GoMoPa: HSH Nordbank AG: Wohnprojekt Lesley Lofts GmbH McNair Kaserne gescheitert
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
26. März 2017
1.034 User online, 50.388 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


25.03.2014
HSH Nordbank AG: Wohnprojekt Lesley Lofts GmbH McNair Kaserne gescheitert

Convent Das von der HSH Nordbank AG aus Hamburg finanzierte Wohnungsprojekt des Berliner Bauträgers Lesley Lofts GmbH von Bodo Hubertus Diesch (47) aus Bremen und Bartosz Dzbuk (37) aus Berlin Mariendorf mit dem Ziel, aus der seit 1994 leerstehenden US-Kaserne McNair in Berlin Lichterfelde ein Areal von 162 Luxus-Lofts, Penthouses und Stadtvillen zu schaffen, ist gescheitert. Die HSH Nordbank AG soll ihr Geld zurückverlangt haben. Doch rund 30 Millionen Euro gelten als verschollen.

Die Anlegerschutzkanzlei Dr. Schulte und Partner aus Berlin Mitte teilte dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit, dass Mehrheitsgesellschafter Diesch (er hält persönlich und über die IBD Immo Beteiligungs GmbH aus der Parallelstraße 3 in Berlin Lichterfelde insgesamt 63,44 Prozent an der Lesley Lofts GmbH) schon vor einem Jahr als Geschäftsführer der Lesley Lofts GmbH zurückgetreten sei, weil er Gelder veruntreut haben soll.

Die etwa 140 Käufer von Lofts an der Goertzallee im Berliner Süden sind ratlos. Sie hatten die Wohnungen zu Quadratmeterpreisen von durchschnittlich 2.850 Euro (also beispielsweise 259.749 Euro für eine 91,14 Quadratmeterwohnung plus 18.182 Euro Erwerbsnebenkosten) bereits vor Baustart am 15. Januar 2011 kaufen müssen, weil sie sonst ihre Steuervorteile verloren hätten. Bei einer Denkmalimmobilie erkennt das Finanzamt nur nachträgliche Herstellungskosten an, die der Erwerber dann zu 100 Prozent über 12 Jahre (Kapitalanleger) oder zu 90 Prozent über 10 Jahre (Eigennutzer) abschreiben darf.

Am 21. März 2013 teilte ihnen die Lesley Lofts GmbH mit, dass die Lesley Lofts GmbH einen Insolvenzantrag stellen muss, obwohl die meisten Wohnungen noch gar nicht abgenommen werden konnten.

© Resch Rechtsanwälte Anlegerschutz
© Resch Rechtsanwälte Anlegerschutz
Das berichten die Anwälte Manfred und Jochen Resch von der Kanzlei Resch Rechtsanwälte aus Berlin Charlottenburg, an die sich etliche Käufer wandten.

Jochen Resch führte aus:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Rolf Albern Vermögensverwaltung zahlte 23 Prozent Vertriebsprovison
» DKB: Erste Vergleiche wegen Schrottimmobilien
» Falsche Mietversprechen von Jacqueline Lemcke, der Witwe von Reno Clemann/Lemcke

Beiträge zum Thema
» HSH Nordbank AG: Wohnprojekt Lesley Lofts GmbH McNair Kaserne gescheitert
» Warnung vor Lesley Lofts
» Reno Lemcke alias Clemann: Anlagebetrüger in Dubai

Kategorien zum Thema
» Doktortitel, Adelstitel, Diplomatenpässe
» Dubios
» Dubios

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Opportont am 27.05.2014 20:24
Wie schlimm!!! Stell dir mal vor du musst dir eine Wohnung kaufen weil du sag ich jetzt mal dazu überredet wurdest sie ist zwar noch nicht gebaut aber du hast sie gekauft. Du freust dich dort einzuziehen und machst alles fertig kurz vor dem fertigen BAu der Wohnung wird alles abgeblasen da die Firma Insolvent ist. Damit zerstört man ganze Existenzen ich glaube das ist diesen Leuten von dieser Mistfirma Lesley Lofts GmbH gar nicht klar. Bei soetwas müsste es eigentlich ein "SHitstorm" im Internet entstehen über diese Gauner!!!

#1 - Kommentar von Leon Fangraf am 09.06.2014 17:29
Schweinerei. Das geht wirklich garnicht. 30 Millionen Euro gelten als verschollen ? Ich denke wir wissen alle wo dieses Geld ist..

#2 - Kommentar von Aufklärer am 15.06.2014 23:51
Die HSH Nordbank war schon einmal auffällig als bei ihnen 2012 eine Razzia durchgeführt wurde und jetzt so etwas.

Bei der Razzia bestand der Verdacht auf Untreue gegen einen ehemaligen Vorstand und 2 frühere leitende Angestellte.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Containerkaufverträge: So führt Solvium Capital ...   23.03.2017

» Feingoldversand.de: Falscher Goldhändler aus Thü ...   22.03.2017

» Share Deal: VW Aktien zum halben Preis von der Lin ...   20.03.2017

» Edmund Pelikan: Die illustre Trusted Asset Society ...   17.03.2017

» Solvium Capital GmbH: Qualitätssiegel Trusted Ass ...   16.03.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen