GoMoPa: Ärzte verlassen Deutschland
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. März 2017
1.732 User online, 50.383 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


07.02.2009
Ärzte verlassen Deutschland


Mit ?Schweizer Lebensqualität? werben Krankenhäuser aus der Alpenrepublik ganz ungeniert bei der deutschen Ärzteschaft - und das mit Erfolg. Immer mehr Ärzte verlassen Deutschland. Vorrangiges Ziel: Die Schweizer Berge.

Viele Krankenhäuser in der Schweiz wären ohne deutsche Assistenzärzte nicht mehr funktionsfähig. Grund dafür ist, dass in der Schweiz bereits seit Jahren zu wenig Mediziner ausbildet werden. Der Numerus Clausus steht den Abiturienten im Wege und das zwingt die Krankenhäuser - und sogar die Hochschulen - vermehrt deutsche Ärzte anzuwerben. Für diese wiederum ist die Schweiz ? was die Einkommensmöglichkeiten und Steuern betrifft ? ein Paradies.

Dies hat zufolge, dass Deutschland zusehends einen Ärztemangel zu beklagen hat. Aufgrund unattraktiver Einkommens- und Arbeitsmöglichkeiten fehlen bereits heute rund 5.000 Ärzte. Dazu kommt die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser, die sich so drastisch verschlechtert hat, dass bereits jede dritte Klinik rote Zahlen schreibt.

Im Jahr 2008 sank der Anteil der Krankenhäuser die am Jahresende einen Gewinn verzeichnen konnten auf 32%. Im Jahr 2007 erzielten noch mehr als die Hälfte aller Kliniken einen Überschuss. Das Problem ist: Krankenhäuser können ihre Preise nicht ständig anheben, sondern müssen sich an den Vorgaben aus der Politik richten. Das Budget deckt aber seit Jahren nicht mehr die steigenden Lohn- und Sachkosten. Hilfsprogramme der Bundesregierung decken lediglich die Hälfte der Tarifkostensteigerungen.

Der stark zunehmende Ärztemangel beeinträchtigt bereits heute in jeder dritten Klinik die Versorgung der Patienten, gut ein Sechstel der Häuser führt Wartelisten für Patienten. Gravierend sind die personellen Folgen: Durch die unbesetzten Arztstellen werden ganze Abteilungen in Krankenhäusern geschlossen. Wird die Situation nicht geändert, droht ein Verlust von mehr als 20.000 Arbeitsplätzen.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society ...   17.03.2017

» Solvium Capital GmbH: Qualitätssiegel Trusted Ass ...   16.03.2017

» Betrug mit Walnussbäumen? Petro Demos (Ex-S&K-Ver ...   15.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen