GoMoPa: One-Line-Online The Green Line Corp.: Shares an Windrädern und Photovoltaik in Polen?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
22. Juni 2017
1.052 User online, 50.441 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


12.02.2014
One-Line-Online The Green Line Corp.: Shares an Windrädern und Photovoltaik in Polen?

Prokon-Gründer Carsten Rodbertus (52) aus Hohenaspe in Schleswig-Holstein konnte mit Windparks in Polen keinen Blumentopf gewinnen und musste im Januar 2014 trotz 1,4 Milliarden Euro Genussrechtskpapital Insolvenz anmelden.

Das Geld sammelte Rodbertus seit 2003 von 75.000 Kleinanlegern mit großen Werbekampagnen in S- und U-Bahnen, Bussen und Hauswurfsendungen ein (der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete).

Baron Detlef Alfred Gottfried Horn von Nordheim schaffte es nicht einmal, mit seiner gwp germanwindpower GmbH aus Berlin Tiergarten in ein polnisches Grundbuch an einem Windpark zu gelangen, obwohl Baron von Nordheim sich dafür im Jahre 2010 von dem Konstanzer Umweltfonds Global Invest Windpark Opportunity Fonds 1 GmbH & Co. KG (260 Kommanditisten) einen Kredit über 3,1 Millionen Euro geben ließ (GoMoPa.net berichtete).

Randberliner Stephan<br /> Morgenstern:<br /> vom Gastronomen<br /> zum Windparkinvestor?
Randberliner Stephan
Morgenstern:
vom Gastronomen
zum Windparkinvestor?
Nun will der gelernte Hotelgastronom Stephan Morgenstern (51) aus Putlitz bei Berlin, der seit einem Jahr in Polen lebt, von einem Büro in Wroclaw aus (Ul. Kutnowska 1) Windräder und Photovoltaikanlagen in Polen und anderen osteuropäischen Ländern nicht mit Genussrechtskapital oder Krediten von Anlegern kaufen. Die dafür nötigen Millionen Euro sollen über eine Empfehlungs-Marketing-Pyramide eingesammelt werden, die der Markt noch nie gesehen habe.

Sie soll bis spätestens 1. April 2014 im Internet an den Start gehen. Das Geld gehe an eine von Morgenstern am 1. Januar 2014 in Dubai gegründete Firma namens One-Line-Online The Green Line Corporation (PO Box 31303, Sheikh Zayed Road) mit Europazentrale im polnischen Wroclaw (Breslau).

Morgenstern bezeichnet sich darin als Master Distributor und spricht von einer "wahren Revolution", die ihm mit der One-Line-Online.com geglückt sei.

Im Gegensatz zu allen herkömmlichen Generalspielen und Multi-Level-Empfehlungspyramiden habe Morgenstern nach 18 Jahren eigenen Network-Erfahrungen nun etwas ganz Einfaches, aber Revolutionäres erfunden.

Morgenstern erläutert das so:

Zitat:


Die Industrie des Network Marketing oder auch Multi Level Marketing bezeichnet, existiert bereits seit über 50 Jahren. Schaut man sich die Karrieresysteme der alten Unternehmen an, dann fällt auf, dass es dort extrem schwer ist, sich heute noch ein wirklich interessantes Einkommen aufzubauen.

Vor etwa 15 Jahren kam der erste BINÄRE Vergütungsplan auf den Markt. Das war damals ein echter Quantensprung. Unternehmen mit diesen Plänen bieten aktuell die besten und größten Chancen.

Nun kommt mit ONE-LINE-ONLINE The Green Line, eine wahre Revolution an den Markt. Es gibt weltweit nur eine Linie von Vertriebspartnern. Das bedeutet, wenn Sie sich selbst registrieren, dann werden weltweit alle nach Ihnen kommenden Vertriebspartner und auch deren Kundenumsätze unter Ihnen platziert.

Sie verdienen nicht nur an Ihren eigenen Umsätzen, sondern auch an allen Umsätzen, die weltweit nach Ihrem Start entstehen.

Sie qualifizieren sich durch die Anzahl Ihrer eigenen Vertriebspartner plus der Anzahl, der aus Ihren eigenen Partnern entstandenen Gruppe für Provisionspools.

Es gibt 10 verschiedene Karrierepositionen mit 10 verschiedenen Provisionspools

Durch einen Eigenumsatz beim Start in Höhe von 200 bis 1.000 Euro können Sie sich für Einkünfte qualifizieren, ohne selbst neue Partner und Kunden zu gewinnen

Der UPLINE MATCHING BONUS macht die ganze Sache zu der genialsten Gelegenheit, denn hier verdienen Sie bis zu 7 Ebenen an Personen ÜBER IHNEN.

Neben der Möglichkeit, Empfehlungen für neue Vertriebspartner und Kunden mitzuverdienen, sei man selbst als Kunde und seien die gewonnenen Kunden mit ihrem Umsätzen an Windrädern und Photovoltaikanlagen beteiligt.


Somit habe man ein ständig wachsendes Zweiteinkommen aus Empfehlungsmarketing und Beteiligungen (Morgenstern nennt sie shares) an Windrädern und Photovoltaikanlagen. Der nächste Vertriebler und Kunde unter der eigenen Green-Line sei nur einen Mausklick entfernt. Denn Morgenstern will die Internetseiten und Flyer bis Ende 2014 in 20 Sprachen übersetzen lassen.

Man kann sich ab sofort registrieren. Bedingung ist, dass jeder Registrant einen Starterkit (personalisierte Internetseite mit Werbevideo) für 30 Euro kaufe.

Wenn das Business der One-Line-Online The Green Line spätestens ab 1. April 2014 beginnt, müsse jeder 100 Euro einmalig in die Windparkprojekte investieren und dann weiter jeden Monat 50 Euro.

Man könne diese Eigeneinzahlungen umgehen, indem man alternativ andere Kunden finde, die diese Umsätze tätigen.

Chef und Garant dafür, dass alles ordentlich abläuft, ist der Dubai-Hauptquartier-CEO George Georiades. Er sei 1952 in Zypern geboren, habe lange in Afrika und Arabien gelebt und besitze ein Hotel und eine Textilfabrik mit 300 Beschäftigten. Kürzlich habe er noch dazu eine große Firma im Immobilien- und Versicherungsmarkt aus der Taufe gehoben.

Wie das Hotel, die Textilfabrik und die Immobilienfirma heißen oder wo sie sich befinden, bleibt geheim. Referenzen zu George Georiades gibt es keine.

Dafür umso mehr Referenzen zu Master Distributor Stephan Morgenstern. Leider keine von Erfolg gekrönten:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» PROKON: Staatsanwaltschaft prüft Anfangsverdacht des Betruges
» Prokon: Stammkapital aufgezehrt, stille Reserven auf Null
» Die PROKON Windeier: sicher, unabhängig, zuverlässig?
» Germanwindpower: Millionenklage gegen GWP-Blaublüter vorbereitet
» Gläubigerantrag auf Insolvenz gegen die gwp germanwindpower GmbH
» Die Krimm'schen Spar-Märchen: Lyoness & 1A Innovation
» Bonofa AG und Cube7 nur ein teures Generalspiel?
» BONOFA AG: .comPoints-Geschenke mit schnellem Verfallsdatum
» Royal Innovation Club International: Sven Martini und Kai Domsgen streiten um Millionen
» Cube7 will Facebook, Amazon, Ebay und Zynga in die Tasche stecken

Beiträge zum Thema
» The Green Line Corp. - Stephan Morgenstern
» Worldventures - DTW-Club - kostenlos-reisen.info
» Gold gegen Autos - Edelmetallhändler mit Autoprogramm

Dokument zum Thema
» Werbebroschüre für One-Line-Online The Green Line Corp.

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Josef Ackerborn am 05.06.2014 21:36
Ich habe gehört dass, die Beiträge die von ihm sind, sind nur ein Bruchteil dessen, was er so an "Werbung" und SPAM im Netz verbreitet.

Naja, ich kenne das polnische Insolvenzrecht nur ungenügend. Vielleicht bietet das ja mehr Schlupflöcher als das von Deutschland oder Österreich. Oder auch nicht ;)

PS: Wo steckt der Josef Ranz denn wohl gerade? In Polen? So als General Manager für Europa und Asien?

PPS: Wie ich finde vergessen oder kapieren manche Neppworker es nie, wann es an der Zeit ist, ohne großen Gesichtsverlust endlich von der Bühne abzutreten.

#1 - Kommentar von Aufklärer am 24.06.2014 23:21
Es gibt 2 Theorien: Entweder ist seine neue, noch skurile Idee wirklich gut und er Tut damit auch den Anlegern was Gutes. Oder es ist auch wieder mal nur eine Masche um den Anlegern das Geld aus der Tasche zu ziehen.

ich weiß jetzt nicht ob man sich überraschen lassen sollte oder nicht.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» S&K, SAM AG, Opalenburg: Willfährige Figuren als ...   15.06.2017

» Razzia bei PWB Rechtsanwälte Kanzlei im Roten Tur ...   15.06.2017

» Betrüger Hans-Joachim Roskosz mit Anleger-Million ...   14.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen