GoMoPa: Schwarzgeld-Paradiese geben Bankgeheimnis auf
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
29. Mai 2017
1.065 User online, 50.420 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


16.03.2009
Schwarzgeld-Paradiese geben Bankgeheimnis auf

Wie Dominosteine sind seit Donnerstag beinahe im Stundentakt insgesamt neun Steueroasen rund um den Globus umgekippt und haben sich bereiterklärt, ausländische Steuersünder ans Messer ihrer Heimatländer zu liefern. Von Singapur und Hongkong über Liechtenstein, Andorra, Monaco, Luxemburg, Österreich bis zur Schweiz und Belgien reicht die Reihe jener Länder, die jetzt ihr Bankgeheimnis lockern, um dem Versteckspiel der Steuerflüchtlinge ein Ende zu bereiten.


Damit begegneten sie der Gefahr, auf einer schwarzen Liste, die die führenden Industrie- und Schwellenländer (G-20) auf ihrem geplanten Finanzgipfel am 2. April in London planen, als Zufluchtsort für Steuerbetrüger an den Pranger gestellt zu werden.

Mit Monaco hat am Wochenende das letzte namhafte Steuerparadies in Europa seinen generellen Widerstand gegen einen länderübergreifenden Austausch von Kontodaten aufgegeben. Das Fürstentum an der Cote de Azur erklärte sich in der Nacht zum Sonntag bereit, die Zusammenarbeit im Bereich der Steuerhinterziehung gemäß den internationalen Kriterien zu verbessern.

Wenige Stunden zuvor hatte auch die belgische Regierung angekündigt, sich aktiver als bisher am Kampf gegen die grenzüberschreitende Steuerflucht in der EU zu beteiligen.

Im Laufe der vergangenen Tage hatten sich bereits Liechtenstein, der Pyrenäen-Kleinstaat Andorra, die Schweiz, Österreich und Luxemburg sowie Singapur und Hongkong bereiterklärt, das Bankgeheimnis zu lockern.

In den meisten Ländern, so auch in Deutschland, können sich Steuersünder dem Finanzamt über eine Selbstanzeige offenbaren. Sie müssen die hinterzogenen Steuern und Strafzinsen entrichten, bleiben aber ansonsten straffrei. Eine Selbstanzeige ist jedoch nur möglich, wenn man noch nicht erwischt wurde.

Dazu sagte der deutsche Finanzminister Peer Steinbrück (62, SPD) dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel (heutige Ausgabe): ?Wer Geld am Fiskus vorbei in Steuerparadiese geschleust hat und nun sein Gewissen erleichtern will, der kann sich schon jetzt strafbefreiend selbst anzeigen. Und es ist selbstverständlich, dass hinterzogene Steuern nachbezahlt werden müssen.?



... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemitteilung zum Thema
» Uruguay: anonyme Konten und lohnende Investments
» Die letzte Steuer- und Schwarzgeldbastion der EU
» Schwarzgeld in der Schweiz: Es soll Hilfe geben
» Britische Jungferninseln kein Schwarzgeld-Versteck mehr
» Delaware - damit das Schwarzgeld in die USA fließt
» Diese 16 Steueroasen wollen Schwarzgeld melden
» Aus für Briefkastenfirmen und Strohmänner
» Krieg der Steuerfluchthelfer
» Schwarzgeldparadiese geben Bankgeheimnis auf
» Gestern fiel Liechtenstein, heute die Schweiz
» Banken in Steueroasen zum Bundestagsrapport
» Steueroasen verschont - gläserner Steuerzahler kommt
» Einzige Null-Gewerbesteuer-Oase Deutschlands
» Steuerprüfer kommen nach Jersey

Weitere Beiträge zum Thema
» Wie Schwarzgeld in Steueroasen verschoben wird
» Vertreibung aus dem Steuerparadies Hong Kong
» Legalisierung von Schwarzgeld
» Schwarzgeld im Nachlass - beim Fiskus kommt Freude auf
» Was mache ich mit dem Schwarzgeld ...
» Schwarzgeld - Manchmal weinen sie (Millionen im Gepäck)
» Schwarzgeld - Amnestie für alle Besitzer von ...
» Wenn die Steuerfahndung morgens klingelt...
» Tricks - Schwarzgeld weiß waschen
» Schwarzgeld - Türkische Banken helfen diskret!
» Top-Steueroase für Steuerfreiheit - Diskretion und Bankgeheimnis
» Was Schwarzgeld-Erben wissen sollten
» Ein Weg für das Schwarzgeld - Zollfreilager der Schweiz
» Schwarzgeld Trick - Silbermünze aus Österreich
» Miterben-Risiken durch geerbtes Schwarzgeld
» Wie Schwarzgeld in Steueroasen verschoben wird
» Schwarzgeld? Die Selbstanzeige nach § 371 AO
» Paradies für dubiose Finanzgeschäfte und undurchsichtige Geschäfte - die Schweiz
» Auf der Jagd nach Steuersündern...
» Schweizer Bankgeheimnis - bald nichts mehr wert?
» Britische Jungferninseln - Informationsaustausch in Steuersachen
» Steueroasen - Attraktive Auswege für Steuerzahler
» Kaimaninseln: Bankgeheimnis und Steuerinformationen
» Steueroasen austrocknen - Gesetzentwurf
» Bankgeheimnis in den USA auf der Kippe
» Seewölfe vor England: die Kanalinseln

Kategorie zum Thema
» Steuern, Gesetze, Wirtschaft, Urteile & Recht
» Steuerberatung & Steueroptimierung
» Urteile & Recht
» Offshore, Banken, Gesellschaften, Stiftungen & Trusts
» Firmengründung und Offshore

Stichwort: Bankgeheimnis
» Bulgarien-EU-Steueroase: Investments - bevor der Euro kommt
» Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Prinz Max von und zu Liechtenstein
» Uruguay: anonyme Konten und lohnende Investments
» Die letzte Steuer- und Schwarzgeldbastion der EU
» Schwarzgeld in der Schweiz: Es soll Hilfe geben
» Britische Jungferninseln kein Schwarzgeld-Versteck mehr
» Vorsicht, wenn die Bank Ihren Trust managed
» Delaware - damit das Schwarzgeld in die USA fließt
» Mit Riester, Gold und Schiffen umgehen Sie die Abgeltungssteuer
» Die Bank des Papstes
» Die Gier der Aktionärsschützer
» Heinz Gerlach - wo ist die Million geblieben?
» Steuerhinterziehung: 3 Fallen bei Selbstanzeige
» Diese 16 Steueroasen wollen Schwarzgeld melden
» Aus für Briefkastenfirmen und Strohmänner?
» Krieg der Steuerfluchthelfer
» Schwarzgeld-Paradiese geben Bankgeheimnis auf
» Steuerflucht: Gestern fiel Liechtenstein, heute die Schweiz
» Steueroasen verschont - gläserner Steuerzahler kommt
» Asiatische Steueroasen
» Schwarzgeld? Nein, Danke!
» Wie anonym ist eine Liechtensteinische Stiftung?

 

Stichwörter zum Thema

» Schwarzgeld Steuerparadies Steueroase Steuern 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Caracta Finanzstrategien GmbH: Die Bankgarantie za ...   26.05.2017

» Leitberg AG: Pflegeheim-Monopoly a la Baxter und A ...   25.05.2017

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen