GoMoPa: Multiways AG: Die Luft wird dünner für Hans-Jürgen Oswald
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
29. Mai 2017
1.065 User online, 50.420 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


12.11.2014
Multiways AG: Die Luft wird dünner für Hans-Jürgen Oswald

(ta) - Die Multiways AG aus Wiesloch bei Mannheim gilt als Nachfolger des mutmaßlichen Schneeballsystems Das Gold Projekt AG (Shoplizenen statt Goldhandel). Das neue Unternehmen von Hans-Jürgen Oswald und Marco Müller bot von Investitionen in regenerative Energien, über Edelmetalle bis hin zu Immobilien ohne Eigenkapital eigentlich alles an, was das Anlegerherz höher schlagen lässt. Doch außer heißer Luft blieb auch dieses Mal nicht viel übrig von den Versprechungen der beiden Netzwerker. Geprellte Anleger reichten Strafanzeige ein und inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft Mannheim gegen die Verantwortlichen der Multiways AG. Soll die Firma deshalb auf der klamm heimlich einberufenen Hauptversammlung liquidiert werden?

Die Multiways AG wurde am 27. Juli 2010 in Suhl gegründet. Anlässlich der Gründung gab man ganz unverhohlen zu, Nachfolger des gescheiterten Unternehmens und mutmaßlichen Schneeballsystems Das Gold Projekt AG zu sein:

Zitat:


Das Gold Projekt AG wird in eine exklusive Vermögensverwaltung umgewandelt, welche keinerlei Kunden haben wird, sondern ausschließlich das Vermögen der Aktionäre schützen und vermehren wird. Jürgen Oswald hat auch hier den Vorstand übernommen, wird dieses Amt jedoch zur Verfügung stellen, sobald ein geeigneter Kandidat gefunden ist.


Multiways-Vorstand<br />Hans-Jürgen Oswald
Multiways-Vorstand
Hans-Jürgen Oswald
Der Vorstand der Multiways AG Hans-Jürgen Oswald und der Aufsichtsrat Marco Müller kennen sich bereits aus Zeiten von Das Gold Projekt AG. Für knapp 1.000 Euro wurden Onlineshops an Hobby-Goldhändler verkauft, die dann in der Edelmetallvermittlung geschult wurden. Über 300 solcher Shops verkaufte Das Gold Projekt AG und verbreitete sich so wie ein Lauffeuer in Deutschland, noch bevor die Firma überhaupt im Handelsregister registriert wurde.

Um die explosive Expansion zu finanzieren, musste das Unternehmen angeblich nicht einmal Kredite aufnehmen. Stattdessen sorgten 35 Aktionäre für das nötige Kapital. Der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net konfrontierte Marco Müller im Mai 2009 mit den Vorwürfen, es würde sich dabei um eine Art Schneeballsystem handeln. Müller antwortete ausweichend auf den Vorwurf:

Zitat:


Wir unterscheiden uns aber sehr deutlich von einem Schneeballsystem. Beim Schneeballsystem zahlen Sie eine Summe und müssen weitere Teilnehmer finden, die ebenfalls die Summe bezahlen. Erst dann bekommen Sie Geld. Bei uns müssen Sie niemanden werben. Sie bekommen für die 999,90 Euro inklusive Umsatzsteuer einen voll funktionierenden Online-Shop mit Kundenstamm und kaufen Gold zum Großhändlerpreis ein, um es mit Gewinn verkaufen zu können. Werbung, Abwicklung, Einkauf, Lagerhaltung, monatliche Abrechnung und Inkasso übernimmt ein Partnerunternehmen von uns.


Marco Müller,<br />Aufsichtsratsvorsitzender<br />bei Das Gold Projekt AG<br /> und bei der Multiways AG
Marco Müller,
Aufsichtsratsvorsitzender
bei Das Gold Projekt AG
und bei der Multiways AG
Dazu warb Das Gold Projekt AG mit einer angeblichen Vertriebspartnerschaft mit der Sutorbank, einer der ältesten Privatbanken Deutschlands. Das Unternehmen nutzte sogar die Briefköpfe des Hamburger Geldhauses auf seinen Werbebroschüren und gaukelte den potenziellen Kunden so eine nicht vorhandene Seriosität vor. Und schließlich unterbot Das Gold Projekt AG auch noch ganz frech die Kostenpauschale der Sutorbank von 5,45 Prozent um einen vollen Prozentpunkt. Das Hamburger Geldhaus wusste von alle dem nichts und ging später deutlich auf Distanz. GoMoPa.net berichtete.

Die Rechnung der Netzwerk-Profis Hans-Jürgen Oswald und Marco Müller ging jedoch nicht auf und Das Gold Projekt AG scheiterte etwa ein Jahr später. Auch das Geschäftskonzept des Nachfolgers Multiways AG ist äußerst fragwürdig, denn das Unternehmen bietet eigentlich alles an: Von Investitionen in Solaranlagen, über Edelmetalle, bis hin zu "Immobilien zum Nulltarif" war für jeden Anleger etwas dabei. Böse Zungen sprechen von einem "Bauchladen". Dabei handelte es sich bei der Multiways AG im Kern um ein weiteres Multi-Level-Marketing-System, wie die Initiatoren in der Netzwerk-Zeitung selbst mitteilten:

Zitat:


Die Multiways AG ist eine Vertriebsgesellschaft die clevere Lösungen, Produkte und Dienstleistungen anbietet. Multiways bietet Partner hauptberuflich oder nebenberuflich sich am cleveren Konzept zu beteiligen. Mit seinem Partnerprogramm, bietet Multiways AG die Möglichkeit von zu Hause per Internet Geld zu verdienen.


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 



Pressemeldung zum Thema
» Goldkammer macht Sutorbank skeptisch
» GlobePartners: Oliver Brecht geht mit Börsenroulette auf Bauernfang
» Schneeballsystem mit Paraguay-Investments: Power Passiv Rente Eco 365
» Die eigenartigen Pechsträhnen des Mallorca-Forex-Traders Dörg Pech
» MG Marketing GmbH: Gebührenschinderei oder Schneeballsystem?
» WELLSTAR Christian Wiesner: Beauty Style Clubs zum arm werden?
» WELLSTAR: Marke BYAS nur ein Billig-Label aus China?
» Vito und der Rückabwicklungs-Beweis, Senator Michael Braun!
» Razzia bei 2 Notaren, 6 Schrottimmobilien-Händler verhaftet
» Berlin: Vom Mitternachtsnotar zum Verbraucherschutzsenator?
» Großrazzia bei Managern der BESTLIFE SELECT AG und SAM AG
» S&K: Daniel Fritsch - der Spesenkönig?

Beiträge zum Thema
» Multiways AG - Jürgen Oswald
» Multiways AG - Jürgen Oswald
» Das Gold Projekt AG
» Marketing Terminal GmbH - GF Nicole Müller
» Wellstar-International
» Wieder mal betrogen = innoflex.de
» FlexStrom

Kategorien zum Thema
» MLM Firmen A - Z
» Private: HINTERGRUENDE

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Titus Kuhn am 25.11.2014 18:54
Ich kann nicht verstehen wie Angler immer wieder so dumm sein können und sich einfach nur von Angaben hinter denen nichts steht locken lassen. Und dann wirklich noch so dumm sind und dann nicht einmal solche dinge selber Prüfen also wirklich kein Verständnis auch wenn es nicht richtig von Multiways AG ist, aber Dummheit wird ja wie üblich bestraft.

#1 - Kommentar von Heiko am 05.11.2015 11:33
Herr Oswald scheint schon wieder ein neues Projekt zu haben? Getprofitbiz
Als Empfänger wir die Multiways AG angegeben. siehe
http://getprofitadz.com/public/page/8


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Caracta Finanzstrategien GmbH: Die Bankgarantie za ...   26.05.2017

» Leitberg AG: Pflegeheim-Monopoly a la Baxter und A ...   25.05.2017

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen