GoMoPa: LiberalFinance.com: Trading-Abzocke aus Singapur und Dubai?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
18. Dezember 2017
822 User online, 50.519 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


11.09.2014
LiberalFinance.com: Trading-Abzocke aus Singapur und Dubai?

ConventÜppige Renditeversprechen: Werbung für LiberalFinance © liberalfinance.com (sa) Auf der Webseite www.liberalfinance.com wenden sich die Drahtzieher des Unternehmens, Gerd Meier (Chief Executive Officer), Manuel Schmidt (Key Account Manager) und Karsten Feil (Mitglied der Geschäftsführung) gezielt an deutsche Privatanleger. Ohne jegliche Börsen-Vorkenntnisse seien Renditen von mehr als 40 Prozent mit Investments in automatische Handelssysteme realisierbar.

Das Konzept für die Traumrenditen der LiberalFinance mit Sitz in Dubai und Singapur ist recht simpel. Die Anleger eröffnen ein Handelskonto bei der LiberalFinance, welches die Handelsbewegungen von Profi-Tradern kopieren soll. Die Mindesteinlage beträgt 10.000 Euro.

Der Börsenhändler selbst soll mit seinem eigenen Kapital handeln und die Bewegungen des sogenannten "Masterkontos" in Echtzeit auf die Kundenkonten (Slave-Konten) gespiegelt werden. ConventJeder Jahr mehr: Performance nach Angaben von LiberalFinance © liberalfinance.com Entsprechend würden sich die Renditen oder auch Verluste beider Konten immer analog entwickeln. Das Gute an LiberalFinance sei , dass man seit Gründung 2007 kein Jahr mit Verlusten habe abschließen müssen, werben die Initiatoren.

Nach eigenen Angaben arbeitet LiberalFinance mit 100 nachweislich erfolgreichen Händlern zusammen, "die für internationale Großbanken und Finanzhäuser teilweise Jahrzehnte lang Kapital an den Börsen verwalten und Millionenbeträge an den internationalen Börsen erwirtschaften." Hierdurch unterscheide man sich von anderen Social Trading Portalen auf denen "wenig erfahrene Laien ihre Börsendienste anbieten".

In der Werbung der LiberalFinance handelt es sich um "die perfekte Geldanlage". Als Kunde könne man sich frei nach dem Motto verhalten: "Ihr Geld arbeitet, Sie genießen Ihre Freizeit!"

Um eine hohe Risikostreuung zu erreichen, sollen immer die zehn erfolgreichsten Masterkonten im Verhältnis 10 zu 1 auf die Kundenkonten übertragen werden. LiberalFinance nennt dies Diversifikation, also Risikostreuung. Welche Händler die Masterkonten betreuen, gibt das Unternehmen allerdings nicht preis.

Dabei ist die handelnde Person bei solchen Managed Accounts das wichtigste Auswahlkriterium. LiberalFinance sieht dieses Problem selbst und schreibt auf der Firmenwebseite, "dass zirka 98 Prozent aller Börsenhändler auf lange Sicht ihr investiertes Kapital verspekulieren."


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 


Kategorien zum Thema
» Dubios

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Fritz Karsten am 14.09.2014 14:53
Also, fraglich ist für mich wirklich, ob es Menschen gibt, die auf 30% Rendite und mehr aufspringen? Ist da nicht ein Banküberfall sicherer? Oder vielleicht Roulette? Und wenn die Last des Geldes zu groß wird bringt's bei der nächsten Tafel oder Kita vorbei, die verteilen es dann gerecht!!

#1 - Kommentar von Davin Bauer am 29.11.2014 13:03
Automatische Handelssysteme ohne Vorkenntnisse?
Da glaube ich doch lieber an den Weihnachtsmann der ist um einiges realistischer als das diese Personen es schaffen sollen mir mehr als 40% Renditen beschaffen sollen. Also das ist wirklich die höhe ich kann es nicht glauben.

#2 - Kommentar von Maik Bachmeier am 07.04.2015 16:31
LiberalFinance.com wirbt also mit Renditen von über 40%...Moment!...braucht man dazu noch was sagen? Ganz ganz ehrlich!? Nö.

Anleger sehen sich hoffentlich gewarnt, insofern sie den Intellekt dafür nicht aufbringen können und in solche Machenschaften ohne Berichterstattungen dieser Art einsteigen würden.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Instone Real Estate Group B.V.: Börsengang mit Sc ...   15.12.2017

» Dr. Illya Steiner MAP Ansparpläne: Verzockt mit U ...   14.12.2017

» Golden Gates AG: Drücker-Goldgeschäfte und sinnl ...   12.12.2017

» Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für ad ...   11.12.2017

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen