GoMoPa: Traugott Michael Scherer Navitus AG: Villenkauf mit falschem Millionen-Konto der Deutschen Bank?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
26. Mai 2017
1.225 User online, 50.419 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


04.04.2014
Traugott Michael Scherer Navitus AG: Villenkauf mit falschem Millionen-Konto der Deutschen Bank?

ConventFür knapp 900.000 Euro hat die Navitus AG aus Alpnach Dorf am 16. Dezember 2013 in der Schweiz die Zehn-Zimmer-Villa in Baden-Baden gekauft, Präsident Traugott Michael Scherer zog mit Frau und vier Kindern ein - ohne den Kaufpreis und die Betriebskosten zu bezahlen. Mit richterlichem Räumungsbeschluss, alten Hausschlüsseln und zwei Polizisten rückte heute der Baden-Badener Rechtsanwalt Dr. Peter Markowsky im Baden-Badener Nobelbezirk Lichtental an, um dort die Millionen-Villa der Windpark-Turbinen-Forschungsfirma Navitus AG mit Hauptsitz in der Industriestraße 21 in Alpnach Dorf im Schweizer Kanton Obwalden im Auftrag des einstigen Besitzers, einem 77jährigen Geschäftsmann aus Baden-Württemberg, wieder räumen zu lassen.

Doch wie der Altinhaber heute dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net am Telefon mitteilte, scheiterte der Versuch daran, dass der Präsident der Navitus AG, ein Deutscher namens Traugott Michael Scherer, die Schlösser habe auswechseln lassen und sich weiter weigerte, die Villa wieder zu räumen.

ConventBlick vom Obergeschoss auf den 668,3 Meter hohen Berg Merkur am Rande des Schwarzwaldes Die Navitus AG hatte zwar die Zehn-Zimmer-Villa mit Panoramablick auf das Wahrzeichen von Baden-Baden, den Berg Merkur, der nach dem altrömischen Gott des Handels und Gewerbes Mercurius benannt wurde, am 16. Dezember 2013 gekauft, aber den vereinbarten Kaufpreis von rund 900.000 Euro bis heute nicht bezahlt. Der Präsident Scherer sei sofort mit Frau und vier Kindern eingezogen und lebt dort seit drei Monaten, ohne einen Cent für Strom, Gas, Wasser oder Abwasser an die Stadtwerke überwiesen zu haben, wie sich der Villenaltbesitzer gegenüber GoMoPa.net beklagte.

Seit Juli 2013 stand die Villa bei Immonet.de und im Immobilienteil der WELT zum Verkauf.

Makler Mischa<br /> Alexander Reineck (41)<br /> aus Bruchsal wedelte<br /> mit dem Bankauszug<br /> über 1 Million Euro<br /> und unterschrieb für<br /> die Navitus AG<br /> den Villen-Kaufvertrag
Makler Mischa
Alexander Reineck (41)
aus Bruchsal wedelte
mit dem Bankauszug
über 1 Million Euro
und unterschrieb für
die Navitus AG
den Villen-Kaufvertrag
Der Makler Mischa Alexander Reineck (44) von der Schürrer & Fleischer Immobilien GmbH & Co. KG aus Bruchsal (Schönbornstraße 19) in Baden-Württemberg, die in Baden-Baden (Luisenstraße 1a) eine Filiale unterhält, hatte sich auf die Anzeige als erster gemeldet.

"Herr Reineck sagte zu mir: 'Ich habe einen Kunden, der sofort bar bezahlt und mit dem ich schon in der Vergangenheit erfolgreich Geschäfte gemacht habe.'", erinnert sich der 77-jährige gegenüber GoMoPa.net.

Doch persönlich getroffen hat der Altinhaber den Kaufinteressenten nie. Nicht mal beim Notartermin in den Amtsräumen von Notar Hermann Zippold in Baden-Baden (Lichtentaler Straße 13).

Es gab gleich drei Termine:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldung zum Thema dubiose Makler-Geschäfte
» Die dunklen Immobiliengeschäfte der Meusburger Projektentwicklung

Kategorie zum Thema
» Immobilie - Deutschland

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Lenard am 25.05.2014 22:39
omg wie drest ist das denn bitte ?!?!

#1 - Kommentar von Gerhard F. am 05.06.2014 20:43
Wie kann man sich denn einen richterlichen Räumungsbeschluss verweigern ? Ziemlich dreist wie mein Vorredner schon sagte.

Wobei ich Herrn Scherer auch ein bisschen verstehen kann, schönes Haus. :p

#2 - Kommentar von Walter am 13.06.2014 19:16
Also für meine Begriffe ist das Haus ein bisschen zu kitschig, da würde ich es ja fast freiwillig räumen. :D
Er wird bestimmt schon bald das Haus verlassen haben, denn ich glaube nicht das sich die Polizei oder der Anwalt diese verweigerung gefallen lassen. Sie greifen dort bestimmt mit härteren Maßnahmen ein


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Leitberg AG: Pflegeheim-Monopoly a la Baxter und A ...   25.05.2017

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» ÖkoWorld AG: Teure weiße Weste   17.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen