GoMoPa: FuBus-Orderschuldverschreibungen: Lässt Vermittler concept 24 GmbH die Anleger im Stich?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
28. Juni 2017
1.009 User online, 50.447 Mitglieder


16.01.2014
FuBus-Orderschuldverschreibungen: Lässt Vermittler concept 24 GmbH die Anleger im Stich?

Die Orderschuldverschreibungen, mit denen die Future Business Kommanditgesellschaft auf Aktien (FuBus KGaA) aus Dresden den Kauf von gebrauchten Lebensversicherungspolicen zwischenfinanzierte, verkauften sich bei Anlegern wie warme Semmeln.

Wo sonst bekamen die Anleger ohne Kursschwankungen auf ihr Geld schon bei einer kurzen Laufzeit von nur 30 Tagen feste Zinsen von 5 bis 8 Prozent?

Laut Konzernbilanz hatte die FuBus-Gruppe Ende 2012 stolze 580 Millionen Euro Orderschuldverschreibungen bekommen.

Am 5. November 2013 stoppte die Dresdener Staatsanwaltschaft allerdings das Geschäft mit einer Razzia in 30 Firmen der FuBus-Gruppe in Dresden, Frankfurt, Stuttgart und Salzburg und nahm sechs Manager in Untersuchungshaft.

Der Vorwurf lautet (Aktenzeichen 100 JS 7387/12): "Die Beschuldigten sollen bei der Ausgabe von Orderschuldverschreibungen in Verkaufsprospekten unrichtige Angaben zur Vermögens- und Ertragslage der Emittenten gemacht haben."

Es bestehe der dringende Verdacht, dass die FuBus KGaA und die Tochter INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut an Anleger Orderschuldverschreibungen zu hohen Zinssätzen begeben haben, die sie nicht mehr bedienen konnten und daher Auszahlungen mittels eines Schneeballsystems leisteten, das heißt, dass Neuinvestitionen nicht veranlagt, sondern zur Bedienung der Forderungen der Altinvestoren verwendet worden seien.

Bernd<br /> Friese<br /> © Xing
Bernd
Friese
© Xing
Einer, der sich vor dem Zulauf der Anleger kaum retten konnte und daher extra seine Internetseite nicht freischalten ließ, wie er heute am Handy dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net sagte, ist Diplomingenieur Bernd Friese aus Hessen.

Der 54-jährige betreibt seit 2006 mit seiner Partnerin Thi Bich Van Nguyen (38) an seinem Wohnort in Eschborn die concept24 Limited (Reinvermögen rund 122.000 Euro) und seit 2009 zusätzlich noch die concept 24 GmbH (Reinvermögen rund 103.000 Euro).

Auf eine Komplettberatung bei der concept 24 müssen Anleger nach Frieses Auskunft im Augenblick anderthalb Jahre warten.

Sein Motto auf Xing lautet: "Hören Sie auf, sich armzusparen!"

Wenige Tage nach der Razzia musste die FuBus KGaA aus der Lene-Glatzeder-Straße 23 in Dresden am 14. November 2013 Insolvenz beantragen (Aktenzeichen: 532 IN 2257/13). Der vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Bruno Kübler aus Dresden kümmert sich um die Verteilung des Vermögens. In einem Schreiben an die Anleger teilte er mit: "Sobald alle Rechtsverhältnisse geklärt sind [...] kann gegebenenfalls eine Abschlagszahlung erfolgen. Diese wird jedoch voraussichtlich frühestens im Laufe des Jahres 2015 möglich sein". Die Abwicklung werde sich noch Jahre hinziehen, er müsse sich erst einen Überblick verschaffen.

Die Anleger sind ratlos. Etliche von der concept 24 GmbH vermittelte Zeichner von FuBus-Orderschuldverschreibungen fühlen sich von dem ausgebuchten Berater aus Eschborn im Stich gelassen.

Die Rechtsanwälte Dr. Storch & Kollegen aus Berlin Mahlsdorf teilten mit:

Zitat:


In letzter Zeit melden sich bei uns vermehrt Kunden der concept 24 GmbH, die sich von Mitarbeitern dieser in Eschborn ansässigen Gesellschaft schlecht beraten fühlen. Sie sehen sich insbesondere nach der Insolvenzanmeldung mehrerer, zur Infinus-Gruppe zählenden Gesellschaften von ihren persönlichen Beratern der concept 24 vertröstet oder gar ganz im Stich gelassen.


Die Berliner Kanzlei monierte auch die schlechte Erreichbarkeit der concept 24: "Die auf den Briefköpfen der concept 24 angegebene Website www.concept-24.de ist extern nicht (mehr) abrufbar."

Die Seite war aber wegen des großen Kundenandrangs noch nie freigeschaltet worden, stellte Friese gegenüber GoMoPa.net klar, "weil ich mich vor Kunden nicht retten kann".

Aber auch GoMoPa.net konnte die concept 24 GmbH und den Inhaber (ihm gehören 75 Prozent, der Rest gehört Van Nguyen) nur schwer erreichen. Bei beiden Firmennummern lief während der angesagten Geschäftszeiten nur ein Band. GoMoPa.net hinterließ eine Nummer. Aber niemand rief zurück.

Erst auf dem Privat-Handy nahm Friese den Anruf entgegen.

GoMoPa.net: Dürfen wir eine Frage stellen?

Friese: "Das weiß ich noch nicht, ich bin hier gerade voll im Gespräch."

GoMoPa.net: Was sagen Sie denn den Käufern der FuBus-Orderschuldverschreibungen?

Friese: "Tja, ...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Geldwäscheverdacht INFINUS AG mit Wiener Städtischer Versicherung AG
» Die unglaublichen Geschäfte des Infinus-Insiders Franz Brem
» Franz Brem und Walter Eder - was für ein Mc Title!

Beiträge zum Thema
» Future Business KGaA Dresden
» INFINUS AG Finanzdienstleistungsinstitut - infinus.de
» Ecoconsort AG - Insolvenz?
» Infinus-Insider Franz Brem packt in BILD aus
» Franz Brem - User = dvoag

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Betrug - Sonstiges
» Tipps, Adressen und Möglichkeiten
» Steuerberatung & Steueroptimierung
» Versicherung
» Top-Secret-Member

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Eppenfeller am 09.06.2014 21:44
Es gibt viele Kunden der concept 24 GmbH, die sich von Mitarbeitern dieser in Eschborn ansässigen Gesellschaft sehr schlecht beraten fühlen. Sie sehen sich insbesondere nach der Insolvenzanmeldung mehrerer, die zu der Infinus-Gruppe zählenden Unternehmen von ihren persönlichen Beratern der concept 24 vertröstet oder gar ganz im Stich gelassen. Die Anlger werden leider wirklich im Stich gelassen. Schlecht von der concept 24!

#1 - Kommentar von Karsten Dreyer am 17.06.2014 17:22
Anleger müssten bei so einem tollen Angebot doch eigentlich stutzig werden.
EIne Laufzeit von nur 30 Tagen, feste Zinsen von 5 bis 8 Prozent. So etwas kann heut zu Tage doch eigentlich fast nur schief gehen. Glücklicherweise stoppte die Staatsanwaltschaft dieses Geschäft.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» MediNavi AG und Medi Kompass GmbH: Darum stieg Bus ...   27.06.2017

» Faules Ei in den HEH Flugzeugfonds Madrid, Palma u ...   24.06.2017

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriƶse ...   19.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen