GoMoPa: Las Vegas Spielhallen GmbH bietet dubiose Beteiligungen
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
22. November 2017
7.070 User online, 50.504 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


19.12.2014
Las Vegas Spielhallen GmbH
(be) - Die Las Vegas Spielhallen GmbH mit Sitz in Zittau bietet Beteiligungen an Spielhallen und Geldspielautomaten an. Als GoMoPa.net von Geschäftsführer Alexander Stephan wissen will, wie er die hohen Renditen zu erwirtschaften gedenkt, droht Stephan mit Schlägen.

Casino-Betreiber Martin Kratochwil und Hermann Hinsche
Casino-Betreiber Martin Kratochwil und Hermann Hinsche

Die Las Vegas Spielhallen GmbH mit Sitz in Zittau (Sachsen) ist mit 59.000 Euro bilanziell überschuldet (Stand Dezember 2012). In Zeitungsanzeigen bietet die Firma Beteiligungen an ihren Casino-Geschäften an. Die mögliche Rendite liegt angeblich bei 3 Prozent im Monat.

Die beiden Gesellschafter der Las Vegas Spielhallen GmbH sind zu je 50 Prozent Hermann Willi Hinsche (46) aus Zittau und Josef Lautenschlager (49) aus München. Als Fan der "schönen Bachelor-Gewinnerin Katja Kühne" hat es Hinsche dieses Jahr bis in die Bild-Zeitung geschafft.

Doch die Berichte von GoMoPa-Lesern werfen seit langem ein anderes Licht auf Hinsche. Die Rede ist von einer "kriminellen Vergangenheit", von "Vorstrafen", von "massiven Drohungen", von "Schlägern" und von der "Angst vor Hausbesuchen" durch Hinsche und dessen Freunde.

Wer sich für die von der Las Vegas Spielhallen GmbH angebotenen Beteiligungen interessiert, den werden vor allem die Vorwürfe aufschrecken, dass hier ein "Schneeballsystem" betrieben wird. Ein Informant sagt zu GoMoPa.net, es handle sich dabei vermutlich um Kapitalanlagebetrug. Sogar eine Anzeige sei in diesem Zusammenhang bereits erstattet worden.

Die Las Vegas Spielhallen GmbH wurde am 6. Juli 2010 gegründet. Geschäftsführer war zunächst Martin Dieter Kratochwil (42), ein intimer Kenner der Casino-Szene. Doch nur einen Monat nach Gründung musste Kratochwil die Geschäftsführung an Carla Dabischa (55) abgeben - möglicherweise aus rechtlichen Gründen.

Seit Januar 2013 führt nun Alexander Stephan (45) die Geschäfte. Aktuell versteckt sich Stephan vor dem Gerichtsvollzieher, der einen Offenbarungseid von ihm will. Am 28. August 2014 hat Stephan zum wiederholten Mal die Abgabe der Vermögensauskunft verweigert.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Kategorie zum Thema
» Kapitalanlagebetrug

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 4 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Heinrich am 14.01.2015 23:33
also wenn man so reagiert muss man ja etwas zu verbergen haben...Weiter so nicht unterkriegen lassen GoMoPa!!!

#1 - Kommentar von Rüdiger am 15.02.2015 19:21
Die Jungs sind in der " Branche " sehr bekannt. Absolut seriös und seit Jahrzehnten im Geschäft. Man hat noch nie etwas negatives über die Herren gehört. Absolute Profis im Casino-Geschäft.

#2 - Kommentar von Andrea am 25.06.2015 19:01
Betrifft Anlagebetrug Spielbanken.
Am 17.02. hat GoMoPa folgenden Eintrag gemacht:
alle diese Leute stecken bei diesen Machenschaften mit im Boot , ein Informant wir weitere Details liefern . Sie werden in wenigen Tagen wieder von mir hören Bis bald MfG...

Wo bleibt denn die Fortsetzung der Geschichte?
Ich bin übrigens eine Geschädigte und kann Ihnen wertvolle Hinweise geben.

#3 - Kommentar von Dieter am 07.12.2015 13:14
Hallo Rüdiger,

dann erkläre bitte wie eine Spielbank "Spielbank Prag" verschwindet und die von dir genannten Herren von nichts wissen.....mit dem verschwinden auch viel Geld von Anlegern! Die Kripo und Staatsanwaltschaft untersucht schon länger.....


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Investaq GmbH UNO-Fonds der Megadon AG: 4 Millione ...   21.11.2017

» Kongo-Diplomatenpass nutzlos: Anklage gegen Premiu ...   20.11.2017

» Zukunftsfonds: Ex-BILD-Chef Kai Diekmann will mit ...   17.11.2017

» Scholz-Anleihe: Millionenklage gegen die Schrottk├ ...   17.11.2017

» Euro Grundinvest (EGI): Sven Donhuysen trat ab. Si ...   16.11.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen