juwelendiebe vom Kaufhaus des Westens (KaDeWe) in der Tauentzienstraße in Schöneberg müssen letztes Wochende mindestens einen Helfer im Haus gehabt haben!

Wie der Finanznachrichtendienst www.gomopa.net exklusiv erfuhr, konnten die Diebe nur ins KaDeWe gelangen, weil ihnen jemand vorher von innen ein Fenster geöffnet hatte. Das Dachfenster war nur angelehnt. Dieser jemand hatte auch gewusst, wie man den Alarm überbrückt, der beim Öffnen oder Offen Stehenlassen eines Fensters nachts automatisch ausgelöst werden würde.

Auch dass sich die Diebe wie Tom Cruise in seinem Film Mission Impossible im Lichthof abseilen konnten, verdankten sie dem mutmaßlichen Helfer. Dieser muss auch die Lichtschrankensicherungen im Raum und an den Schmuckstücken überbrückt haben und hat damit den größten Einbruch in der hundertjährigen Geschichte des KaDeWe (Schaden rund 6 Millionen Euro) erst ermöglicht. Besonders auf Schmuck und Uhren der Firma Christ hatten es die Diebe abgesehen. Christ hat eine Belohnung von 100.000 Euro ausgesetzt. Das entspricht rund 10 Prozent vom Verlust des Juweliers.

Der Wachmann, der in der Tatnacht den Lichthof über eine Überwachungskamera hätte sehen müssen, wurde so überlistet. Der Helfer hatte den Lichthof zuvor professionell fotografiert und das Foto wie ein Standbild vor die Kameralinse aufgehängt. Der Wachmann sah auf seinem Monitor die ganze Zeit nur den leeren Verkaufsraum. Erst um sechs Uhr am Montag entdeckte ein Security Mitarbeiter beim Rundgang eine zerstörte Vitrine. Das Seil baumelte von der Decke.

Ein Fremder, der sich hätte einschließen lassen, wäre von den Bewegungsmeldern aufgespürt worden. Nur ein KaDeWe-Mitarbeiter konnte wissen, welche Licht-Alarmanlagen er per Kurzschaltung und wie überbrücken musste.

Die Pressestelle der Berliner Polizei teilte mit: Derzeitigen Erkenntnissen zufolge stiegen die Diebe über ein Vordach des Warenhauses ein und gelangten zur Verkaufsfläche im Erdgeschoss. Sie hebelten mehrere Schränke auf, schlugen Vitrinen ein und entwendeten aus den Auslagen Schmuck und Uhren. Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma wurde früh gegen 6 Uhr auf den Einbruch aufmerksam und alarmierte die Polizei. Ein Einbruchskommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Die Polizei fragt: Wer hat in den Nachtstunden des Wochenendes rund um das KaDeWe verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

» Diskussion zum Thema

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» MediNavi AG und Medi Kompass GmbH: Darum stieg Bus ...   27.06.2017

» Faules Ei in den HEH Flugzeugfonds Madrid, Palma u ...   24.06.2017

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen