GoMoPa: Falscher Banker raubte bei Hausbesuch 25.000 Euro
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
26. Juni 2017
1.073 User online, 50.445 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


29.01.2009
Falscher Banker raubte bei Hausbesuch 25.000 Euro

Celle ? Er trägt einen schwarzen Nadelstreifenanzug und eine fünf Zentimeter lange Schmalztolle. Er sei Bankangestellter und müsse zu einem Hausbesuch vorbeikommen, erzählt er gern älteren Damen am Telefon. Lassen ihn dann die arglosen Bankkundinnen ins Haus, schlägt der 1,90-Meter-Hühne seine Opfer nieder und raubt sie aus. Nach ihm wird deutschlandweit gefahndet.

Der jüngste Fall passierte in Celle in Niedersachsen. Hier raubte der falsche Banker einer Seniorin 25.000 Euro und schlug sie nieder.

Es begann mit einem Anruf: "Wir hatten einen Computerabsturz!", mahnte der angebliche Bankangestellte am Telefon.

Mit wohl gewählten Worten in feinem Hochdeutsch verstand es der Räuber, die Rentnerin zu überreden, ihr Geld aus dem Schließfach zu holen. Aber sie müsse schnell handeln.

Die Bank habe das Finanzamt im Haus, ihr Geld sei in Gefahr. Es könnte im Rahmen einer Tiefenprüfung beschlagnahmt werden. Aber es sei noch Zeit, dass die Kundin das Geld an den Beamten vorbeischleusen könne. Dies sei ein heißer Tipp, den die Kundin aber nicht weiterverraten solle.

Die gutgläubige Frau entschloss sich tatsächlich, ihr Geld von der Bank zu holen. Als die Seniorin wieder Zuhause war, rief sie der angebliche Bankmitarbeiter wieder an. Ein Kollege käme gleich vorbei, er müsse noch die Nummern der Geldscheine prüfen. Kaum gesagt, schon tauchte der Mann auf. Die Seniorin ließ den vornehmen Herrn mit den auffallend dunklen Augen herein.

Der "neue" Kollege gab sich zuerst seriös. Doch als er das Geld in den Händen hielt, zeigte er sein wahres Gesicht. Er wollte mit dem Geld flüchten. Die Seniorin stellte sich ihm in den Weg. Da schlug der Mann zu. Seine Beute: 25.000 Euro.

Mit einem Phantombild fahndet die Polizei Celle nach dem falschen Banker. Und fragt: Wer wurde ebenfalls Opfer einer solchen Masche und hat sich noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt?

» Diskussion zum Thema

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegt 1 Kommentar zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Petra Newski am 19.07.2014 14:45
So ein feiges Schwein!
Wer es nötig hat alte Frauen auzurauben hat es zu nichts im Leben gebracht und gehört hinter Gitter gesperrt, diese Unmenschen bringen mich zur Weißglut


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Faules Ei in den HEH Flugzeugfonds Madrid, Palma u ...   24.06.2017

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» S&K, SAM AG, Opalenburg: Willfährige Figuren als ...   15.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen