GoMoPa: Ermittlungsverfahren gegen Care Energy Martin Kristek eingestellt
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. Juni 2017
1.842 User online, 50.443 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


07.11.2013
Ermittlungsverfahren gegen Care Energy Martin Kristek eingestellt

Convent
Das Ermittlungsverfahren der Hamburger Staatsanwaltschaft gegen den geschäftsführenden Gesellschafter der Billigstrom-Marke Care Energy der Firma mk-group Holding GmbH und deren Tochter mk power Ihr Energiedienstleister GmbH & Co. KG aus dem Hamburger Freihafen, Martin Kristek (41), wegen des Verdachts auf Insolvenzverschleppung wurde bereits nach einem Tag am 23. Oktober 2013 wieder eingestellt. Grund: kein hinreichender Tatverdacht.

Das teilte soeben der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Hamburg, Oberstaatsanwalt Carsten Rinio, dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net.

Auf Nachfrage von GoMoPa.net hatte der Sprecher heute morgen zunächst bestätigt, dass aufgrund einer Anzeige ein Verfahren gegen Kristek nach Paragraph 25a der Insolvenzordnung eingeleitet worden war.

GoMoPa.net lag darüber hinaus eine schriftliche Bestätigung der Staatsanwaltschaft Hamburg vom 22. Oktober 2013 vor, dass gegen Kristek unter dem Aktenzeichen 5512 Js 287/13 LG ermittelt wird (siehe Ausriss).

Auf weitere Fragen zu näheren Einzelheiten des Verfahrens wollte der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Hamburg erst nach Rücksprache mit dem ermittelnden Staatsanwalt antworten.

Im Ergebnis meldete sich Oberstaatsanwalt Rinio wie folgt:

Zitat:


Nach Rücksprache mit dem zuständigen Kollegen kann ich Ihnen folgendes mitteilen:

1. Das Ermittlungsverfahren mit dem Aktenzeichen 5512 Js 287/13 ist hier wegen Betruges und Insolvenzverschleppung erfasst worden.

Hierbei handelt es sich jedoch stets lediglich um eine vorläufige rechtliche Bewertung, die insbesondere nichts über die Stärke des Tatverdachts oder die Stichhaltigkeit der Strafanzeige aussagt.

Allein der Umstand, dass eine Strafanzeige hier wegen einer bestimmten Straftat erstattet worden ist - und mehr habe ich bislang nicht bestätigt -, bedeutet daher nicht, dass die Vorwürfe auch tatsächlich zutreffen.

2. Die Strafanzeige ist ausschließlich gegen Herrn Kristek als Geschäftsführer von "Care Energy" erstattet worden. Der Teil der Strafanzeige, aus dem der Anzeigende den Vorwurf der Insolvenzverschleppung herleiten will, betrifft aber mk-power.

3. Das Verfahren ist am 22. Oktober 2013 im hiesigen Datensystem erfasst worden und bereits am 23. Oktober 2013 ohne Durchführung von Ermittlungen mangels hinreichenden Tatverdachts wieder eingestellt worden. Dem Anzeigenden, einem Kunden von "Care Energy", ist ein entsprechender Einstellungsbescheid erteilt worden. Hiergegen kann der Anzeigende Beschwerde einlegen, was er bislang nicht getan hat. Da die Beschwerdefrist aber noch nicht abgelaufen ist, wird das Verfahren hier formal noch als offen geführt.

4. Dem Ermittlungsverfahren lag die Strafanzeige einer Privatperson zugrunde.

Ich hoffe, ich konnte Ihre Fragen hiermit ausreichend beantworten und auch die mögliche Brisanz aus der Sache nehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Carsten Rinio
Oberstaatsanwalt
Generalstaatsanwaltschaft Hamburg


GoMoPa.net: Herr Rinio, wir danken für die Aufklärung. Nun denn...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen Care-Energy
» Bürger speichern Energie eG: Billigstrom - aber nur, wer investiert

Beitrag zum Thema
» Martin Richard Kristek - Care-Energy - Euroenergie AG - mk-group Holding GmbH

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu? - Hintergrundinformationen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Luise Schoppenhauer am 11.11.2013 08:56
Dat glaub ich nicht, wie dreht der Ösi sich da immer raus?

#1 - Kommentar von Albin Borkenkaefer am 11.11.2013 09:16
Dem Martin Kristtek, haben die nicht schon mal son Laden von dem dichgemacht. War da nicht was mit Betrug oder so? Liebes Gomopa Team, bitte mal nachgehen. Danke!

#2 - Kommentar von Sophie P. am 22.06.2014 22:32
In Hamburg sagte Martin Richard Kristek: "Eine Reform des EEG und der Energiebesteuerung sind zwingend notwendig"
Die Energiewende in Deutschland wird durch politische Fehler verteuert. Die Bundesregierung vermeidet klare Positionierungen und korrigiert erkannte Fehlentwicklungen nicht, um einzelne Wirtschaftszweige und gesellschaftliche Gruppen nicht zu verärgern. Das Resultat dieser Politik sind steigende Energiekosten vor allem für private Haushalte und kleine Unternehmen. Die Energiewende und die Förderung erneuerbarer Energien sind nicht die Kostentreiber, sondern die Sündenböcke einer fehlgeleiteten Energiepolitik." so Martin-Richard Kristek, CEO der mk-group ("Care-Energy"). Trotz dieser ?Politik? muss der Care Engergy das Handwerk gelegt werden.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» S&K, SAM AG, Opalenburg: Willfährige Figuren als ...   15.06.2017

» Razzia bei PWB Rechtsanwälte Kanzlei im Roten Tur ...   15.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen