GoMoPa: FOUR GATES AG: Zögert Christian Kanwischer das Unvermeidliche nur hinaus?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
17. Oktober 2017
9.300 User online, 50.486 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


29.08.2014
FOUR GATES AG: Zögert Christian Kanwischer das Unvermeidliche nur hinaus?

(ta) - Die FOUR GATES AG steckt seit Jahren in der Krise. Vorstand Christian Kanwischer versprach den Anlegern vor einem Jahr, das Ruder mit einem Neustart des Unternehmens herumzureißen. Nun sammelt FOUR GATES Nachrangdarlehen für die FINDOR Derivest GmbH ein und lockt Anleger mit 6,5 Prozent Jahresrendite. Dabei verschweigt Kanwischer, dass FINDOR nur eine Tochtergesellschaft seiner Firma ist und Geschäftsführer Andreas Löhr eng mit der FOUR-GATES-Gruppe verbunden ist. Spielt Christian Kanwischer nur auf Zeit und bedient mit den Nachrangdarlehen in Wahrheit alte Verbindlichkeiten?

Die FOUR GATES AG ist aus der OFL-AnlagenLeasing AG hervorgegangen. Christian Kanwischer (54), der mit der OFL sehr erfolgreich war, hat sich von Wolfgang Horsthemke (59) zur Umstrukturierung der OFL-Gruppe überreden lassen. Horsthemke hatte zuvor AWD mit einer Millionenabfindung verlassen und überzeugte Kanwischer, die FOUR GATES AG als Rivalen von AWD zu positionieren.

ConventWolfgang Horsthemke war langjähriger Manager der FOUR GATES AG. Screenshot: Akademie für Führungskräfte & Vertrieb Als Allfinanz-Vertrieb bot die FOUR GATES AG in den Folgejahren neben Aktien unter anderem auch Aktiensparpläne, Gold-Depots, atypisch stille Beteiligungen und Genussrechte an. Bis 2010 wurde die FOUR GATES AG von Wolfgang Horsthemke geführt, der auch die FOUR GATES GmbH und die FOUR GATES Pool GmbH leitete. Auf ihn folgten Andreas Bähren (51) und Hans Peter Heickel (67), bis schließlich Vorstandsmitglied Christian Kanwischer (54) im letzten Jahr die Geschäftsleitung übernahm.

Der Aktien-Kurs der Firma fiel seit dem Börsengang 2004 ins Bodenlose. Vom damaligen Startwert der Aktie von rund 5,00 Euro ist der Kurs auf rund 0,39 Euro abgestürzt. Auch die vertriebenen Genussscheine sind im Wert abgestürzt und die FOUR GATES AG hat alle Gewinnausschüttungen eingestellt. So schrieb die FAZ schon vor einem Jahr:

Zitat:


Wertlos sind nach aktuellem Stand etwa auch die Genussscheine der Four Gates AG. Gab es 2007 noch eine Ausschüttung der Basisdividende von 6,5 Prozent, war der Wert der Genussscheine zwei Jahre später von ursprünglich fast 30 Millionen Euro auf null gesunken. Der 2001 emittierte Schein der Gesellschaft wird an der Stuttgarter Börse mit 0,01 Prozent des Nominalwerts notiert.


Im Rahmen einer Charme-Offensive kündigte Christian Kanwischer den Anlegern im letzten Jahr noch vollmündig große Reformen bei der FOUR GATES AG an:

Zitat:


Die Buchwerte der Beteiligungskonten belaufen sich gegenwärtig auf einen Euro; Renditen können gegenwärtig nicht ausgezahlt werden. Die einzige Möglichkeit, Verluste aufzufangen, besteht also darin, mit künftigen Gewinnen unserer neuen Geschäftstätigkeit die Beteiligungskonten aufzufüllen.


Die neue Geschäftstätigkeit ist nun der Vertrieb von Nachrangdarlehen der FINDOR Derivest GmbH geworden. Auf der Webseite der FOUR GATES AG wird prominent um Darlehensgeber geworben:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 



Beiträge zum Thema
» OFL-Anlagenleasing AG
» FOUR GATES AG

Kategorie zum Thema
» Aktien

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von peter mueller am 29.09.2014 23:56
Grüß Gott an diejenigen, die sich als Betroffene gegen die entsprechenden Unternehmen in sogenannten "Interessengemeinschaften" durch Rechtsanwaltskanzleien vertreten lassen. Nicht immer geht es da mit rechten Dingen zu. Mehr Informationen finden alle beim Rechtsanwalt Patrick M. Zagni, Stuttgart und Berlin, hier eine kurze Info:
ARNLISTE

Jedes Jahr verlieren Anleger alleine in Deutschland zwischen 20 und 30 Milliarden EURO durch fragwürdige Kapitalanlagen und fehlerhafter Beratung. Oft ist es schwer bzw. gar nicht möglich, seriöse von unseriösen oder rentable von unrentablen Angeboten zu unterscheiden. Zum Schutz der Anleger insbesonder vor "undurchsichtigen" Geldanlageangeboten des sog. Grauen Kapitalmarktes erstellen Verbraucherschützer Warnlisten oder Register, in denen Namen geführt werden, die in der Vergangenheit negativ aufgefallen sind oder deren Produkte als zu riskant eingestuft wurden.

Die Liste soll Ihnen helfen, sich vor zweifelhaften Angeboten zu schützen. Trotz aller Bemühungen werden einige Angaben in der Liste nicht immer auf dem neuesten Stand sein, eben so kann die Liste niemals vollständig sein.

Die Aufnahme in der Liste bedeutet nicht, daß die Genannten stetig unseriös sind oder falsch beraten.

Wir warnen darüber hinaus vor Anwerbeschreiben von Anwaltskanzleien, die sich oftmals vorgeschalteter Unternehmen bedienen und sich reißerisch "Interessengemeinschaft", "Anlegerstiftung" o.ä. nennen. Diese Vereine haben den einzigen Zweck, die eingeworbenen geschädigten Anleger zu diesen Anwaltskanzleien zu lotsen.

Die Veröffentlichung von Gegner- oder Warnlisten im Internet ist nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 12.12.2007 (AZ: 1 BvR 1625 / 06) zulässig.

#1 - Kommentar von Malena Schreiber am 29.11.2014 14:28
Definitiv passiert das ganze wie hier beschrieben FOUR GATES AG macht langsam die Türen zu und versucht nur noch die wichtigen Kredite noch zu bezahlen aber an die Renditen werden da die Anleger nicht mehr heran kommen das Geld ist weg.

#2 - Kommentar von Sebastian Trommler am 05.04.2015 18:29
FINDOR Derivest GmbH ist die FOUR GATES AG. Zwar scheinen 6,5 Prozent Jahresrendite relativ seriös, doch der Fakt, dass Christian Kanwischer dort mitwirkt, zerstört die gesamte Seriosität. Kanwischer zögert prinzipiell wirklich nur heraus, was nicht zu vermeiden ist: ein Schneeballsystem! Man sollte sich in Acht nehmen.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Siemens Aktienbetrug? "Die Haupthand" von Solingen ...   17.10.2017

» Schwarze Kassen und Schmiergeld? Airbus-Chef Thoma ...   13.10.2017

» Kfz-Markenwerkstätten: Vom Hersteller zum Schumme ...   12.10.2017

» Leonteq AG: CEO Jan Schoch gefeuert, Prinz Charles ...   11.10.2017

» Schneeball-Betrug? Geflüchteter Puffkönig Jürge ...   10.10.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen