GoMoPa: Die Gier der Grundstücksentwickler Christian Heeschen, Romy Oesterreich und Harry Wanski
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. August 2017
596 User online, 50.474 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


06.02.2015
Die Gier der Grundstücksentwickler Christian Heeschen, Romy Oesterreich und Harry Wanski

ConventHäuslebauer in der Theodorsraße in Berlin Mahlsdorf waren vor einem Jahr auf Grundstücksentwickler Diplom-Ingenieur Heinrich-Christian Heeschen (64) und dessen frisch gegründeter 1-Euro-Firma IDB Ingenieurdienstleistungen UG (haftungsbeschränkt) aus der Grellstraße 32 in Berlin Prenzlauer Berg hereingefallen, wie die Berliner Woche berichtete. (ss) - "Ich habe den falschen Leuten vertraut", wälzte vor einem Jahr der Berliner Grundstücksentwickler Diplomingenieur Heinrich-Christian Heeschen (64) gegenüber der Berliner Woche die Schuld für teure Bauverzögerungen auf andere ab.

Heeschen gab den Subunternehmern die Schuld daran, dass acht Häuslebauer in der Theodorstraße 69 in Berlin-Mahlsdorf vor einem Jahr lange Zeit nicht bauen konnten. Die Bauherren hatten von Heeschens gerade erst gegründeter 1-Euro-Firma IDB Ingenieurdienstleistungen UG (haftungsbeschränkt) aus der Grellstraße 32 in Berlin Prenzlauer Berg eigentlich erschlossene Grundstücke gekauft, auf die sie ihre Eigenheime errichten wollten.

Doch die Käufer landeten in einer teuren Warteschleife und kommunizierten schließlich mit Heeschen nur noch über Anwälte, weil laut Gutachtern beispielsweise Erdlöcher mit ungeeignetem Material aufgefüllt und auch noch schlecht verdichet worden seien. Zwei Käufern hatte das Bauamt die Baugenehmigung entzogen, weil sich Grundstücksentwickler Heeschen nur unzureichend um Ersatzpflanzungen für eine Privatstraße zu den Grundstücken gekümmert hatte.

Heeschen hatte die Subunternehmer ausgewechselt. Doch nun muss sich Heeschen gar als mutmaßlicher Betrüger vor dem Berliner Landgericht verantworten.

Am Dienstag (10. Februar 2015) beginnt vor der Strafkammer 10 im Saal 220 um 9 Uhr die Hauptverhandlung gegen Heeschen, weil er sich mit windigen Reservierungsvereinbarungen persönlich die Taschen vollgestopft haben soll, ohne die begehrten Objekte tatsächlich wie versprochen zeitlich unbegrenzt reservieren zu können, so die Anklage.

Ein Urteil wird am siebten Verhandlungstag, dem 19. März 2015, im selben Saal erwartet.

Heeschen habe das nicht im Alleingang gemacht, sondern in einer Gemeinschaft Beratender Ingenieuren mit Romy Angela Oesterreich (58) aus Berlin Alt-Hohenschönhausen und dem Architekten und Grundstücksentwickler Harry Wanski (62, Motto: "Diskretion und Ehrlichkeit") aus Oranienburg nördlich von Berlin.

Auch sie sitzen auf der Anklagebank.

Der gemeinsame Tatort soll die inzwischen insolvente PBA Ingenieurbüro GmbH in der Pistoriusstraße 103 in Berlin Weißensee gewesen sein, inzwischen sitzt das Unternehmen in der Gounodstraße 21 im selben Stadtbezirk.

Alle drei traten...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Kategorie zum Thema
» Betrug - Sonstiges

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 10 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Sabine am 19.02.2015 09:42
Hoffentlich bekommen diese Betrüger ihre gerechte Strafe und die Häuslebauer ihr Geld zurück!

#1 - Kommentar von Markus Krieg am 14.03.2015 13:33
Heeschen legt hier unglaubliches Verhalten an den Tag und hat alles andere als eine gerechte Strafe bekommen! Der PBA Projektmanagement UG bzw. nun Harry Wanski sollte man keineswegs trauen - das sind alles Betrüger die unter einer Decke stecken.

#2 - Kommentar von Harry Wanski am 29.03.2015 13:12
Eigentlich sollte man auf so unsinniges Gekritzel garnicht antworten! Der Schreiber hat jeglichen Bezug auf die Realität verloren. Meine Empfehlung wäre, einfach mal das Gehirn einschalten!

#3 - Kommentar von Gabriele Wacht am 27.10.2015 17:25
Meiner Meinung nach ist das Unternehmen IDB unter Führung Herrn Heeschen eines der kompetentesten. Und ich gehe nicht von der Stimme untastbarer Intuition aus, sondern von einer Vereinigung der Kenntnisse und der Erfahrung.

#4 - Kommentar von Team IDB am 04.11.2015 12:39
Liebe Leserinnen und Leser,

das Team des IDB`s berichtet:
meistens Teile des Objektes an der Theodorstr. 69 wurden vor langem erschlossen. Wie der neue Subunternehmer berichtet, wird die Erschließung des letzten Teiles spätestens bis zu 20.11.2015 abgeschlossen.
Dort stehen schon fertige Häuser, in denen unsere zufriedenen Mitbürger das Leben genießen.
Ihr Artikel erschreckt die potenziellen Kunden, stellt unser Unternehmen unter Risiko, pleite zu werden, unser Team ohne Gehalt zu lassen. Das alles dient ungunsten nicht nur einzigen Personen, sondern auch dem allgemeinen Progress, ungunsten der Mehrheit der Allgemeinheit.

Verehrte Journalisten! Machen Sie bitte das, was Sie müssen, was aus Ihrer philosophischen und pragmatischen Sicht finanzielle Krise und Verbraucher-Krise nicht vertieft.

#5 - Kommentar von Waluske am 21.05.2016 22:15
Achtung. Der triebt jetzt bei ebay Kleinanzeigen sein Spiel. Inseriert Grundstücke, die er angeblich vermarktet und will Reservierungsgebühren.

#6 - Kommentar von Lukas Kraft am 09.06.2016 08:29
Ich kann den letzten Kommentar nur bestätigen!!!!

Auf Kleinanzeigen inseriert er Grundstücke, für die er bei Beratungsgesprächen keine Unterlagen vorweisen kann, aber sofort eine Reservierungsgebühr abzocken will. Ich zitiere: "Wieviel wollen sie denn zahlen für die Reservierung?"

Welcher professionelle Verkäufer fragt, wieviel man anzahlen will?! Jeder Makler hat bei solchen Reservierungen einen festen Satz und vorallem UNterlagen des Grundstückes. ;)

FINGER WEG VON IDB! INKOMPETENT, UNPÜNKTLICH, ABZOCKE!!!!

#7 - Kommentar von Rächer am 26.07.2016 22:18
Liebe IDB, in den Häusern wohnen sicherlich Mitbürger, aber diese sind keineswegs mit Ihrer Leistung zufrieden. Herr Heeschen ist ein Lügner und ein Betrüger. So ein "Mitbürger" gehört hinter Gitter. Allerdings sollte man ihm vorher alles nehmen, was er hat!!!

An alle die Interesse haben von diesem Menschen etwas zu verkaufen, lasst es sein!!!

#8 - Kommentar von alex am 08.08.2016 22:44
Hallo, kann sich bitte mal einer melden bei mir. Ich möchte speziell die beiden letzten ersteller bitten mich zu kontaktieren.01791515155. Danke

#9 - Kommentar von heeschen am 23.08.2016 17:13
Hallo fam. Lutzmann- Timm nr.8 bitte mit ra Dietrich ,Herr Retzlaf bez. "Gitter" um ein Treffen.Grund den Sachverhalt darzulegen und mich hinter Gitter zu bringen ! Am besten in ihrem Haus Theodorst 69


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» NULL-PERFORMANCE: publity AG muss Assets vom Perfo ...   23.08.2017

» Michael Turgut: Betrugs-Prozess in Hof   21.08.2017

» Mario Koller: Zweifelhafte Immobilien-Beteiligunge ...   20.08.2017

» Saphir-Fonds (Hauck & Aufhäuser) dicht: Berater A ...   18.08.2017

» Broker BDSwiss: neue Abzockmasche von Jörg Schmol ...   17.08.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen