GoMoPa: Bankerin Gabriele Keil-Riedel hinter schwedischen Gardinen: Verdacht auf Schneeballsystem
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
26. Mai 2017
1.298 User online, 50.419 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


20.01.2014
Bankerin Gabriele Keil-Riedel hinter schwedischen Gardinen: Verdacht auf Schneeballsystem

(sa) Es klang fast zu schön, um wahr zu sein. 2,5 Prozent Zins und zwar pro Monat versprachen die Betreiber von New World Fund Ltd. Mit Absicherung seien immerhin noch 1,5 Prozent pro Monat drin. Exklusiv sollte das Investment sein. Die Mindest-Investitionssumme für New World Funds lag bei 100.000 Euro. Dafür befände man sich in illustrer Gesellschaft. Unter anderem sei Susanne Klatten (Quandt-Familie) mit im Boot, so die Versprechen. Eine einmalige Gelegenheit also, um wie die Superreichen zu investieren.

Besonders vertrauenserweckend war das Angebot zwar nicht. Die New World Fund Limited Class D Lucendro hatte ihren Sitz auf den British Virgin Islands - ein berüchtigtes Steuerparadies, welches nicht gerade bekannt für seinen auskunftsfreudigen Umgang mit ausländischen Behörden bekannt ist - und auch die Renditeversprechen waren eher märchenhaft. Aber wer will schon zweifeln bei Traumrenditen, die auch Susanne Klatten erzielt, welche lange als Deutschlands reichste Frau galt.

Mehr als ein Verkaufsargument war der Name Klatten allerdings nicht, wie eine Anfrage von GoMoPa zu Tage führte. Der Geschäftsführer von consiqua, der Vermögensverwaltung von Susanne Klatten, Jörg Appelhans, erklärt zum Thema Investitionen in New World Funds, vertrieben durch Gabriele Keil-Riedel:

Zitat:


Ich habe Ihre Anfrage intern geprüft: Unsererseits besteht keinerlei Kontakt zu der von Ihnen genannten Dame.


Wer den Versprechen von Gabriele Keil-Riedel glauben geschenkt hat, ist heute der Gelackmeierte. Die mutmaßliche Betrügerin sitzt seit ihrer Festnahme am 18.03.2013 in Untersuchungshaft. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft Hof lautet auf Betrug in 34 Fällen, bestätigt der Vorsitzende Richter am Landgericht Hof Bernhard Heim auf Anfrage von GoMoPa.

Insgesamt soll die Investmentbankerin mit ihrem Schneeballsystem mehr als 10,5 Millionen Euro ergaunert haben. Über die Eröffnung des Hauptverfahrens ist noch nicht entschieden (AZ: KLs 15 Js 4048/12).

In einer Pressemeldung der Staatsanwaltschaft vom 18.10.2013 heißt es:

Zitat:


Sie trat den Ermittlern zufolge gegenüber Investoren als seriöse, erfahrene und fachlich versierte Geschäftsfrau auf. Diesen habe sie zugesichert, dass es ihr aufgrund besonderer Kontakte im Bereich des Investmentbankings möglich sei, Gelder risikofrei bei einer monatlichen Dividende von 5 Prozent und mehr anzulegen.

In den Jahren 2008 bis 2012 habe sie so ihre Kunden überzeugt, bei den von ihr beherrschten Firmen insgesamt 10,5 Millionen Euro anzulegen. Das Geld habe das Ehepaar tatsächlich aber zu einem Großteil zu eigenen Zwecken verwendet. Außerdem hätten sie mit Neuanlagen in dem von ihnen betriebenen Schneeballsystem Altinvestoren beruhigt.


Mehr als ein Schneeballsystem scheint sich hinter dem großen Namen New World Funds(Neue Welt Fonds) nicht zu verbergen.


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beiträge zum Thema
» Kennen sie Frau Gabriele Keil-Riedel, aus Trogen? Und den New World Fund Lucendro Ltd. (NWF)?
» New World Fund Ltd. - monatlich 2,5 Prozent Rendite?

Kategorie zum Thema
» Erfahrung mit

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Libero am 10.06.2014 13:18
Wie die Firma sagt: eine monatlich Rendite von 2,5% bzw. 1,5% abgesichert entspräche einer jährlichen Wertsteigerung von knapp 35% bzw. 20% (abgesichert) bei Reinvestition. Aber wenn man damit einmal die Steigerung großer Aktienindizes vergleicht. Selbst in einem top Jahr wie 2012 lag der DAX darunter und der MSCI World ganz erst recht. Dazu findet man auf der Webseite keine brauchbaren Informationen zu der dahinter stehenden Investmentfirma oder zum angebotenen Fond. In der Regel ist das ein schlechtes Zeichen, hier will Dich sicherlich jemand um Dein Geld erleichtern. Man sollte das schon als Laie sehen, eigentlich. GoMoPa informiert immer sehr gut über solche Firmen oder Fonds.

#1 - Kommentar von Elena Birde am 17.06.2014 17:30
So etwas geht doch in den meisten Fällen eh in die Hose. Zum Glück sitzt die Betrügerin in Untersuchungshaft. Ich finde nämlich auch, dass es sehr stark nach Betrug aussieht und man versucht hat, ein Schneeballsystem aufzubauen.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Leitberg AG: Pflegeheim-Monopoly a la Baxter und A ...   25.05.2017

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» ÖkoWorld AG: Teure weiße Weste   17.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen