GoMoPa: Millionenbetrüger Ralf Jung kämpft um weiße Weste bei der Schufa
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. Mai 2017
3.492 User online, 50.416 Mitglieder


26.05.2014
Millionenbetrüger Ralf Jung kämpft um weiße Weste bei der Schufa

Convent Vor der Richterin am Landgericht Köln drückte der ehemalige Hypo Leasing Maastricht Boss Ralf Jung (61) aus Köln auf die Tränendrüse und legte vor zwei Jahren heulend ein Geständnis ab. Gegenüber Rückzahlungs-Forderungen zeigt sich Jung nach wie vor resistent und führt sogar aus dem Strafvollzug heraus einen Zivil-Prozess für eine weiße Weste bei der Schufa.

Seiner Strafrichterin erklärte Jung: Die Komplizen seien mit ihrer Gier schuld gewesen, dass die Hypo Leasing Maastricht von 2006 bis 2009 insgesamt 124 Investoren um 6,3 Millionen Euro prellte.

Seine Komplizen "waren gierig, haben alles in Casinos und Edel-Bordellen verprasst", wird Jung im Kölner Express zitiert. Sie hätten ihn mit der Waffe bedroht oder sein Luxusauto zerschrottet, wenn er nicht genügend Geld auszahlte.

Aussteiger Sascha Tribanek (33) aus Dortmund hatte allerdings 2009 im Exklusivinterview mit dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net geschildert, wie Ralf Jung hinter den Komplizen gestanden und sie angefeuert habe: "Umsatz, Umsatz, Umsatz!"

Jung hatte seinen Kunden versprochen, eine Immobilie zu finanzieren, und verlangte vorab eine Gebühr. Mit Blick auf die sich anschließende negative Bonitätsprüfung der finanzschwachen Kunden verweigerte er dann den Kredit und behielt die Vorab-Gebühr.

Die Kölner Richterin Katharina Thaysen-Bender schickte Jung am 19. Januar 2012 für 7 Jahre und zehn Monate hinter Gitter.

Dort sorgt sich Jung offenbar um seine eigene Kreditwürdigkeit und muss dabei gegen einen hartnäckigen Altkunden kämpfen, dem Jung übel mitgespielt hat. Die Entscheidung soll am morgigen 27. Mai 2014 am Kölner Landgericht fallen, Geschäftszeichen: 21 O 201/13.

Update:

Das Urteil des Landgerichts Köln vom 27. Mai 2014 lautet: Jung hat keine weiße Weste bei der Schufa.

Der vollstreckbare Titel über 76.693,78 Euro (Urteil des Landgerichts Kön aus dem Jahr 2003, Aktenzeichen 7 O 89/03) ist weiterhin gültig.

Da sich Jung über seine Anwalt Dr. Reinhard Birkenstock aus Köln für mittellos erklären ließ, werden ihm von seinem Job in der Gefängnisküche der Justizvollzugsanstalt Rochusstraße 350 in Köln von der Gefängisleitung monatlich 80 bis 90 Euro Lohn einbehalten und an die Anwältin Daniela Kreigbaum aus Potsdam überwiesen, die Jungs Opfer vertritt.

Update Ende.

Jungs Gegner ist der Ex-Hotelier Friedrich Kühnel (73) aus Potsdam:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Hypo Leasing Maastricht: Boss zurück in den Knast
» Das wars: Hypo Leasing Maastricht insolvent
» Teil I: Hypo Leasing Maastricht und ...
» Teil II: Hypo Leasing: Wir sind Gestrandete, haben nichts zu verlieren
» Teil III: Hypoleasing: So verprassten wir die Kundengelder
» Teil IV: Hypoleasing hat meine ...
» Teil V: Hypo Leasing: Mord im Hühnerstall
» Teil VI: Konkursantrag
» Nederland-Leasing - Hypo Leasing Maastricht II?

Beiträge zum Thema
» Hypo Leasing Maastricht
» Kapitalbeschaffung Hypo Leasing Maastricht
» Maass Pensioenfonds - Pensionsfonds - Maastricht
» Hypo Leasing BV Maastricht und Eigenheim und Gewerbebau GmbH
» Maass Pensionsfonds Hypo Leasing BV
» Opfer von Hypo Leasing Maastricht
» Wer finanziert 17 Millionen Euro?

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Kapitalbeschaffung
» Geschäftlich: Kredite & Finanzierungen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Menowin Olls am 26.05.2014 21:32
Unglaubliches Szenario was sich da abspielte!

#1 - Kommentar von Heike Schönwald am 02.06.2014 20:25
Meiner Meinung nach hat Herr Jung das verdient. Erst "Mist" bauen und diesen dann auf die "gierigen" Komplizen abwälzen wollen...

#2 - Kommentar von Ralf R am 03.06.2014 23:15
Er sollte einfach mal seinen Mann stehen und sich für seine Taten verantworten.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» ÖkoWorld AG: Teure weiße Weste   17.05.2017

» Lacuna GmbH und das Fifty Fifty Anlegerglück   15.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen