GoMoPa: GlobePartners: Oliver Brecht geht mit Börsenroulette auf Bauernfang
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. September 2017
298 User online, 50.476 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


11.09.2014
GlobePartners: Oliver Brecht geht mit Börsenroulette auf Bauernfang

ConventWie lange funktioniert die wundersame Geldvermehrung bei GlobePartners? Der selbsternannte Finanzspezialist Oliver Brecht (51) verspricht ahnungslosen Opfern, dass sie vom PC aus ein Vermögen machen können, wenn sie in den Börsenhandel mit binären Optionsscheinen einsteigen. Die hochriskanten Finanzderivate würden nicht nur "Spass und Spannung" bieten, sondern auch die Möglichkeit auf bis zu 50.000 Euro automatisches Monatseinkommen eröffnen. Dafür müssten Neueinsteiger nicht einmal Ahnung vom Trading haben, sondern nur stetig neue Kunden anwerben.

Der MLM-erfahrene Oliver Brecht sucht derzeit eifrig neue Opfer für ein vermeintliches Schneeballsystem namens GlobePartners. Das Vehikel von GlobePartners ist der Handel mit binären Optionen am internationalen Finanzmarkt. In Planung sei zudem eine Social-Trading-Option, die es jedem erlaubt, den erfolgreichsten Händlern zu folgen und ihre Aufträge automatisch zu kopieren.

Binäre Optionen sind Finanzderivate, die von Optionsscheinen abgeleitet werden und als exotische Optionen gelten. Es handelt sich dabei um hochriskante Termingeschäfte, bei denen als Basiswerte - wie bei klassischen Optionsscheinen auch - Indizes, Aktien, Währungspaare oder auch Rohstoffe in Frage kommen. Es wird auf steigende oder fallende Kurse in einem bestimmten Zeitfenster spekuliert. Bei richtiger Wette gewinnt der Trader einen zuvor festgelegten Betrag. Wettet er dagegen falsch, ist die Option komplett wertlos. Das Börsenmagazin der ARD beschreibt die exotischen Finanzderivate so:

Zitat:


"Cash or Nothing", so lautet die offizielle Bezeichnung einer Optionsspielart, bei der es nur die Alternativen "hopp" oder "top" gibt. Mit binären Optionen, auch "digitale Optionen" genannt, gibt es in der Regel keine Abstufungen zwischen Gewinn und Verlust. Tritt ein bestimmtes Ereignis ein, wie etwa ein Anstieg des Dax auf eine bestimmte Marke zum Schlussstand, ist Zahltag für den Spekulanten. Geschieht dies aber nicht, hat sich die Margin, die zum Kauf der entsprechenden Option eingesetzt wurde, in Nullkommanichts in Luft aufgelöst.


Selbst bei erfolgreich platzierter Wette bleiben dem Händler nur 70 bis 80 Prozent des Gewinns, der Rest geht an die Brokerfirma. Oliver Brecht hält sich jedoch nicht lange mit dem Produkt auf und kommt schnell auf die eigentliche Einnahmequelle zu sprechen: Das Anwerben neuer Mitglieder. Brecht beruhigt damit alle unerfahrenen Neueinsteiger, denen das internationale Börsenparkett zu gefährlich erscheint:

Zitat:


Sie müssen nicht selbst traden. Sie können auch einfach 100-Dollar-Gutscheine verschenken! (...) Alles was Sie tun müssen, ist die Landing-Page für neue Kunden und die Landing-Page für neue Partner bewerben. Sie müssen kein Trader sein und keine Ahnung haben, sie sind im Prinzip Empfehlungsgeber, wenn man es genau nimmt.


Doch wie lange wehrt die wundersame Geldvermehrung bei GlobePartners?

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Die eigenartigen Pechsträhnen des Mallorca-Forex-Traders Dörg Pech
» MG Marketing GmbH: Gebührenschinderei oder Schneeballsystem?
» WELLSTAR-Chef Christian Wiesner ein Hochstapler?
» Schrottimmobilien der CONSORTIS-Verwaltungs-GmbH: Implodiert ein Schneeballsystem?
» Schneeballsystem mit Paraguay-Investments: Power-Passiv-Rente-Eco-365

Beiträge zum Thema
» Finanzforum: Dupli
» Wer kennt wen? RICI - Royal Innovation Club International
» Finanzforum: Momentum24

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 5 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von jutta Wanderer am 14.09.2014 14:33
Auch diesem Strolch sollte man keinesfalls nur einen Cent anvertrauen. Er hat sein portfolio Brei gefächert, letztes Jahr ist er ins Reisegeschaäft eingestiegen (RICI). Gleiche Vorgehensweise = Schnellball. Also Augenauf beim Urlaubskauf!! J.W.

#1 - Kommentar von Jenna Peters am 29.11.2014 13:06
So was ist bloß abzöge sonst nichts weiter.
Wenn sie ihre Geld nämlich nicht decken mit ihren ausgaben und Verlusten werden sie am Ende von Oliver Brecht bezahlt damit sie ihre Freunde und Familien auch noch in so eine schreckliche Lage bringen und sie damit alles verlieren.

#2 - Kommentar von Sebastian Weissmuller am 07.04.2015 18:17
GlobePartners behauptet wirbt damit, dass Ahnungslose vom PC aus ein Vermögen machen können.
Börsenhandel mit binären Optionsscheinen soll also für jene Interessenten 50.000 Euro monatlich einbringen. Und das, indem sie immer weitere neue Kunden ranschaffen / sich selbst gleichsam immer mehr Konkurrenz verschaffen. Ist ja wirklich ein tolles Schneeballsystem das Oliver Brecht sich da ausgedacht hat. Ich hoffe er endet ähnlich wie Sven Martini...

#3 - Kommentar von Frederik Krumbiegel am 27.05.2015 22:54
Soweit ich informiert bin, war der Brecht nun 2 Monate bei diesem Laden und hat schon vor 1 Jahr den Beutel hingeschmissen. Warum geht ihr immer auf die kleinen Networker los? Die Firmen die das alles initiieren sind immer fein raus.

#4 - Kommentar von Frederik Krumbiegel am 15.06.2015 22:55
Sebastian, wie kommst du darauf, dass der Brecht sich das angebliche "Schneeballsystem" ausgedacht haben soll? Globe Partners ist ein Broker an der Londoner Börse und hat ein Empfehlungssystem, welches irrtümlich als Schneeballsystem von Laien bezeichnet wird. Und wer zockt ist selber schuld, machen doch alle an der Börse. Soweit ich weiß, hat der Brecht total aufgehört mit Network Marketing. Für mich war er einer der ehrlichen Typen, der sein Herz auf der Zunge hatte! Habe unter ihm gearbeitet früher.Sein Fehler war nur meist, dass er sich zu schnell begeistern ließ, und zu sehr und zu schnell vertraute. Offensichtlich ist er nicht so abgebrüht, da er meist nie den großen Durchbruch schaffte. Die dicke Kohle hat er nie gemacht. Das große Geld machen doch immer die Firmen, an die sich keiner rann traut. Man schießt lieber auf kleine Networker, die sind leichter zu packen. Die dicken, fetten Networker sind alle in Dubai und Brasilien und nicht zu fassen! So gradeheraus Typen wie der Brecht, der ständig greifbar ist, die erwischt es dann meist, und bekommen dann auch noch den unberechtigten Hass anderer zu spüren. Ich finde es einfach nur schlechten Stil ihn anzuprangern hier. Von dem abgesehen hat jeder die Möglichkeit zu entscheiden, was er macht und was nicht.Keiner wird gezwungen zu zocken.Ihr seid gierig und wenn es dann nicht klappt ist der Networker, Verkäufer schuld. Nur die Firma ist immer fein raus, und du als Zocker natürlich auch......denkt mal drüber nach, was ihr mit euren Kommentaren anderen antut!


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Schweizer Börsenguru Dieter Behring: Opfer verlie ...   22.09.2017

» "Blutbad-Anrichter" Quantum Leben AG: Partner der ...   20.09.2017

» Zinsland.de: Pleite-Eklat des Münchner Baulöwen ...   19.09.2017

» P&R Gruppe: Container-Mietlöcher und verpufftes E ...   18.09.2017

» Breitbandnetz GmbH & Co. KG: Mit fast 1 Million Fe ...   18.09.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen