GoMoPa: fineline Immobilien GmbH und DKB - Wohnungskauf noch mit 84 abstottern?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
17. Oktober 2017
10.230 User online, 50.486 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


21.03.2014
fineline Immobilien GmbH und DKB - Wohnungskauf noch mit 84 abstottern?

Convent Mit Stolz erinnert der Hamburger Kaufmann Uwe Jürgen Christlieb (50) auch noch heute nach 23 Jahren im Immobilienvertrieb sowohl seine 40 Mitarbeiter als auch die werte Kundschaft seiner fineline Immobilien GmbH mit Hauptsitz in Elsmhorn und Standorten in Berlin, Hamburg und auf Sylt an die hanseatische Prägung des Unternehmens.

Neben Verlässlichkeit (Handschlag genügt), Gediegenheit und Weltläufigkeit zählen zu den hanseatischen Tugenden auch Zurückhaltung und Selbstironie.

Doch als gar nicht zurückhaltend und auch nicht witzig empfindet heute ein Ehepaar die Zusammenarbeit mit der fineline. Das Ehepaar aus Norddeutschland hat im Jahre 2006 von der fineline Immobiliengruppe eine fremdvermietete und voll finanzierte Eigentumswohnung in Berlin gekauft.

Die Immobilie sollte zur Absicherung des Einkommens im Alter dienen. Die Partnerbank der fineline Immobilien GmbH war zu jener Zeit die Deutsche Kreditbank DKB aus Berlin. Fineline und DKB treten noch heute als Sponsoren des Handball Champions Leage Siegers 2013 HSV Hamburg e.V. auf.

Die Onlinebank DKB finanzierte den Kauf zu 117 Prozent. Die Kunden waren wohl von der Gediegenheit des hanseatischen Immobilienhauses so beeindruckt, dass ihnen erst viel später auffiel, dass der Immobilienkredit einen ganz dicken faulen Haken hat: Die Laufzeit war so ausgelegt, dass die Immobilie im Rentenalter immer noch der Bank gehört und das Portemonnaie der Eigentümer gar nicht füllen kann, weil der Ehemann erst 19 Jahre nach Renteneintritt den Kredit abgezahlt hat.

Das Ehepaar suchte jetzt Rat bei Anlegerschutz-Anwalt Dr. Thomas Storch aus Berlin Mahlow.

Der Anwalt schildert die Bösartigkeit des Immobilien-Deals so:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Kategorie zum Thema
» Schrottimmobilien

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 5 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Ronwald22 am 27.05.2014 20:41
Krank wie man ausversehen etwas unterschreiben kann wenn man von scheinseriösen überzeugt wird. Diese Beiden sitzen jetzt ganz schön in der klemme ... das wünscht man keinem. Hätte man nicht von der fineline Immobilien GmbH und DKB gedacht ist aber leider so den würde ich nicht mehr vertrauen!

#1 - Kommentar von Ronwald22 am 27.05.2014 20:41
Krank wie man ausversehen etwas unterschreiben kann wenn man von scheinseriösen überzeugt wird. Diese Beiden sitzen jetzt ganz schön in der klemme ... das wünscht man keinem. Hätte man nicht von der fineline Immobilien GmbH und DKB gedacht ist aber leider so den würde ich nicht mehr vertrauen!

#2 - Kommentar von H. Jensk am 09.06.2014 17:06
also das ist doch wirklich immer das gleiche..
Erst werden die leute gierig gemacht, zb. mit Ködergewinnen oder sehr hohem Renditeversprechen und dann wird ihnen das Geld aus der Tasche gezogen.
Hier hat man halt mit Steuer sparen und Renditen gelockt.

#3 - Kommentar von K. Leicht am 16.06.2014 00:16
Man kann wirklich keinem Unternehmen mehr so richtig vertrauen schenken. Am ende nutzen sie dieses nur aus und nehmen einem das ganze Geld. Von der fineline Immobilien GmbH hätte ich so eine Machenschaft nicht gedacht. Ich hoffe dafür werden sie in die Verantwortung gezogen. Noch schlimmer ist es in meinen Augen aber von der DKB und diese wird in den wenigsten fällen zur Rechenschaft gezogen.

#4 - Kommentar von Akina am 09.07.2014 18:03
One of the more satisfying actesps of my job is that I get to create beautiful garden designs. The MOST satisfying aspect is to get to know the client first and create a beautiful space that is aesthetically pleasing and functional. I am thrilled that both actesps are showcased in this space. G & T: You have been wonderful to work with and as your garden grows, I hope too will your happiness with it! I am honored to have been a part of creating a space that will be enjoyed by many.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Siemens Aktienbetrug? "Die Haupthand" von Solingen ...   17.10.2017

» Schwarze Kassen und Schmiergeld? Airbus-Chef Thoma ...   13.10.2017

» Kfz-Markenwerkstätten: Vom Hersteller zum Schumme ...   12.10.2017

» Leonteq AG: CEO Jan Schoch gefeuert, Prinz Charles ...   11.10.2017

» Schneeball-Betrug? Geflüchteter Puffkönig Jürge ...   10.10.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen