GoMoPa: Metropolitan Estates Berlin: Von S&K und United Investors zu neuen Ufern?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
18. Januar 2017
428 User online, 50.355 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


12.11.2013
Metropolitan Estates Berlin: Von S&K und United Investors zu neuen Ufern?

Convent
Wie geht es mit dem Hamburger Immobilien-Fondskurzläufer United Investors Metropolitan Estates Berlin GmbH & Co. KG weiter, nachdem die ehemaligen Geschäftsführer Hauke Bruhn und Thomas Gloy im Zusammenhang mit dem S&K-Skandal seit 19. Februar diesen Jahres in U-Haft sitzen?

Am 2. Juli 2013 wurde die hälftige Fondsbesitzerin United Investors Real Estates GmbH aus dem Rathausmarkt 10 in Hamburg infolge Insolvenz aufgelöst.

Am 26. August 2013 folgte die Fondstreuhänderin United Investors Treuhand GmbH, die die andere Fondshälfte besitzt und über die im Jahre 2010 die 941 Kommanditisten (Anleger) dem Fonds beitraten.

Mindestanlagesumme war 10.000 Euro plus 5 Prozent Agio. Im Gegenzug wurde eine jährliche Rendite von 8,5 Prozent prognostiziert. Im letzten Jahr sollte eine Nettoauszahlung von 10 Prozent, in diesem Jahr sollten 20 Prozent und am Ende der Laufzeit 2014 dann 107 Prozent folgen.

Laut Prospekt sollte ein Eigenkapital von 21 Millionen Euro über den Berliner Bauträger Sanus Beteiligungs AG in die Modernisierung und Sanierung von Altbauten in den Berliner Trendbezirken Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Mitte erfolgen. Eine Besonderheit der Sanus Beteiligungs AG sei dabei der Neubau von Dachgeschosswohnungen.

Das Sanus-Team rühmt sich zwar mit einer 20jährigen Erfahrung im Immobiliensektor. Aber wäre 2010 nicht die Kapitalspritze des Hamburger Immobilienfonds gekommen, würde es die Sanus Beteiligungs AG heute möglicherweise gar nicht mehr geben.

Der Geschäftsbericht der Sanus Beteiligungs AG, die nur über ein Eigenkapital von rund 51.000 Euro verfügt, weist zum Ende des Jahres 2009 einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag in Höhe von 4,8 Millionen Euro aus.

Durch das frische Geld aus Hamburg war das Dilemma zwar aus der Welt. Aber die Sanus Beteiligungs AG investierte gar nicht in Sachanlagen. Diese sanken sogar von 18.222 Euro im Jahre 2010 auf 16.888 Euro im Jahre 2011.

Das Geld legte die Sanus Beteiligungs AG viel lieber in Finanzanlagen an. In solche Papiere flossen im Jahre 2010 rund 8,3 Millionen Euro. Zum Ende 2011 wuchs das Engagement in solche Finanzinstrumente auf 10,8 Millionen Euro.

Die Bilanzen weisen zudem eine Zunahme von Forderungen auf. So standen 2010 rund 2,2 Millionen Euro an Forderungen zu Buche, daraus wurden Ende 2011 dann rund 3,5 Millionen Euro, ohne, dass diese näher spezifiziert wurden. Gewöhnlich verstecken sich dahinter ausgereichte Darlehen an verbundene Unternehmen.

Trotz der laut Geschäftsberichten gar nicht vorhandenen grundbuchlich besicherten Sachwerte, mit denen die Vertriebe wie Beteiligungen-24.com von Markus Schreiter aus Erlangen, Fondsvermittlung24.de aus Wiesbaden unter dem Haftungsdach der Netfonds AG aus Hamburg oder Dima 24 aus Unterföhring von Malte Hartwieg aber den United Investor Fonds wie warme Semmeln verkauften, verschuldete sich der Bauträger Sanus Beteiligungs AG zusehends. Die Sanus-Verbindlichkeiten kletterten von rund 10,6 Millionen Euro im Jahre 2010 auf 15,4 Millionen Euro, wovon 11,9 Millionen Euro innerhalb eines Jahres zur Rückzahlung fällig waren.

Woher sollte da eigentlich die prognostizierte Nettoauszahlung von 10 Prozent im Jahre 2012 oder gar 20 Prozent im Jahre 2013 an die Anleger der Metropolitan Estates Berlin GmbH & Co. KG aus Hamburg kommen?

Kein gutes Licht auf den Kooperationspartner Sanus Beteiligungs AG im Kurfürstendamm 188 in Berlin Charlottenburg wirft auch die Tatsache, dass das Sanus-Vorstandsmitglied Ludger Clemens Schätze (49) aus Berlin Halensee am 21. Juni 2012 eine eidesstattliche Versicherung (Offenbarungseid) über Zahlungsunfähigkeit und Vermögenslosigkeit ablegte.

Doch, was sollen die 941 Kommanditisten des bis zum Ende des Jahres 2014 laufenden geschlossenen Immobilienfonds tun?

Im schriftlichen Verfahren haben die Kommanditisten am 5. Juni 2013 einem Wechsel der geschäftsführenden Kommanditistin und der Treuhänderin zugestimmt.

Die Geschäftsführerin United Investors Real Estate GmbH wurde von der Grundwert Management GmbH & Co. KG abgelöst:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



 

Beiträge zum Thema
» Metropolitan Estates Berlin GmbH & Co. KG
» S&K Unternehmensgruppen werden aufgeräumt
» S&K-Partnerfirma United Investors ist pleite
» Detektiv Fido - Hans Glassl - Wertschutz Sicherheitseinrichtungen GmbH
» S&K und die Garantie Oder Heute schon gelacht?

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Fonds - Informationen
» Nachrichten & Meldungen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

#1 - Kommentar von Jana O. am 19.06.2014
Die Kanzlei hat den geschädigten Anlegern Hoffnung durch brisante Neuigkeiten der Entwicklung machen. Denn es ist nun ein Widerruf für viele Anleger möglich. Eine Überprüfung des Beitritts-Formulars für die Metropolitan Estates Berlin GmbH & Co. KG durch die Kanzlei Dr. Schulte ergab das die dort verwendete Widerrufsbelehrung fehlerhaft erfolgte. Damit haben die Anleger neue Hoffnungen.

#2 - Kommentar von P. Wendel am 22.06.2014
Im Zusammenhang mit der Beteiligung vieler Anleger an der Metropolitan Estates Berlin GmbH & Co. KG können die geschädigten Anlegern Hoffnung durch große Neuigkeiten der Entwicklungen schöpfen. Die Anleger können alles widerrufen und müssten gute Chancen haben die Klagen durchzukriegen. So dürfte es für viele Investoren interessant sein, dass eine Überprüfung des Beitritts-Formulars für die Metropolitan Estates Berlin GmbH & Co. KG dass die dort verwendete Widerrufsbelehrung fehlerhaft erfolgte. Mit der Firma geht es sicher nicht mehr Bergauf.

#3 - Kommentar von Klaus Schäfer am 22.06.2014
Herr Wendel sie haben damit vollkommen Recht das es mit der Firma nicht mehr Bergauf geht. Wer mit der S&K Gruppe zusammengearbeitet hat sollte nie wieder Erfolge mache. Es ist sowieso erstaunlich unglaublich wie viele Firmen mit diesen dreisten Betrügern zusammengearbeitet haben. Alle die auf so etwas eingehen sind selbst Schuld hier wird gewarnt. Nachrichtedienst GoMoPa informiert dort immer super. 


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» DF Deutsche Finance Holding AG: Aus für Vertriebs ...   16.01.2017

» Clerical Medical / Scottish Widows: Neue Chance au ...   13.01.2017

» Scope Ratings AG: Gefälligkeitsgutachten für ZDF ...   12.01.2017

» Gold, Immobilien und Wald gegen den Weltdämon US- ...   11.01.2017

» Von Mike Koschine bis Harald Seiz: Nepp mit Währu ...   10.01.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen