GoMoPa: Die zwei Gesichter des Vertriebs-Profis Andreas Thiede
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. Juli 2017
813 User online, 50.458 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


04.07.2014
Die zwei Gesichter des Vertriebs-Profis Andreas Thiede

ConventIm Coca Cola Journal präsentiert sich Andreas Thiede als Freiwilliger, der Gutes tut Empört meldeten sich beim Finanznachrichtendienst GoMoPa.net freie Finanzvertriebe, die ihrem Vertriebsleiter und Chefausbilder Andreas Thiede (58) jahrelang von einer Skandal-Firma zur anderen gefolgt sind und ihn nun plötzlich als Samariter beim Berliner Tafel e.V. in Berlin Moabit (Beusselstraße 44) in der Zeitung wiedererkannten.

Im Coca Cola Journal stellt sich Andreas Thiede als sozial engagiert dar: "Ich versorge 300 soziale Einrichtungen mit Essen und Spenden." Der Einsatz für Menschen in Not "ist seine Berufung".

"Bei dieser Arbeit wird deutlich, welche Größenordnung Armut in Deutschland angenommen hat", erzählt Thiede der Berliner Morgenpost.

ConventSo kennen viele Vermittler den Vertriebsausbilder Andreas Thiede (58), der aus Friedland in der Niederlausitz im Land Brandenburg stammt und nun in Hoppegarten im Landkreis Märkisch-Oderland im Land Brandenburg lebt ©XING Seine Kollegen aus dem Finanzvertrieb kennen Thiede als Verkaufstrainer, der keine Skrupel gezeigt habe, für wen oder was er die Verkaufstruppe scharf machte, und dem das Wohl oder Weh der Kunden egal gewesen sein soll.

Noch immer präsentiert sich Andreas Thiede auf dem Profi-Netzwerk Link als Vertriebs und Schulungsleiter, der "Vertriebsmitarbeiter im Außendienst in ganz Deutschland für eine unschlagbare und sensationelle Geschäftsidee im Bereich Kosmetik" sucht und "ein Schweizer Unternehmen" bietet. Thiede verspricht: "Vertrieb startet gerade in Deutschland mit einem sensationellen Erfolg. Großer Markt mit vielen Möglichkeiten und einem immer wiederkehrendem Einkommen."

Das nicht genannte Unternehmen sei von der Berliner Zeitung mit dem "Innovations Award 2008 " für die beste Geschäftsidee ausgezeichnet worden.

ConventAuch in der Berliner Morgenpost zeigt sich Andreas Thiede als Helfer der Bedürftigen, obwohl ihn seine Vertriebsschüler als harten Verkaufsprofi kennen, der sich nie um die Kunden geschert haben soll Die Ideen, die seine geschulten Mitarbeiter miterlebten, hinterließen im Finanzvertrieb eine lange Spur von Kapitalvernichtung und zerstörten Existenzen.

Der Werdegang von Andreas Thiede begann bei der Drückerkolonne HMI der Hamburg-Mannheimer. Wegen unlauterer Vertriebsmethoden und Sexbelohnungsreisen nach Budapest geriet der Versicherungs-Strukturvertrieb in die Schlagzeilen und wurde schließlich im Januar 2012 in Ergo Pro umbenannt.

Aber da waren die alten Chefs und auch Thiede schon nicht mehr dabei. Thiede war von der HMI zur Euro-Gruppe Würzburg von Franz Klaffenböck gewechselt.

Seine Masche:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Die unglaublichen Geschäfte des Infinus-Insiders Franz Brem
» Franz Brem und Walter Eder - was für ein Mc Title!
» Schrottimmobilien-Vermittler Enrico Rohr lernt endlich Immobilienfachwirt
» Mitternachtsnotar Marcel Eupen verhaftet

Beiträge zum Thema
» HMI heißt jetzt Ergo Pro
» Georg Neuf

Kategorien zum Thema
» Versicherung
» MLM Firmen A - Z
» Schrottimmobilien

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 6 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von schubert am 07.07.2014 07:48
Andreas Thiede = Schulungsleiter bei der - IBEKA AG
- GOJ AG
- Europool AG
- LENZ AG,
- KNOTHE AG
- SCHUSTER-SCHREIBER AG
- BIALEK AG
- GOJ II AG
- LENZ II AG
- SCHOBER II AG und die
- PIERENZ AG.

#1 - Kommentar von A.A am 07.07.2014 22:44
Hallo Herr Thiede, auf diesem Weg möchte ich kontakt zu Ihnen aufnehmen, da Sie für mich völlig verschollen sind mit der Bitte, die ausstehenden Mietschulden, die sie mir seid 2008, in Höhe von mehr als 30.000 Euro schulden zu begleichen.
Da Sie, wie man hier lesen kann, doch erheblich gutes Geld in der Zwischenzeit verdient haben, dürfte das Ihnen nicht schwer fallen.
Ich akzeptiere auch eine monatliche Rückzahlungsvereinbarung !!!
Meine Adresse und Kontaktdaten sind Ihnen ja bekannt.
MfG
A.A

#2 - Kommentar von S. Ollik am 15.07.2014 22:41
Ob er sich wirkich geändert hat oder ob es nur eine Masche ist um sein Image wieder auf zu pollieren, dass wissen wir nicht. Eines steht jedoch fest, er tut endlich mal etwas gutes für die Menschen und Spendet sogar noch anstatt den Leuten das Geld weg zu nehmen.

#3 - Kommentar von Jürgen P. am 16.07.2014 17:05
Auf verschiedenen Seiten wirbt Andreas Thiede:
- er bietet ein schweizer Unternehmen aber warum? Wahrscheinlich weil er somit schön Steuern hinterziehen kann. Das ist leicht nachvollziehbar nachdem man sieht was er hier alles so verzapft.
Dieses Unternehmen wurde angeblich mit dem "Innovations Award 2008 " für die beste Geschäftsidee von der Berliner Zeitung ausgezeichnet. Das Unternehmen meint ?ein super Konzept und gute Aufstiegsmöglichkeit auch für Menschen die nicht aus dem kosmetischen Bereich kommen? zu haben. Angeblich startet das Unternehmen richtig durch, aber warum? Mit derartigem Leiter ist das schwer nachzuvollziehen, meiner Meinung nach nur Abzocke.
Diese Person wirbt mit einer POS Ausbildung und anderen verschiedenen Sachen und versucht alles zu verschleiern indem er sich an gemeinnützigen Organisationen wie der Tafel anschließt. Doch mit diesen Informationen sieht man was das wirklich für ein ?Geschäftsmann? ist, unmöglich man kann selten jemanden noch vertrauen.

#4 - Kommentar von Maik am 17.07.2014 16:45
Na,das hast Du hier schön geschrieben.
Da kommt ein Gefühl auf, als ob Du vielleicht ein Kollege von Herr Thiede bist ?
Hier paar Infos zum Thema :

Er tut etwas gutes und spendet sogar anstatt den Leuten das Geld weg zu nehmen.
Er spendet nicht, er verteilt nur das verschenkte an andere weiter !!!

Im Januar 2012 war Herr Thiede Ausbilder und Webinarsprecher der Firma Mc Title ( Gründer Franz Brem )über den bereits Gomopa am 31.01.13 berichtet hat.
Dort hat Herr Thiede alle Teilnehmer dazu animiert, Vertriebspartner der Mc Title zu werden. Hat uns allen erzählt, wie toll und sozial Mc Title ist und hilft allen Menschen bereits verlohrenes Geld in pleite gegangenen Investitionsfirmen zurückzubekommen.

Der erster Hacken :
Jeder Vermittler, der Kunden einreichen wollte, musste zuerst, eine Einschreibegebühr in Höhe von 300 Euro bezahlen.
Jeder Kunde wiederum musste dann im Voraus für sein Wertloses Papier 99 Euro oder sogar 1% der Zeichnungssumme an Mc Title entrichten, ohne jedoch eine Garantie oder eine Gegenleistung zu erhalten.
Wie sozial ist das denn ???
Betrug ???
Gebührenschinderei ???
Schneeballsystem ???
Der arme sozial eingestellte Herr Thiede ???
Nach dem Gomopa berichtet hat, haben sie den Laden dicht gemacht !!!
Im Jahr 2013 tauchte plötzlich eine neue Geschäftsidee : fc3-ebook.de
Gründer : Franz Brem
Webinarsprecher : Andreas Thiede
Wieder hohe Einstieggebühren. wieder Schneeballsystem mit sinnlosen, wertlosen Tools um nur Geld zu kassieren.
Zu diesem Zeitpunkt war doch der sozial eingestellte Herr Thiede Harz 4 und hat doch einen im Jahr 2012 Offenbarungseid über Vermögenlosigkeit abgegeben.
Wie macht er das ?
Hoffentlich sind auch die Behörden darüber informiert ?
Für Gratis wird er das alles nicht gemacht haben ???
Also, zuerst informieren, dann schreiben, lieber S.Ollik

Gruß
Maik

#5 - Kommentar von Jannis Eisenberg am 29.03.2015 20:20
Andreas Thiede ist ein erbarmungsloser Mann, der schon immer Geschäfte abgeschlossen hat, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, wer davon zu Schaden kommt. Ihm kam's immer nur aufs Geld an und jetzt auf einmal schiebt er große Aufmerksamkeit um seine selbsternannte "Berufung" als Samariter bei der Berliner Tafel, sodass er ein schönes Alibi hat und möglichst viele potentielle Kunden ihm vertrauen, um sie letztlich abzocken zu können. Doch nicht mit GoMoPa! So gehört's sich und so sollte investigativer Journalismus ablaufen.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Aktienabsturz der TRIAS Fund AG: Warum bleibt Boss ...   20.07.2017

» Mount Whitney: Das nächste Urteil gegen Volker Ta ...   18.07.2017

» Renditen für Knäste wackeln: In den USA wie in D ...   18.07.2017

» Smart Grids AG: Nach Schrottimmobilien nun Schrott ...   14.07.2017

» Zu viel für Malakoff Passage? Telefonkonferenz mi ...   11.07.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen