GoMoPa: BWF-Goldstiftung: 1. Interview nach der Razzia - Falschgold?
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
23. Juli 2017
1.138 User online, 50.458 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


26.02.2015
BWF-Goldstiftung: 1. Interview nach der Razzia - Falschgold?

ConventDetlef Braumann (59), 1. Vorstand der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung BWF im BWF-Goldkeller in der Chaussestraße in Berlin Mitte © GoMoPa.net Noch bis heute vier Uhr morgens waren Polizisten in den Geschäftsräumen der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung BWF im Königsweg 5 in Berlin Zehlendorf sowie im BWF-Goldtresor-Keller in der Chausseestraße in Berlin Mitte zugange.

Die Razzia der Staatsanwaltschaft Berlin mit 120 Polizisten und der Bonner Finanzaufsicht BaFin mit 5 Mitarbeitern hatte am Vortag um 7 Uhr begonnen, bei der auch der BWF-Stiftungs-Treuhänder Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V. Im Mediapark 8 in Köln von Rechtsanwalt Lukas Kempkes und Diplomkaufmann Oliver Over durchsucht wurden.

Dabei wurden vier Tonnen Gold und alle Computer samt E-Mail-Accounts beschlagnahmt.

Der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net, der sich vor zwei Jahren persönlich vom Vorhandensein von einer großen Menge Gold im BWF-Goldkeller überzeugen konnte, sprach heute Vormittag mit einem Verantwortlichen der BWF-Stiftung, der für heute Mittag 14 Uhr in Berlin eine Krisensitzung einberufen hat.

GoMoPa.net: Es gibt Gerüchte, dass Vermittler der BWF-Stiftung festgenommen oder gar verhaftet wurden.

Der BWF-Verantwortliche: "Der BWF-Verantwortliche: Nein, niemand, warum auch?"

GoMoPa.net: Bei den vier Tonnen Gold könnte es sich um Falschgold handeln, heißt es in verschiedenen Medien.

Der BWF-Verantwortliche: "Ich weiß nicht, wo so ein Gerücht herkommt."

GoMoPa.net: In der gemeinsamen Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft und BaFin von gestern Abend wird von "angeblichem Gold" gesprochen und dass man noch ermitteln werde, "wie hoch der Feingehalt des Goldes ist oder ob es sich um 'Doubletten' handelt".

Der BWF-Verantwortliche: "Wie uns gesagt wurde, wird ...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldung zum Thema
» Der BWF-Goldkeller in Berlin

Beiträge zum Thema
» Berliner Wirtschafts- und Finanz Stiftung - BWF-Stiftung
» RBB-Abendschau über die Razzia

Kategorie zum Thema
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?
» Gold

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Thomas B. am 27.02.2015 10:00
Unter der Headline: BWF Stiftung- rudert die BaFin zurück? Keine Rede mehr von Anlagebetrug und ?falschem Gold?-hört-hört! Nur noch eine ?normale Abwicklung? Gibt es jetzt einen BaFin Skandal?
schreibt das renommierte Portal www.diebewertung.de folgendes:

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat dem Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V., Köln, mit Bescheid, der am 25. Februar 2015 bekannt gegeben wurde, das weitere Betreiben des Einlagengeschäfts untersagt und die unverzügliche Abwicklung der unerlaubt betriebenen Geschäfte angeordnet.

Der Verein tritt auch unter dem Namen ?Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung? oder ?BWF-Stiftung? in Erscheinung.

Der Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V. bot Anlegern den Erwerb von physischem Gold an. Zugleich verpflichtete der Verein sich, dieses nach Ablauf der Vertragslaufzeit zum ursprünglichen Kaufpreis zurückzukaufen. Mit dieser Zusicherung betrieb der Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V. das Einlagengeschäft ohne die erforderliche Erlaubnis der BaFin. Das Einlagengeschäft ist durch vollständige Rückzahlung aller angenommenen Gelder abzuwickeln. Die BaFin hat zur Durchsetzung der Abwicklungsanordnung Herrn Rechtsanwalt Dr. Georg Bernsau
BBL Bernsau Brockdorff & Partner Rechtsanwälte Part-GmbB, Zeilweg 42, 60439 Frankfurt (Main) zum Abwickler bestellt. Er ist u.a. befugt, den Schriftverkehr mit betroffenen Anlegern zu führen und das unerlaubte Einlagengeschäft durch Rückzahlung der vorhandenen Gelder an die Anleger abzuwickeln sowie die bestehenden Verträge zu kündigen.

Herr Dr. Bernsau stellt unter http://www.bbl-law.de/verfahren/bwf-stiftung Informationen zum Stand der Abwicklung zur Verfügung.

Die Verfügung der BaFin ist von Gesetzes wegen sofort vollziehbar, jedoch noch nicht bestandskräftig.

#1 - Kommentar von Christoph Menfold am 17.03.2015 11:01
Das Konzept der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung BWF, initiert durch die BWF-Stiftungs-Treuhänder Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V. schien zwar kein Abzock-Prinzip, sondern eher ein gewinnbringendes, transparentes & vielversprechendes gewesen zu sein, benötigt aber natürlich, wie alle anderen auch, eine Berechtigung der BaFin. Wenn sie diese nicht hat, kann sie das Konzept nicht beschreiten und hat jetzt eben das Pech einer Abwicklung. So muss das laufen und nur so ist das fair. Dubios bleibt, was sich die Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung dabei gedacht hat...naja wie auch immer, cooles interview!


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Aktienabsturz der TRIAS Fund AG: Warum bleibt Boss ...   20.07.2017

» Mount Whitney: Das nächste Urteil gegen Volker Ta ...   18.07.2017

» Renditen für Knäste wackeln: In den USA wie in D ...   18.07.2017

» Smart Grids AG: Nach Schrottimmobilien nun Schrott ...   14.07.2017

» Zu viel für Malakoff Passage? Telefonkonferenz mi ...   11.07.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen