GoMoPa: Aktiv oder passiv? Aktionärsschützer initiieren Sammelklage gegen Fondsanbieter
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
11. Dezember 2017
478 User online, 50.514 Mitglieder


12.12.2014
Aktiv oder passiv? Aktionärsschützer initiieren Sammelklage gegen Fondsanbieter

(sa) - Aktive Fonds werden regelmäßig wegen der hohen Managementkosten kritisiert. Studien belegen, dass die Fondsmanager sich überwiegend am jeweiligen Vergleichsindex orientieren und kaum eigene Strategien verfolgen. Ausnahmen bestätigen die Regel, führen in der Regel aber zu noch schwächerer Performance. 2.500 Anleger haben genug von hohen Gebühren ohne Gegenleistung und verklagen den zweitgrößten schwedischen Investmentfondsanbieter, die Swedbank Robur.

Swedbank Robur wird von Aktionärsschützern verklagt
Swedbank Robur wird von Aktionärsschützern verklagt

Seit Jahren sind passive Fonds, insbesondere sogenannte Exchange Traded Funds (ETFs), der Renner bei Privat- und Institutionellen Anlegern. Investitionsentscheidungen werden in dieser Produktkategorie nicht von einem hochbezahlten Fondsmanager getroffen, sondern das Portfolio analog zum Vergleichsindex zusammengestellt.

Die Idee hinter ETFs ist, dass Fondsmanager in der Regel den Vergleichsindex nicht schlagen können und durch die hohen Gebühren eine signifikant niedrigere Rendite für die Anleger erwirtschaften, als der Markt im Schnitt erzielt. Durch den hohen Automatisierungsgrad von ETFs und der fehlenden Notwendigkeit von Research liegen die jährlichen Gebühren von ETFs in der Regel zwischen 0,35 und 0,5 Prozent, während aktive Fonds deutlich höhere Verwaltungsgebühren, im Schnitt 1,5 Prozent, sowie häufig noch eine zusätzliche Überschussbeteiligung von bis zu 20 Prozent verlangen.

Auch vielen Fondsmanagern von aktiven Fonds ist das Dilemma bekannt, dass sie den Markt kaum schlagen können.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, wenn einschlägige Studien zu dem Ergebnis kommen, dass die Fondsmanager von Publikumsfonds sprichwörtlich am Vergleichsindex kleben.


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?


 

Kategorien zum Thema
» Nachrichten & Meldungen
» Kommentare & Meinungen
» Private: GELDANLAGEN
» Kapitalanlage
» Aktien Fonds & Wertpapiere
» Fonds
» Fonds - Informationen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Adcada GmbH: Mit Bluffs auf Investorenfang für ad ...   11.12.2017

» Daniel Shahin: Wieder unterwegs mit Vertriebspyram ...   07.12.2017

» Ecopatent der Bosk Corp: Keine Ausschüttung mit r ...   07.12.2017

» Rene Schindler: Vom Wirtschaftswunder-Makler zum M ...   04.12.2017

» The Gherkin: miese Rolle der BayernLB?   04.12.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen