GoMoPa: NicStic und kein Ende?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. Mai 2017
730 User online, 50.419 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


03.01.2008
NicStic und kein Ende?
Hamburg - Wie bereits bekannt, hat die Eidgenössische Bankenkommission Ende August 07 die Liquidation der NicStic AG und weiteren zu dieser Gruppe zugerechneten Firmen angeordnet. Seit dem 1. Oktober 2007 ist dieses Urteil auch rechtskräftig. Somit schien das Ende der Firma besiegelt zu sein. Selbstverständlich betrachten sich die in diese Untersuchungen einbezogenen Personen als absolut unschuldig und beschweren sich bei jeder sich bietenden Möglichkeit über die Willkür der EBK und bezeugen ihre ach so heren Absichten.

So wurde im Forum www.gomopa.net eine Pressemeldung vorab eingestellt welche den gebeutelten NicStic- Aktionären neue Hoffnung geben sollte. Darin lässt Heinz Piroth ? der Erfinder dieser leider nie in Serie produzierten ?Wunder-Zigarette? - verlauten, die Vorgänge um die NicStic AG angeblich nochmals von einer internationalen Anwaltskanzlei gründlich prüfen und durchleuchten zu lassen. Zitat Piroth:? Inzwischen zeichnen sich hochinteressante Ergebnisse und Sichtweisen seitens der Fachanwälte ab, die wir in Kürze darstellen werden?

Hierbei geht es Herrn Piroth natürlich nicht vordringlich um die eigene Reputation, sondern einzig und allein um das Wohl der NicStic-Aktionäre?

Na, da hätten sich die Damen und Herren doch wohl besser bereits früher um das ?Wohl der Aktionäre? gekümmert. Gemäss Verfügung der EBK über die NicStic übte die Unternehmung vor dem 30. Juni 2006 nämlich keine operative Tätigkeit aus. Dies obwohl den Investoren genau mit diesem Argument, sprich der Entwicklung und Produktion der rauchlosen Zigarette Aktien angedreht wurden und hiermit massig Geld eingesammelt wurde. Dieses Kapital diente aber offenbar nicht der Entwicklung und Produktion der Zigarette, sondern zur persönlichen Bereicherung einiger Protagonisten. Nach Abzug der Unsummen von Provisionen welche man ja auch noch den Drückerkolonnen innerhalb des Firmengeflechts für den durchaus erfolgreichen Aktienverkauf zugestehen musste, versteht sich. Immerhin, so war in der Berner Zeitung zu lesen, sollen die Anleger welche den Versprechungen und Ankündigungen der Nic-Stic-Gruppe aufgesessen sind ca. CHF 300 Mio. verloren haben. Wahrlich kein Pappenstiel.

Obwohl die Markteinführung bereits für 2005 angekündigt wurde, passierte bis zur verfügten Liquidation der Firmen in dieser Hinsicht also recht wenig. Auf Veranstaltungen wurden anstatt des Produktes lediglich Aktien an den interessierten Investor ? nebst dem Einsammeln von Adressen, man kann ja nie wissen wann man die noch gebrauchen kann für zukünftige ?Projekte? - gebracht und die von den Telefonverkäufern in Aussicht gestellten Gewinne ? trotz offensichtlich nie vorhandenem serienreifen Produkt ? wurden von Kritikern als höchst unrealistisch und unseriös bezeichnet. Zu Recht wie sich ja letztlich herausstellte...

Die Geschichte von NicStic war schlussendlich auch immer begleitet von Übernahmenankündigungen und unterzeichneten Absichtserklärungen welche dann wieder platzten und sich in der Folge Rechtsstreitigkeiten entwickelten. Interessanterweise tauchten auf dem Markt der ?rauchlosen Zigarette? plötzlich neue Firmen mit ehemaligen NicStic-Weggefährten auf. Und jeder dieser neuen alten Rauchlos-Protagonisten nimmt für sich in Anspruch demnächst das Produkt in serienreife auf den Markt bringen zu können. Wenn da bloss die EBK nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht! Parallel dazu entwickelte sich eine regelrechte Schlammschlacht zwischen verschiedenen Beteiligten, da sich offenbar jeder vom anderen betrogen und über den Tisch gezogen fühlt, wie man bei GoMoPa ebenfalls ausführlich lesen kann. Dabei geht es, neben verletztem Stolz und Eitelkeiten, natürlich vor allem um Geld. Und um seine Rechte samt Gerechtigkeit zu erlangen greift man zu allen erdenklichen Mitteln und scheut vor (fast) nichts zurück. Wahrlich eine amüsante Geschichte und durchaus lesenswert.

So wird sich denn höchstwahrscheinlich auch dieses Räuchlein der NicStic wieder in Luft auflösen, denn wer die Verfügung der EBK gelesen hat mit samt der Auflistung der Verflechtungen und beteiligten Personen, dem ist klar was da innerhalb dieser Gruppe gelaufen ist und der eigentliche Geschäftszweck war. Und mit rauchloser Zigarette hat das lediglich am Rande zu tun, das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche?

» Diskussion zum Thema

Ähnliche Themen zu diesem Artikel

Abzocke an Frankfurter Börse
Volkssolarzelle! Genial oder Abzocke?
Scheinfirmen: Neues vom Graumarkt
Verlockungen des Gauen Marktes

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Caracta Finanzstrategien GmbH: Die Bankgarantie za ...   26.05.2017

» Leitberg AG: Pflegeheim-Monopoly a la Baxter und A ...   25.05.2017

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen