GoMoPa: DVAG wegen Falschberatung bei Allianz Flexi Immo C zu Schadenersatz verurteilt
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
20. September 2017
807 User online, 50.474 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


21.08.2014
DVAG wegen Falschberatung bei Allianz Flexi Immo C zu Schadenersatz verurteilt

Helmut Kohl gab das Verdienstkreuz, Reinfried<br /> Pohl (rechts) dankte mit Beiratsposten©DVAG
Helmut Kohl gab das Verdienstkreuz, Reinfried
Pohl (rechts) dankte mit Beiratsposten©DVAG
(ss) - Professor Reinfried Pohl gilt als bester Verkäufer Deutschlands (manager magazin). Für sein Allfinanzkonzept erhielt er das Bundesverdienstkreuz.
Seine Deutsche Vermögensberatung AG (DVAG) aus Frankfurt ist Deutschlands Nummer 1 im Vertrieb von Finanzprodukten.
Sie hatte im Oktober 2008 einen lukrativen Auftrag übernommen und pfiff dabei auf alle Warnungen, auch vom Finanznachrichtendienst GoMoPa.net, dass das zu verkaufende Finanzprodukt bald aufgelöst werden würde.


Dafür bekam die DVAG nun eine Klatsche vom Landgericht Frankfurt am Main wegen Fehlberatung.

Das Gericht verurteilte die DVAG dazu, einer Anlegerin Schadenersatz zu zahlen, weil der DVAG-Kundin die Warnungen verschwiegen worden waren. Das Urteil ist noch nichts rechtskräftig.

Die 37.000 selbständigen Vermögensberater der DVAG hatten unter dem Kommando von Professor Reinfried Pohl (dem Erfinder des abhängigen, aber rechtlosen und sozial unabgesicherten Strukturvertrieblers) exklusiv den offenen internationalen Immobiliendachfonds Allianz Flexi Immo C vertrieben, den die Allianz Global Investors Europe GmbH aus Frankfurt am Main aufgelegt hat.

Wie vorauszusehen, wurde der Dachfonds wegen Liquiditätsschwäche am 18. April 2012 eingefroren. Die Anleger konnten weder ihre Anteilsscheine gegen Geld zurückgeben, noch bekamen sie die prognostizierte Rendite von 4,7 Prozent ausgezahlt.

Im Gegensatz zu der DVAG, die auch nach dem Einfrieren des Dachfonds für die von 2008 bis 2012 verkauften 465.493 Anteile mit einem Fondsvermögen von 133,2 Millionen Euro weiterhin jedes Jahr eine separate Vertriebsgebühr (sie nennt sich seit dem 1. Juli 2013 Pauschalvergütung) von 1,34 Prozent kassiert: also mehr als 1,78 Millionen Euro Jahr für Jahr.

Das wollte eine Anlegerin, die sich im Jahr 2010 Anteile am Allianz Flexi Immo C andrehen ließ, nicht hinnehmen und reichte im Frühjahr diesen Jahres Klage ein.

Die mündliche Verhandlung...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Klage gegen Deutsche Vermögensberatung AG wegen Falschberatung
» AWD & Co: Wehe, du verkaufst zu wenig
» Santander Bank zahlt vermögende Kunden nicht aus
» CS Euroreal: Eröffnungs-Countdown mit begrenzten Summen und praller Kasse
» SEB ImmoInvest: Wiedereröffnung oder Abwicklung am 6. Mai 2012

Beiträge zum Thema
» Immobilienboom in den USA ist offensichtlich vorbei
» Kanam - Grundinvest-Fonds geschlossen
» Offene Immobilienfonds ? Gefahr in Verzug?
» Heinz Gerlach und AWD sowie DVAG
» Schrottimmobilien: Anleger können klagen
» Promis und Werbung: Hauptsache das Honorar stimmt
» DVAG nicht weltweit größter eigenständiger Finanzvertrieb
» Hintergründe über Deutsche Vermögensberatung
» Swisslife übernimmt AWD
» DVAG als Selbständiger Ja oder Nein
» med-synergy - Karrierestart jetzt! 6.000 Euro im Monat
» MLP mit unsauberen Methoden
» Formaxx greift Finanzdienstleister AWD, MLP und DVAG an
» Der Witz des Jahres: "unabhängige Finanzoptimierer"
» AWD schlechter Verlierer
» Kapital und Wert und der AWD
» Finanzvertriebe: Was halte ich davon?
» GKM AG: Meuterei auf der Bounty

Der Film zum Thema auf youtube
» WDR 2009 Die Story: Wenn der Finanzberater klingelt. Der falsche Traum vom großen Geld

Kategorien zum Thema
» Kommentare & Meinungen
» Grauer Markt
» Urteile & Recht
» Aktien
» MLM Firmen A - Z
» ACHTUNG! Networking
» Versicherung
» Themen die für Wirbel sorgten
» Immobilie
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Evelin Eberhardt am 30.11.2014 14:45
Auch die besten der besten können einen Fehler machen und vorallm wenn sie versuchen nach den Sternen zu greifen.
Reinfried Pohl hat zwar alles auf eine Karte gesetzt aber für jeden klein Anleger für den er das getan hätte, hätte niemand darüber diskutiert nur wieder man weil es sich um eine große Firma handelt.

#1 - Kommentar von Marina Rossignol am 03.04.2015 12:15
DVAG
Reinfried Pohl war eigentlich ein super Typ, der vieles in der Finanzbranche revolutioniert hat! Und die DVAG ein super Unternehmen! Das einzige Problem ist: sie sind nicht sonderlich kritikfähig und lassen sich, wahrscheinlich ihrem Erfolg geschuldet, relativ wenig sagen bzw. ignorieren sie selbst größte Warnungen und machen sich ein eigenes Bild. Da können Fehler wie die Falschberatung bei der Allianz Flexi Immo C durchaus passieren. Nun hat das Unternehmen Schadensersatz zu bezahlen, insofern sie keine Revision einlegen, aber das wäre meiner Meinung nach schon ziemlich unmoralisch.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Zinsland.de: Pleite-Eklat des Münchner Baulöwen ...   19.09.2017

» P&R Gruppe: Container-Mietlöcher und verpufftes E ...   18.09.2017

» Breitbandnetz GmbH & Co. KG: Mit fast 1 Million Fe ...   18.09.2017

» Vegas Cosmetics GmbH: Die windigen Partner um Cosm ...   14.09.2017

» Green City Energy AG: Bilanziell überschuldet - ...   11.09.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen