GoMoPa: Die unglaublichen Geschäfte des Infinus-Insiders Franz Brem
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
22. September 2017
365 User online, 50.476 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


28.11.2013
Die unglaublichen Geschäfte des Infinus-Insiders Franz Brem

Convent
Kronzeuge in BILD: Ex-Infinus-Direktor Franz-Xaver Brem, 61, aus Heidenau in Sachsen
Die BILD-Zeitung Dresden feierte den einstigen Vertriebsdirektor der Infinus AG Ihr Kompetenz-Partner (ehemals Infinus Vertrieb & Service AG) aus Dresden Franz-Xaver Brem (61, Monatsgehalt 15.000 Euro netto) am 11. November 2012 mit der Überschrift: "1. Infinus-Insider packt aus."

Die BILD zeigt Brem mit vor der Brust verschränkten Armen und behauptet: "Er brachte die Ermittlungen gegen die Infinus-Gruppe ins Rollen."

Bislang gab die Staatsanwaltschaft Dresden auf Nachfragen bekannt, dass sie gegen das Management des Wertpapierhandelshauses Future Business Kommanditgesellschaft auf Aktien (FuBus) und ihrer Vertriebstochter Infinus AG Ihr Kompetenz-Partner aufgrund einer anonymen Anzeige ermittelt.

Bei einer Razzia am 5. November 2013 wurden sechs deutsche Manager in Untersuchungshaft genommen und die Vermögen inklusive Fuhrpark beschlagnahmt.

Brem war bei Infinus von September 2009 bis Mai 2010 als Führungskraft angestellt. Er sollte eine neue Tochterfirma Infinus-Exclusiv-Vertrieb mit aufbauen, die ausschließlich hauseigene Orderschuldverschreibungen und Genussrechte mit gebundenen selbständigen Handelsvertretern vertreibt.

Inhaberin der Eismann<br /> Hausverwaltung und<br /> fc3-ebooks.com: Marina<br /> Brem (55, Pilotin und<br /> Ehefrau von Franz-<br />Xaver Brem, 61) © Xing
Inhaberin der Eismann
Hausverwaltung und
fc3-ebooks.com: Marina
Brem (55, Pilotin und
Ehefrau von Franz-
Xaver Brem, 61) © Xing
Um sich den teuren Direktor leisten zu können, schloss Infinus auf Brem und auf Brems Ehefrau Marina (55) bei zwei verschiedenen Lebensversicherungsgesellschaften eine Versicherung über knapp 1,7 Millionen Euro (35 Jahre Laufzeit) und eine über 840.000 Euro (47 Jahre Laufzeit) ab. Versicherte Personen waren Brems Stiefsohn Ronny Gernegroß und die Tochter von Freunden. Die Versicherer zahlten dafür eine Provision von rund 359.000 Euro an die Infinus AG, wie Brems Anwalt, Friedrich Cramer (53) aus Dresden, ausrechnete.

Die Provision ging am Jahresende über einen Gewinnabführungsvertrag vom Vertrieb Infinus an die Mutter FuBus, an die auch die Policen von Anfang an abgetreten worden waren. Das schlug sich positiv in den Geschäftszahlen der FuBus KGaA nieder.

Infinus zog davon lediglich monatlich 25.000 Euro ab, die sie an Brem auszahlte. Der musste davon 10.000 Euro im Monat als Prämien an die Versicherer zahlen und durfte 15.000 Euro behalten.

Da ihm das Konstrukt nicht geheuer vorkam, habe er nach neun Monaten gekündigt, sagte er der BILD.

Infinus forderte wegen Vertragsbruchs die 15.000 Euro pro Monat, insgesamt 137.000 Euro zurück. Brem wehrte sich. Das Oberlandesgericht entschied schließlich im Februar 2013, Brem dürfe das Geld behalten. "Erst, als die Richter urteilten, dass es sich um Betrug handeln könnte, ließen sie mich in Ruhe", sagte Brem der BILD.

Einen Tag später relativierte Brems Anwalt Cramer diese Aussage seines Mandanten im Interview mit FONDS professionell: "Die Richter am Oberlandesgericht deuteten an, dass sich bei den Geschäften um Betrug handeln könnte, und reichten die Akte höchstwahrscheinlich an die Staatsanwaltschaft Dresden weiter".

Dennoch griff FONDS professionell den Vorwurf des Insiders Brem auf, die Firmengruppe um Infinus und Future Business habe ihre Geschäftszahlen womöglich nicht nur mit skurrilen Sparplangeschäften aufgepeppt, sondern auch mit konzernintern vermittelten Lebensversicherungen."

Wieder einen Tag später, am 13. November 2013, gab auch das Handelsblatt Brem ein Podium: "Nach Razzien und Inhaftierungen werden allmählich die Hintergründe des Skandals bekannt. Dabei geht es um Provisionen von Lebensversicherungen. Ein Insider packt aus." Handelsblatt spricht sogar von einem Provisionskarrussell.

Doch in der gemeinsamen Pressemitteilung des Landeskriminalamtes Sachsen und der Staatsanwaltschaft Dresden werden weder Sparplangeschäfte noch Lebensversicherungen als Ermittlungsgründe erwähnt. Dort heißt es lediglich:

Zitat:


Die Beschuldigten sollen bei der Ausgabe von Orderschuldverschreibungen in Verkaufsprospekten unrichtige Angaben zur Vermögens- und Ertragslage der Emittenten gemacht haben. Derzeit sollen zirka 25.000 Personen mit einem Anlagevolumen von insgesamt rund 400.000.000 Euro betroffen sein.


Orderschuldverschreibungen sind Produkte, die auch Verkaufsdirektor Franz-Xaver Brem beim Infinus-Vertrieb mit Handelsvertretern verkaufen sollte.

In der Spitze zahlte das Wertpapierhandelshaus FuBus 8 Prozent Provision, wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net von einem Vermittler aus Hessen erfuhr.

Convent
Teures Hobby, aber: "Fliegen ist geil!", findet Freizeitpilot Franz Brem auf seinem Stammflugplatz Pirna-Prazschwitz in Sachsen
Hinter einer Provision von 137.000 Euro, die Brem zurückzahlen sollte, steht also ein Verkaufsumsatz von mehr als 1,7 Millionen Euro. Sollten die hauseigenen Orderschuldverschreibungen betrügerisch ausgegeben worden sein, ist auch Ex-Vertriebsdirektor Brem haftbar.

In seiner Amtszeit steigerte die Infinus Vertrieb & Service AG, wie damals die Infinus AG Ihr Kompetenz-Partner hieß, die Umsatzerlöse von rund 95,8 Millionen Euro im Jahre 2009 auf 120,8 Millionen Euro. Das entspricht einer Steigerung um 26,12 Prozent, wie aus dem Jahresabschluss für 2010 hervorgeht.

Die Aufwendungen für Vermittlung und Beratung stiegen...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Franz Brem und Walter Eder - was für ein Mc Title!
» Policen-Kauf: Staatsanwalt ermittelt gegen Global Financial Invest AG
» Lebensversicherung: Spekulation mit Ihrem Rückkaufswert
» Altersvorsorge mit 12,7 Prozent Garantiezins

Beiträge zum Thema
» Infinus-Insider Franz Brem packt in BILD aus
» Franz Brem - User = dvoag
» Global Financial Invest AG (GFI) - LIFEDIREKT
» Finanzagentur kauft Lebensversicherung im Auftrag einer international agierenden Bank
» PACTA Invest - Ankauf von Versicherungen
» Beka Invest - Bernd Kamper
» Erbschaftsteuer einer Lebensversicherung kann vermieden werden
» Lebensversicherung oder Bausparvertrag verkaufen - doppelten Rückkaufswert erzielen

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Betrug - Sonstiges
» Tipps, Adressen und Möglichkeiten
» Steuerberatung & Steueroptimierung
» Versicherung
» Top-Secret-Member

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegt 1 Kommentar zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Klagendorf am 17.06.2014 17:47
Ganz ehrlich die BILD schreibt eh nur Blödsinn! Die haben nicht mal nen Plan worum es in der Infinus AG geht das sind eigentlich nur Betrüger. Ich könnte wetten die BILD wurde bestochen von der Infinus AG. Schaut euch mal bitte die anderen Beiträge an von GoMoPa dort wird Infinus noch weiter enhüllt und man sieht das wahre Gesicht dieses schlechten Unternehmens!


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Der Blutbad-Anrichter Quantum Leben AG: Partner de ...   20.09.2017

» Zinsland.de: Pleite-Eklat des Münchner Baulöwen ...   19.09.2017

» P&R Gruppe: Container-Mietlöcher und verpufftes E ...   18.09.2017

» Breitbandnetz GmbH & Co. KG: Mit fast 1 Million Fe ...   18.09.2017

» Vegas Cosmetics GmbH: Die windigen Partner um Cosm ...   14.09.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen