GoMoPa: Umwandlung in Aktien: Das Ende der Chorus-Publikumsfonds
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
24. Oktober 2017
1.335 User online, 50.488 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


17.09.2014
Umwandlung in Aktien: Das Ende der Chorus-Publikumsfonds

(sa) - Am 6. Oktober 2014 sollen die Anleger von 21 Solar- und Windfonds der Chorus-Gruppe aus Neubiberg bei München über die Umwandlung ihres Investments in Aktienkapital abstimmen. Nach den Plänen des Fondsmanagements werden alle Anlagen in die neu gegründete Chorus Clean Energy AG eingebracht und parallel eine Kapitalerhöhung realisiert.

Impressionen der Chorus-Gruppe: Geschäftsführung, Geschäftssitz, Team © Chorus
Impressionen der Chorus-Gruppe: Geschäftsführung, Geschäftssitz, Team © Chorus


Die Auflösung von 16 Solar- und fünf Windfonds der Chorus-Gruppe und die Überführung der Assets in eine Aktiengesellschaft wurden vom Fondsmanagement von langer Hand geplant. "Wir haben seit längerem an einem Konzept gearbeitet, die verschiedenen Chorus-Fondsgesellschaften zu einer großen wirtschaftlich stabilen Einheit zusammen zu führen", schreibt das Emissionshaus den Anlegern, die bis zum 6. Oktober über die Übertragung der Assets abstimmen können.

ConventWind- und Solaranlagen der Chorus-Gruppe © Chorus Bereits seit mehr als einem Jahr hat sich Chorus aus dem Geschäft mit geschlossenen Publikumsfonds verabschiedet und konzentriert sich seitdem auf Institutionelle Investoren - mit Erfolg wie Chorus-Chef Peter Heidecker (56) im Gespräch mit GoMoPa.net erläutert. Entsprechend ist es der nächste logische Schritt die Publikumsfonds aufzulösen und die Kommanditisten zu Aktionären zu machen.

Zudem könne das Klumpenrisiko für die Anleger reduziert werden, welches sich daraus ergibt, dass jede Fondsgesellschaft nur in eine oder wenige Anlagen investiert ist. Generell gelte, so Chorus-Chef Heidecker, dass eine Investition sicherer wird, je breiter sie gestreut ist.

Die Umwandlung des Kommanditkapitals in Aktien erfolgt in mehreren Phasen.

ConventChorus-Geschäftsführer: Heinz Jarothe (51), Peter Heidecker (56) und Holger Götze (45) © Chorus Die BDO AWT GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat im Zuge einer Werthaltigkeitsprüfung die Solar- und Windkraftanlagen der Chorus-Fonds zum Stichtag 30. Juni 2014 bewertet. Hierzu wurde die Discounted Cash Flow Methode (DCF) angewandt.

Bei dieser Methode wird eine Prognose über die zukünftigen Erträge einer Anlage nach heutigem Stand erstellt. Abweichungen von den ursprünglich prognostizierten Erträgen einer Anlage führen entsprechend zu höheren oder niedrigeren Bewertungen der jeweiligen Anlage.

Wenn die Anleger am 6. Oktober 2014 mehrheitlich den Plänen des Chorus-Managements zustimmen, werden die Aktien der Chorus Clean Energy AG im Tausch gegen die Assets an die Fondsgesellschaften übertragen. Im dritten Schritt der Umwandlung von Kommandit- in Aktienkapital werden die Aktien an die Anleger ausgegeben.

Im Fall der Chorus-Gruppe gab es stark variierende Wertgutachten für die Assets der Fondsgesellschaften.


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 


Pressemeldung zum Thema
Noch mehr Geld für die ApolloProScreen GmbH & Co. Filmproduktion KG i.L.?

Beitrag zum Thema
Solarfonds: Italiens Förderkürzungen treffen Investoren
CHORUS GmbH
Apollo Medienfonds - Schadenersatz

Kategorie zum Thema
» Kapitalanlage

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 4 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Leonard Vetter am 21.09.2014 21:17
Na ich weiß ja nicht ob das wirklich alles so klappt wie sich der Chorus-Publikumsfond das vorstellt. Einfach die Anlagen der Chorus Clean Energy AG überschreiben und mal eben eine Kapitalerhöhung realiesieren. Ich, als Anleger würde da nicht mitmachen, da hätte ich nur Angst das was von meinen Anlagen verloren geht ...

#1 - Kommentar von Heyl Michael am 26.10.2014 17:06
Sehr geehrter Herr Vetter,
Sie haben das Problem exakt erkannt. Meine Beteiligung soll einfach so um 25% gekürzt werden.
Haben Sie eine Idee, wie ich mich dagegen wehren kann, oder wen ich regresspflichtig machen kann??
Danke im Voraus.

#2 - Kommentar von Matteo Klein am 28.11.2014 01:10
Allgemein scheint es eine logische Konsequenz der Chorus Clean Energy AG zu sein.
Denn sie brauchen mehr Kapital und das ist nunmal am schnellst durch eine Ag also Anleger herein zu holen.

#3 - Kommentar von Maik Baier am 07.04.2015 19:35
Der Chorus-Publikumsfonds möchte also eine Umwandlung des Kommanditkapitals in Aktien realisieren. Es soll außerdem eine Kapitalerhöhung erreicht und alle Anlagen in die Chorus Clean Energy AG gebracht werden.
Ich kann die Intention nicht vollkommen nachvollziehen, aber es ist sehr interessant anzusehen, was herauskommt, wenn diese Intentionen vollzogen werden. Ich persönlich konnte die These: "Je breiter ein Investment gestreut ist, desto stabiler ist es" nie wirklich nachvollziehen und werte das Vorhaben nicht als positiv...
Heidecker spricht übrigens davon, dass sie anders als alle anderen in ihrer Situation denken und selbstlos handeln..& dennoch widerspricht er sich (wie alle anderen), indem er sagt, dass sie nicht eigenständig handeln...am Ende des Interviews gibt er dann aber zu, dass er und die Geschäftsleitung den nächsten Schritt machen. Trotzdem kann man sagen, dass etwas getan werden musste und die Chorus-Gruppe nicht lang gezögert hat.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Jäderberg & Cie. GmbH: Keine Expertise für Sande ...   23.10.2017

» Schneeballverdacht bei reconcept GmbH? Anleihe 08 ...   20.10.2017

» Euro-Traders S.R.L.: Einstiger Autokönig Ricci Sa ...   19.10.2017

» Trauer um GoMoPa-Fachautor Jürgen Roth: Kein Umfa ...   17.10.2017

» Siemens Aktienbetrug? "Die Haupthand" von Solingen ...   16.10.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen