GoMoPa: DECEHA GmbH: Pleite trotz Milliarden-Aufträgen?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
18. Oktober 2017
9.650 User online, 50.487 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


01.07.2014
DECEHA GmbH: Pleite trotz Milliarden-Aufträgen?

ConventHat Pech mit toten Geschäftspartnern in Afrika und bürokratischen Hürden in Deutschland und Europa: Geschäftsführender Mitgesellschafter der Leipziger Innovationsschmiede DECEHA GmbH Bernd Stille (55) aus Leipzig Wie kann man als Projektentwickler mit Verkaufs-Vorverträgen in Höhe von 2,5 Milliarden Euro pleite gehen?

Für Anleger, Erfinder, Produzenten, aber auch für konkurrierende Emissionshäuser völlig überraschend legte DasEmissionsHaus GmbH aus der Villa Bösenberg in Leipzig (Erfurter Straße 4) im Januar diesen Jahres nicht nur den Titel Emissionshaus ab und nannte sich nur noch schlicht DECEHA GmbH, am 10. April 2014 stellte der geschäftsführende Mitgesellschafter Bernd Stille (55) aus Leipzig auch noch beim Amtsgericht Leipzig für die DECEHA GmbH einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens, Aktenzeichen 404 IN 735/14.

Im Exklusiv-Interview mit dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net erläutert Stille, warum er trotz laufender Nachschüsse der 14 Gesellschafter (Bernd Stille, Manfred Peters aus Schotten, Jürgen Schäwel aus Leipzig, Fritz Schmidt aus Leipzig, Petra Klara von der Heide aus Leipzig, Winfried Damm aus Leipzig, Frank Martin Petersohn aus Krostitz, Christian Palmai aus Leipzig, Falk Zeuner aus Grimma, Torsten Tessnow aus Mainz, Hans-Jürgen Mattikau aus Hohenwarsleben, Andrea Otto aus Leipzig, Germann Geer aus Leipzig und Barbara Petersohn aus Leipzig) die Macht in der Villa Bösenberg vorläufig in die Hände von Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Professor Lucas Flöther aus Leipzig legen musste.

Die Geschichte gleicht einem Wirtschaftskrimi. Dabei fing sie doch so gut an.

Der aus Hannover stammende Banker Bernd Stille (55) kam 1998 in die Sachsenmetropole Leipzig, leitete 8 Jahre die Wertpapierabteilung der dortigen Sparkasse und kreierte dann für die sächsischen Sparkassen und die sächsische Landesbank innovative Fondskonstruktionen, bei denen die Erfinder nicht einfach nur Geld erhielten und dann mit Produktion und Vermarktung allein gelassen werden, sondern bei denen der Erfinder in ein Großprojekt, das finanziert wird, miteingebunden wird.

Stille dachte in so großen Dimensionen, dass ihm die altbackenen Vorstände nicht folgen mochten und gründete schließlich im Jahr 2008 die DasEmissionsHaus GmbH und finanzierte über eigene Fonds und Private Placement Projekte, die bei Auflage ein Alleinstellungsmerkmal haben mussten, also einmalig auf der Welt waren.

Ab dem Jahr 2011 konnte man beispielsweise für 400.000 Euro eine Trocknungsanlage erstehen, die aus Pferdeäpfeln Düngerpellets fürs Feld oder Brennstoffpellets für Biogasanlagen herstellt, die dem Betreiber eine erhöhte Stromvergütung von mehr als 5 Cent pro Kilowattstunde gelieferten Stromes einbringen (KWK-Bonus). Ab 25.000 Euro war auch eine Beteiligung möglich.

Doch das waren kleine Fische im Vergleich zu den Großprojekten Trinkwasser und Strom aus Meerwasser oder Jauche, nach denen zuletzt afrikanische oder mittelamerikanische Staaten Schlange standen.

GoMoPa.net: Was ist denn der Hintergrund für den Insolvenzeröffnungsantrag?

Bernd Stille: "Der Hintergrund sind drei Sachen. Das eine ist, dass wir ...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beitrag zum Thema
» DasEmissionsHaus

Kategorie zum Thema
» Fonds - Informationen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Inge am 15.07.2014 22:11
Das ist wirklich unmöglich!! Man kann nicht mit solch einer Hohen Summe Pleite gehen. Ich versteh das einfach nicht. Da hat wohl jemand mächtig was verbockt und das nicht nur einmal sondern mehrmals.

#1 - Kommentar von Detlef König am 21.09.2014 23:03
Beide Geschäftsführer, Herr Hansen und Herr Stille sind nicht mehr Geschäftsführer der Deceha. Die Deceha ist nicht mehr erreichbar. Das was Herr Stille kommuniziert hat wie "vorläufigkeit des Insolvenzverfahrens" trifft nicht zu. Die eingezahlten Gelder sind nicht mehr vorhanden. Für mich als Investor ist es Betrug an den Anlegern. Mehr als heiße Luft wurde in den Jahre der Existenz des Emissionshauses nicht fabriziert. Wer sich die Gelder in die Tasche gesteckt hat ist weiterhin unklar. Es bleibt zu hoffen das der Insolvenzverwalter hier etwas Klarheit schaffen kann.

#2 - Kommentar von Rüdiger Fuchsschwanz am 29.03.2015 19:30
Da wurden die Anleger der heutigen DECEHA GmbH aber mal ordentlich abgezogen - und dann gibt diese Firma auch noch anderen Menschen wegen Betrug die Schuld. Ich kann es nicht glauben, DasEmissionsHaus GmbH respektive Herr Stille haben es vollkommen versaut und gestehen sich natürlich keinerlei Fehler ihrerseits ein. Das ist aber auch schon eine Kunst mit Milliarden in der Tasche und eigentlichen Millionen-Profiten pleite zu gehen.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Trauer um GoMoPa-Fachautor Jürgen Roth: Kein Umfa ...   17.10.2017

» Siemens Aktienbetrug? "Die Haupthand" von Solingen ...   17.10.2017

» Schwarze Kassen und Schmiergeld? Airbus-Chef Thoma ...   13.10.2017

» Kfz-Markenwerkstätten: Vom Hersteller zum Schumme ...   12.10.2017

» Leonteq AG: CEO Jan Schoch gefeuert, Prinz Charles ...   11.10.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen