GoMoPa: Börsenguru Alfredo Cuti mit GLOBALINO (AktienPower CFD Fonds) gescheitert?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
16. August 2017
3.895 User online, 50.470 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


18.08.2014
Börsenguru Alfredo Cuti mit GLOBALINO (AktienPower CFD Fonds) gescheitert?

Börsenexperte<br /> Alfredo Cuti<br /> auf einem<br /> seiner Seminare<br /> in Sachsen<br /> (Eintritt 1.000<br /> Euro pro Person)
Börsenexperte
Alfredo Cuti
auf einem
seiner Seminare
in Sachsen
(Eintritt 1.000
Euro pro Person)
(ss) - Nach der Zerschlagung der Schweizer AktienPower AG durch die Eidgenössische Bankenaufsicht im Jahre 2008, wiel die Firma nie einen versprochenen Börsengang antrat und in vier Jahren mindestens 5,55 Millionen Euro an Anlegergeldern verbrannte (der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete), versuchte der Inhaber und Verwaltungsratspräsident, der Italiener Alfredo Cuti aus Steinhausen (Schweiz), nun mit einem neuen Projekt GLOBALINO erstmals in Deutschland Fuß zu fassen.

GLOBALINO versprach privaten Investoren einen Zugang zu Managed Futures. Alfredo Cuti bezeichnet sich als Börsenspezialist und hat ein technisches Handelssystem entwickelt, mit dem man CFDs (Contracts for Difference) eingehen und mehr Geld als mit Investmentfonds verdienen könne. Bei CFDs wird eine Sicherheitsleistung (Margin) hinterlegt. Man kauft aber keine Aktien oder Währungen, sondern nur die Differenz zwischen dem Wert der Aktie beim Kauf des Contracts und dem Wert der Aktie beim Verkauf des Contracts.

Da Cuti diesmal keine eigenen Aktien verkaufte, bei denen Cuti wie bei der AktienPower AG keine Bilanzen mehr mit Einbuchungen wertloser Forderungen aufhübschen konnte, sondern nur noch seine selbstentwickelte Börsensoftware AP-Watchers vermarkten wollte, traten Hunderte deutsche Anleger als Kommanditisten der GLOBALINO-Projektentwicklerin AktienPower CFD Fonds GmbH & Co. KG mit Sitzen im bayerischen Schweinfurt (Heinrich Winkler Straße 27) und Hamburg (Große Elbstraße 27) bei.

Auf Seminaren mit 1.000 Euro Eintritt erläuterte Cuti, dass man mit AP-Watchers 10 Prozent Rendite in maximal einer halben Stunde pro Tag beim "Spiel der Spiele", wie Cuti die Börse bezeichnete, erzielen könne. Verluste seien quasi ausgeschlossen.

Die Kommanditisten vertrauten der AktienPower CFD Fonds GmbH & Co. KG für das Projekt GLOBALINO im Jahr 2008 rund 4,53 Millionen Euro an, die auch noch im Jahr 2009 in der Bilanz in voller Höhe als Kapitalanteile der Kommanditisten ausgewiesen wurden.

Doch GLOBALINO fuhr im Jahr 2008 einen Bilanzverlust von rund minus 1,8 Millionen Euro ein. Der Verlust steigerte sich im Jahr 2009 auf rund minus 2,3 Millionen Euro. Danach hörte die AktienPower CFD Fonds GmbH & Co. KG (GlOBALINO) auf, öffentlich zu zählen. Es wurden keine Bilanzzahlen mehr veröffentlicht.

Seit dem 29. April 2014 hat GLOBALINO keine Führung und keine persönlich haftende Gesellschafterin (Komplementärin) mehr. Diese Komplementärin, die APG AktienPower Global GmbH von Alfredo Cuti, wurde an diesem Tag aus dem Handelsregister gelöscht und aufgelöst.

Laut letzter veröffentlichter Bilanz sank das Eigenkapital der APG AktienPower Global GmbH mit Sitz in Hamburg (Große Elbstraße 27) von 25.818 Euro im Jahr 2008 auf minus 43.709 Euro im Jahr 2009. Das working capital...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldung zum Thema
» Anklage gegen Manager der AktienPower AG

Beiträge zum Thema
» Wer kennt AktienPower GmbH Alfredo Cuti?
» Valuemaker Global Systems AG
» Schwarze Liste
» AktienPower
» AktienPower AG: Firmengeflecht des Alfredo Cuti zerbricht
» AktienPower AG: Börsenseminare
» Börsenpower

Kategorien zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Trading
» Schwarze Listen - weisse Listen - Empfehlungslisten
» Aktien

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Louis Vessler am 18.08.2014 19:45
Ich denke mal nicht, dass er hier Fuß fassen kann. Die Firma ist schon alt und wurde schon einmal ausgebremst. Anleger werden dort nicht mehr anlegen wenn sie die Vergangenheit von der Firma wissen. Wünsche ihm aber trotzdem viel Glück ... ist aber eine sehr schlechte Idee noch einmal Pleite zu gehen.

#1 - Kommentar von Peter Grönning am 02.04.2015 19:25
Lieber Herr Vessler,

vorab: dass Pleite gehen schlecht ist, ist ein Axiom. Nun zum Thema Anleger: es gibt seltsamerweise immer irgendeinen Dummen der bei so etwas anlegt. Das ist Fakt!

Alfredo Cuti strebt mit GLOBALINO trotz seiner Vergangenheit erneut ein Konzept an, das sehr viel verspricht. In diesem Fall sollen also CFDs dazu verhelfen. Ob er den Erwartungen gerecht wird, werden wir noch sehen. Die Anleger und Kommanditisten hat er auf jeden Fall schon mit der Intention, seine selbstentwickelte Börsensoftware AP-Watchers zu vermarkten und das mit den Aktienverkauf sein zu lassen, gesammelt.
Ich glaube dennoch nicht daran, dass er sich geändert hat und daraus gelernt hat, was er einst tat. Ich möchte es eigentlich nicht verallgemeinern aber es ist doch immer so. Die Bilanzen sprechen für sich...und dann bezeichnet sich der Herr auch noch als Börsenspezialist und verlangt für Seminare 1000 Euro Eintritt..
Hochachtungsvoll!


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
CAPTCHA Image [ Different Image ]


 

» Lasche Schweiz: Schnelles Geld mit Kryptowährungs ...   14.08.2017

» Börsengang Jost Werke AG: Kasse machte eigentlich ...   13.08.2017

» Ex-VfB-Stuttgart-Stürmer Walter Kelsch als Bautr ...   10.08.2017

» Der Bluff von Henry Kuffner mit der Cashback GmbH ...   09.08.2017

» Anklage gegen alphapool-Bosse   08.08.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen