GoMoPa: Voigt & Coll. GmbH: Solarinvestments mit Schattenseiten
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
29. März 2017
570 User online, 50.390 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


19.02.2014
Voigt & Coll. GmbH: Solarinvestments mit Schattenseiten

Voigt & Coll. Geschäftsführer<br />Markus W. Voigt (48)
Voigt & Coll. Geschäftsführer
Markus W. Voigt (48)
(sa) Eine sichere und glückliche Zukunft durch Investments in Solarparks verspricht die Emittentin Voigt & Coll. GmbH ihren Anlegern. Doch die Aussichten für die Kunden sind alles andere als sonnig. Zwei geschlossene Fonds kriseln bereits. Trotzdem wird aktuell ein noch riskanteres Produkt in den Markt gedrückt: eine fondsgebundene Rentenversicherung.

Seit Mitte 2013 bietet Voigt & Collegen mit Sitz in der Kaistr. 18, 40221 Düsseldorf, das erste eigene Produkt, in Kooperation mit der Lichtensteiner Versicherung Quantum Leben, an: die VC-EnergieRente. Anleger können ab einer Einmaleinzahlung von mindestens 10.000 Euro investieren. Aufstockungen der Anlagesumme sind ab 300 Euro möglich. Voigt & Collegen verspricht eine jährliche Rendite von mindestens sieben Prozent, die allerdings nicht ausgeschüttet, sondern thesauriert, also zusätzlich investiert wird.

Voigt & Coll. Geschäftsführer<br />Hermann Klughardt (50)
Voigt & Coll. Geschäftsführer
Hermann Klughardt (50)
Die Geschicke der Emittentin werden durch die beiden Geschäftsführenden Gesellschafter Markus W. Voigt (48) aus Düsseldorf, der als alleiniger Gesellschafter der Muttergesellschaft Veritas Vermögensverwaltungs GmbH die Mehrheit an Voigt & Collegen hält, sowie Hermann Klughardt (50) gelenkt. Mitspracherechte haben zudem der Prokurist Thomas Hopp und der wirtschaftlich Berechtigte Franz Wilhelm Hopp.

Voigt & Collegen behauptet eine hochsichere und zinsstarke Anlagemöglichkeit für ihre Anleger anzubieten. In der Imagebroschüre der VC-EnergieRente heißt es:

Zitat:


Die Investition in reale Sachwerte bietet nach den Erfahrungen der Finanzkrise unter Rendite- und Risikoaspekten einen stabilisierenden Faktor gegen die Kursschwankungen von Aktien und die Ausfallrisiken bei Staats- und Unternehmensanleihen. Die Stabilität von realen Sachwerten aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien konnte bislang nicht in private Rentenversicherung eingebunden werden. Mit der VC-EnergieRente hat der liechtensteinische Versicherer Quantum Leben dies erstmalig für den deutschen Versicherungsmarkt ermöglicht.


Viele Anleger denken, dass die Produkte von Voigt & Collegen im Grunde deutschen Rentenversicherungen entsprechen. Doch sie irren.

Convent20 - 50 Prozent der Anlegergelder werden in Investmentfonds investiert. 50 bis 80 Prozent der Anlegergelder werden direkt in ökologische Sachwerte investiert. Die verbleibenden Summen werden auf verschiedene Investmentfonds verteilt. Derzeit stehen hierfür vier Produkte zur Verfügung: Allianz Pimco Rentenfonds, Liga Pax Rent Union, DWS Top Dividende und Sarasin Oeko-Sar Equity Global A.

Anders als von Voigt & Collegen suggeriert, handelt es sich bei der VC-EnergieRente um ein hochriskantes Sachwertinvestment mit entsprechenden Ausfallrisiken, bis hin zum Totalverlust der eingezahlten Gelder. Gleiches gilt für die geschlossenen Publikumsfonds, die Voigt & Collegen unter dem Namen Es Sol 21 bis 23 an Privatleute vertreibt.

Das Modell erinnert an die Sachwert-Wundertüten, die von Primea Invest in Kooperation mit einer Liechtensteiner Versicherung angeboten werden. GoMoPa berichtete.

Besonders prekär ist die mangelnde Aufsicht über das Voigt & Collegen Rentenprodukt.

Der Sitz der Versicherung im Zwergenstaat Liechtenstein ist keineswegs nur auf die günstigen steuerlichen Voraussetzungen zurückzuführen. Vielmehr gilt es die deutsche Gesetzgebung auszuhebeln. Während deutsche Rentenversicherungen den überwiegenden Teil der Kundengelder in sichere Kanäle, wie Staatsanleihen und festverzinsliche Wertpapiere stecken und zusätzlich eine Mindestrendite bieten müssen, so dass es zu keinen finanziellen Schäden der Anleger (abgesehen von Inflationsverlusten) kommen kann, gibt es diese Sicherheit bei Liechtensteiner Versicherungen nicht. Auf diese Weise ist es möglich im Mantel einer Versicherung fondsähnliche Produkte zu emittieren.

Und es gibt aus Sicht der Emittenten noch einen weiteren entscheidenden Vorteil für den Sitz in Liechtenstein. Aufgrund des Liechtensteiner Hauptsitzes unterliegt die VC-EnergieRente der Marktaufsicht durch die FMA (Finanzmarktaufischt Liechtenstein). Bei der deutschen BaFin ist Quantum Leben hingegen nur als EWR-Dienstleister geführt und unterliegt keinerlei Aufsicht, insbesondere keiner Produktaufsicht.


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 


Pressemeldungen zum Thema
» Primea Invest AG: Sachwert-Wundertüte getarnt als Lebensversicherung

Beiträge zum Thema
» Das neue Schlupfloch der Fondsanbieter
» Fehlinvestitionen in Ökostrom - Desaster Energiewende
» Beteiligung an Solarfonds - Anleger erleiden Verluste

Dokumente zum Thema
» Leistungsbilanz 2012
» Infobroschüre VC-EnergieRente

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Versicherung

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Torsten S. am 03.06.2014 15:16
Irgendwie scheitern viele an den erneuerbaren Energien: sie gut zu vermarkten in die Wirtschaft mit einzubringen. Wiedermal werden dadurch nur hoffnungsvolle Anleger enttäuscht und so das Geld zum Fenster herausgeworfen. Die Bafin sollte bei den Unternehmen die sich auf erneuerbaren Energien spezialisiert haben, vermehrt ein Auge darauf werfen. 

#1 - Kommentar von Nele Kinnger am 12.06.2014 20:23
Man muss halt nicht allen Unternehmern glauben. schon garnicht denen, die zwei krieselnde geschlossene Fonds besitzen.
So einem Unternehmen werde ich mein Geld nicht anvertrauen auch wenn ich das solarinvestment eigentlich sehr gut finde.

#2 - Kommentar von Linda T am 24.06.2014 00:07
Man sollte sich auf so ein neues Geschäftsmodell wirklich nicht einlassen, dass schreit schon noch TOTALVERLUST. Außerdem investiert das Unternehmen deine Renditen einfach neu und du bekommst keine Gewinne Ausgeschüttet. Also für meine Begriffe investieren sie dein Geld solange bis sie alles verlieren.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Die Rolle der Kanzlei CMS Hasche Sigle beim Uniste ...   28.03.2017

» Kreutzers Gourmet GmbH: Halbe Million von Conda Cr ...   27.03.2017

» Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital ...   23.03.2017

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen