GoMoPa: Aquila WaldINVEST III: Fondsmanagement verbrennt 40 Prozent des eingesetzten Kapitals im Regenwald
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
30. April 2017
1.537 User online, 50.407 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


13.08.2014
Aquila WaldINVEST III: Fondsmanagement verbrennt 40 Prozent des eingesetzten Kapitals im Regenwald

Aquila-Projekt<br />im brasilianischen Regenwald<br />© Amata S.A.
Aquila-Projekt
im brasilianischen Regenwald
© Amata S.A.
(sa) Anfang 2011 jubelte das Management der Aquila WaldINVEST III GmbH & Co. KG (Valentinskamp 70, 20355 Hamburg) über den erfolgreichen Abschluss des Kapitaleinwerbungsprozesses für ein Projekt im brasilianischen Regenwald. Zu diesem Zweck hatten die Aquila-Vertriebstruppen mehr als 14,5 Millionen Euro bei deutschen Anlegern eingeworben.

Gemeinsam mit der brasilianischen Entwicklungsbank O Banco Nacional de Desenvolvimento Economico e Social (BNDES) und der brasilianischen Fondsgesellschaft BRZ Investimentos investierte Aquila das Kapital ihrer Anleger in die Amata S.A., welche eines der größten Forstwirtschaftsprojekte in Brasilien, mit dem erklärten Ziel, "Regenwald aktiv zu schützen", realisieren sollte.

ConventInfografik Amata © Amata S.A. Neben der Bewirtschaftung von bis zu 1 Millionen Hektar Naturwaldfllächen und der Wiederaufforstung von bis zu 40.000 Hektar Brachfläche am Rand des Regenwaldes, mit heimischen und exotischen Pflanzenarten, sollte die Amata S.A. vor allem Profite aus der Veräußerung von zertifiziertem Holz und Holzprodukten erzielen.

Gelenkt werden die Geschicke der Amata S.A. seit 2005 von dem dreiköpfigen Management-Team Etel Carmona, Roberto S. Waack und Dario Guarita Neto. Berücksichtigt werden sollen unter anderem die Kriterien des Forest Stewardship Council (FSC).

Carsten Herzog, Manager Fund Structuring & Project Management Aquila Capital erklärte kurz nach Unterzeichnung der Vereinbarung euphorisch:


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Prometheus - Global Trendrunner: Schlechtester Mischfonds Deutschlands 2014
» FSE Platinum AG pleite - Genussrechte wertlos

Beiträge zum Thema
» Sachwertfonds: Die Branche kommt langsam wieder in Fahrt
» Aquila Capital
» Geschlossene Ökofonds ? mangelhaft?
» Renditen vom Acker

Kategorien zum Thema
» Fonds - Informationen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von peter mueller am 30.09.2014 00:08
Grüß Gott an diejenigen, die sich als Betroffene gegen die entsprechenden Unternehmen in sogenannten "Interessengemeinschaften" durch Rechtsanwaltskanzleien vertreten lassen. Nicht immer geht es da mit rechten Dingen zu. Mehr Informationen finden alle beim Rechtsanwalt Patrick M. Zagni, Stuttgart und Berlin, hier eine kurze Info:
ARNLISTE

Jedes Jahr verlieren Anleger alleine in Deutschland zwischen 20 und 30 Milliarden EURO durch fragwürdige Kapitalanlagen und fehlerhafter Beratung. Oft ist es schwer bzw. gar nicht möglich, seriöse von unseriösen oder rentable von unrentablen Angeboten zu unterscheiden. Zum Schutz der Anleger insbesonder vor "undurchsichtigen" Geldanlageangeboten des sog. Grauen Kapitalmarktes erstellen Verbraucherschützer Warnlisten oder Register, in denen Namen geführt werden, die in der Vergangenheit negativ aufgefallen sind oder deren Produkte als zu riskant eingestuft wurden.

Die Liste soll Ihnen helfen, sich vor zweifelhaften Angeboten zu schützen. Trotz aller Bemühungen werden einige Angaben in der Liste nicht immer auf dem neuesten Stand sein, eben so kann die Liste niemals vollständig sein.

Die Aufnahme in der Liste bedeutet nicht, daß die Genannten stetig unseriös sind oder falsch beraten.

Wir warnen darüber hinaus vor Anwerbeschreiben von Anwaltskanzleien, die sich oftmals vorgeschalteter Unternehmen bedienen und sich reißerisch "Interessengemeinschaft", "Anlegerstiftung" o.ä. nennen. Diese Vereine haben den einzigen Zweck, die eingeworbenen geschädigten Anleger zu diesen Anwaltskanzleien zu lotsen.

Die Veröffentlichung von Gegner- oder Warnlisten im Internet ist nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 12.12.2007 (AZ: 1 BvR 1625 / 06) zulässig.

#1 - Kommentar von Kerstin Vöfl am 02.04.2015 16:42
Die Aquila WaldINVEST III GmbH & Co. KG hat also entgegen sämtlicher Versprechen allein durch Investments in die Amata S.A. über 5 mio. Euro verschossen. Und da war noch eine ganze Menge verbranntes Geld im Spiel...ich bezweifle ernsthaft, ob die Anleger nicht vielleicht doch noch einen Totalverlust zu befürchten haben - denn was die Aquila Group derzeit sagt, kann sowieso nicht mit Vertrauen betrachtet werden.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Spekula ...   27.04.2017

» Hoffmann AHG SE: Aktienstock vom Firmen-Totmacher ...   26.04.2017

» Bloß nicht HDI Gerling versichert!   24.04.2017

» Wirecard AG: Personelle Verflechtungen zur verbote ...   24.04.2017

» Good Brands AG: Thomas Storch hilft als Business A ...   21.04.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen