GoMoPa: Pecus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH: Wo sind 4 Millionen Euro Kundengelder?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
18. Dezember 2017
822 User online, 50.519 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


24.06.2014
Pecus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH: Wo sind 4 Millionen Euro Kundengelder?

Helena Winker, ange-<br />stellte Rechtsanwältin<br /> bei Dr. Schulte und<br /> Partner mbB in<br /> Berlin Marienfelde
Helena Winker, ange-
stellte Rechtsanwältin
bei Dr. Schulte und
Partner mbB in
Berlin Marienfelde
Wer der Pecus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH aus dem Kurfürstendamm 69 in Berlin Charlottenburg einen Rückkaufswert seiner Lebensversicherung in Höhe von 9.000 Euro überließ, erhielt sofort 2.000 Euro ausbezahlt und sollte zehn Jahre lang jeden Monat rund 180 Euro überwiesen bekommen. Aus 7.000 Euro sollten so 21.600 Euro werden, somit hätte sich das Kapital verdreifacht. Die Pecus nannte das "Vergoldung".

Für die Geldvermehrung sollte die Schweizer Muttergesellschaft Impara Finance AG aus dem Balbweg 5 in Wollerau sorgen. Den Vertrieb des Policenankaufs übernahm die Gesellschaft Amesa AG mit selber Adresse in der Schweiz. Beide Gesellschaften hatten denselben Verwaltungsrat: den Schweizer Josef Fuchs aus Freienbach.

"Die Amesa AG soll die Produkte der Pecus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH vertrieben und die Pecus als seröses Unternehmen mit rentablen Produkten angepriesen haben", teilte Rechtsanwältin Helena Winker von der Anlegerschutzkanzlei Dr. Schulte und Partner mbB aus Berlin Marienfelde dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net mit. Sie hat in diesem Jahr eine "Anlegergemeinschaft Pecus" gegründet, um zu ergründen, wo die rund 4 Millionen Euro hingekommen sind, die mehrere Hundert Anleger seit 2009 der Pecus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH anvertraut hatten.

Im Oktober 2012 hatte die Pecus jegliche Monatszahlungen angeblich aus Steuergründen eingestellt, versprach aber, bis zum 30. Oktober 2013 alle Kundengelder rückabzuwickeln.

Doch stattdessen stellte die Pecus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH im Dezember 2013 beim Amtsgericht Berlin Charlottenburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens (Aktenzeichen 36 p IN 2671/13). Am 21. Januar 2014 ordnete das Amtsgericht die Sicherung aller Vermögenswerte an.

Es war offenbar zu spät:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Beiträge zum Thema
»PECUS Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH - Berlin
»Wer kennt die Grossardt AG

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 4 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Kilian am 24.06.2014 23:08
Josef Fuchs hat eine eigene Firma namens Josef Fuchs GmbH. Diese hat sich auf Erdwärmetiefenbohrung, Brunnenbau, Kern- Beton- und Horizontalbohrung, Betonsägen, Mauertrockenlegung, Altbausanierung spezialisiert und damit akzeptablen Umsatz erzielt.
Er sollte also eigentlich seine Sache im Verwaltungsrat ganz gut machen und erfolgreich sein.

#1 - Kommentar von Marie Gewaldt am 25.06.2014 17:20
Ich habe gehört dass das Berliner Amtsgericht Charlottenburg eine Mitteilung machte, dass das Insolvenzverfahren am 06.03.2014 über das Vermögen der Pecus Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH eröffnet wurde.
Da die Pecus hunderte ihrer Investoren um ihre sicher geglaubte Altersvorsorge gebracht hatte, indem sie die bestehenden Lebens-, Renten-, Bauspar- und Depotverträge aufkaufte und fast eine Verdreifachung des Rückkaufs Wertes versprach. Angeblich sollte das Geld Rückversichert sein doch das war es nicht. Viele haben geglaubt das das Unternehmen Zuverlässigkeit verspricht (Mir eingeschlossen) nur jetzt bekomm ich und viele anderen das Geld nicht mehr zurück. Ich wäre unbedingt für eine Sammelklage!!

#2 - Kommentar von Helmut Fiedler am 25.06.2014 17:46
Ich bin gerade hier drauf gestoßen und war auch zutiefst geschcokt. Ich kenne welche die auch von dieser Firma verarscht worden sind. Ich denke mal diese Leute wären auch bereit sich bei einer Sammelklage zu beteiligen. Am besten wir setzten uns mal in Verbindung! Gruß Helmut Fiedler

#3 - Kommentar von Marie Gewaldt am 25.06.2014 17:50
Das ist ja super! Meine E-Mail = MarieGewaldt55@gmx.de
Ich hoffe wir können da was gutes aufziehen, Helmut Fiedler!
Mfg Marie Gewaldt


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Instone Real Estate Group B.V.: Börsengang mit Sc ...   15.12.2017

» Dr. Illya Steiner MAP Ansparpläne: Verzockt mit U ...   14.12.2017

» Golden Gates AG: Drücker-Goldgeschäfte und sinnl ...   12.12.2017

» Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für ad ...   11.12.2017

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen