GoMoPa: KAMS Vermögensverwaltung GmbH: Strafanzeige wegen Betrugsverdachts
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
11. Dezember 2017
772 User online, 50.514 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


27.03.2014
KAMS Vermögensverwaltung GmbH: Strafanzeige wegen Betrugsverdachts

KAMS-Geschäftsführer<br />Tilmann Roos
KAMS-Geschäftsführer
Tilmann Roos
(sa) Die Masche ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Anlegern werden dubiose Genussrechtsmodelle mit hohen Renditeversprechen angedreht. Notwendige Anmeldungen und Genehmigungen für solche Geschäfte besitzt KAMS scheinbar nicht. Anleger wurden mit gefälschten, positiven Gutachten getäuscht. Aktuell laufen Strafanzeigen wegen des Verdachts auf Kapitalanlagebetrug.

Seit dem Frühjahr 2013 verspricht die KAMS Vermögensverwaltung GmbH ihren Anlegern eine Rendite von mindestens 8 Prozent Rendite bei einer Laufzeit von 12 bis 36 Monaten. Alle Investments erfolgen in Form sogenannter partiarischer Darlehen, also Nachrangdarlehen, die als Genussrechte ausgegeben werden. Die eingesammelten Gelder will KAMS angeblich für Pfandhaus-Geschäfte nutzen. Insgesamt sollen 20 bis 40 Millionen Euro eingesammelt werden.

ConventEdgar Hahn und Jörg Gajewski Geleitet werden die dubiosen Geschäfte der KAMS Vermögensverwaltung GmbH (Eupener Str. 139 in 50933 Köln) vom Geschäftsführer Tilmann Roos (68). Mitinvolviert sind der ehemalige Geschäftsführer der KAMS Vermögensverwaltung GmbH Edgar Hahn sowie das Ehepaar Jörg und Anja Gajewski.

Aktuelle Recherche von GoMoPa.net brachten erstaunliche und erschütternde Vorgänge ans Licht, die sich sowohl auf das Unternehmen als auch die Drahtzieher beziehen. Selbst einfachste Anmeldungen und Genehmigungen, die zur Durchführung der Geschäfte zwingend erforderlich sind, kann die KAMS Vermögensverwaltung GmbH nicht vorweisen.


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 


Pressemeldungen zum Thema
» S&K: USA-Kontakte im Superman-Slip?

Beiträge zum Thema
» MEG - Skandalvertrieb - Ex-Vorstand Mehmet Göker
» Krankenversicherung - Basistarif

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Grauer Markt

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 4 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Torsten S. am 26.05.2014 22:07
hallo!

wenn ich mir das so durchlese, da ist die rede von rendite bis zu 12% und grundbuchabsicherung von 160%, und den eigenen namen sollten sie wenigstens fehlerfrei schreiben können.
sehr suspekt!
wenn ich eine grundbuch-absicherung anbieten kann bekomme ich das von einschlägigen banken für weit unter 5% finanziert.
ich hab mir die website mal angesehen, da steht im impressum nichts von einer aufsichtsbehörde, bafin-zulassung, etc wahrscheinlich hat der herr nicht mal eine maklererlaubnis / gewerbezulassung.
wenn da nicht einmal steht, welche art der beteiligung, etc. dann kann man das wohl kaum empfehlen. Generell habt ihr das gut zusammengefasst und auch gut geschrieben ich kann damit noch sicherer gehen danke!

#1 - Kommentar von Felix H. am 06.06.2014 15:48
Echt schlimm. Die fehlenden Anmeldungen machen es sehr einfach die Zuständigkeit der Gerichte in Frage zu stellen. Im Zweifelsfall bleibt so noch ein wenig Zeit um die Sachwerte außer Landes zu bringen. Wie schnell die StA Köln wohl reagiert? Wenn es lange dauert ist wohl nichts merh zu retten und es sieht schlecht für die Anleger aus..


#2 - Kommentar von Clara am 15.06.2014 22:43
Einfach unglaublich. Mit hohen Renditen locken und dann die Anleger täuschen.

#3 - Kommentar von Zeuge am 19.06.2014 13:19
Ich wunder mich das Herr Gajewski überhaupt noch irgendwem etwas verkaufen kann. Sein PKV Vertieb KMS24 hat er 2011 an die Wand gefahren. Er musste Insolvenz anmelden. Zahlreiche Mitarbeiter waren mit ihm vor Gericht und warten heute noch auf ihr Geld. Ich würde im Traum nicht daran denken ihm mein Geld anzuvertrauen. Aber wie heißt es so schön "jeden Morgen steht ein dummer auf" in dem Fall hoffe ich nur, dass die Leute nicht so dumm sind sich darauf einzulassen!


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Ecopatent der Bosk Corp: Keine Aussch├╝ttung mit r ...   07.12.2017

» Rene Schindler: Vom Wirtschaftswunder-Makler zum M ...   04.12.2017

» The Gherkin: miese Rolle der BayernLB?   04.12.2017

» Fallensteller Dr. h.c. Dirk Griesdorn: Von Bonofa ...   30.11.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen