GoMoPa: Vorwurf der Bilanzfälschung gegen Antonio Giancola
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
28. Juni 2017
1.067 User online, 50.447 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


03.03.2015
Vorwurf der Bilanzfälschung gegen Antonio Giancola

(be) - Der Schweizer Antonio Giancola ist nicht nur Hobby-Rennfahrer und Chef der Macom Sport & Management AG, welche nach eigenen Angaben Sportler managt. Er ist außerdem Vorstand der 2014 gegründeten go!nnovate Swiss Holding AG. Deren Eröffnungsbilanz beanspruchte offenbar eine Reihe von Vermögenswerten, die der Firma gar nicht gehörten.

ConventDer Internetauftritt von Antonio Giancola Die Macom Sport & Management AG sitzt im Schweizer Balgach. Sie ist aus der Macom Finanz GmbH hervorgegangen, deren Geschäftsführer Antonio Giancola (36) war. Aktuell ist Giancola nur noch Mitglied des Verwaltungsrats. Direktor der Macom Sport & Management AG ist seit Oktober 2014 der Italiener Bruno Umberto.

Bereits im Jahr 2013 konnte man im Forum von GoMoPa.net lesen, dass Giancola seinen Anlegern möglicherweise Probleme bereitet: "Giancola reagiert zurzeit weder auf Mail noch Telefon, ich warte bereits fünf Wochen auf die vertraglich zugesicherte Auszahlung!" Und im Dezember 2014 schrieb ein GoMoPa-User:

Zitat:


Herr Antonio Giancola wirbt für Investments mit verführerischen Renditezusagen (Wechselbürgschaft Barclays Milano wurde angeboten) - seit März 2013 werden die Anleger hingehalten. Bislang wurde weder die Zinszusage eingehalten, noch wurden gekündigte Kapitalien rückerstattet. Eine Anzeige wegen schweren Betrugs in Wien läuft. Warnung an gutgläubige Anleger!

GoMoPa wollte diese Vorwürfe aufklären und wandte sich daher an die Macom AG. Telefonisch war dort niemand zu erreichen. Doch auf eine Anfrage per E-Mail erhielten wir bereits am 14. Januar 2015 die folgende Antwort von Antonio Giancola (Fehler im Original belassen).

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beiträge zum Thema
» Warnung vor Macom/ Antonio Giancola
» Macom Sport & Management AG

Kategorien zum Thema
» Betrug - Sonstiges

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Gisela Springer am 05.03.2015 20:42
Antonio Giancola tritt in Presseberichten stets und ständig in negativer Form auf. Mit seiner Firma Macom AG berichtet er dennoch immer von einem internationalen Team gefüllt mit jungen, dynamischen sowie hoch motivierten Mitarbeitern und jahrzehntelanger Erfahrung. Totaler Schwachsinn!!!

#1 - Kommentar von Paul Ebert am 17.03.2015 19:36
Antonio Giancola: ein Mann mit zwei Persönlichkeiten - lockt mit der ersten Persönlichkeit Leute mit Vermögenswerten an und zockt diese dann, mithilfe der go!nnovate Swiss Holding AG, ab. Die zweite Persönlichkeit nutzt er dann um scheinheilige, wohltätige Investitionen mit der
Macom Sport & Management AG zu betreiben und um seinen Ruf aufzubessern. Ganz starker Lebensstyle!

#2 - Kommentar von Goritschnig am 23.03.2015 16:25
Unfassbar was eine Person wie Antonio Giancola in der Lage ist zu lügen. Der lügt ab dem Moment wo er seinen Mund öffnet und wird dabei nicht einmal verlegen oder rot. Noch besser sind seine schriftlichen Stellungnahmen, anhand welcher man annehmen muss, man hätte es mit einem Volksschüler zu tun, an dem die Rechtschreibung vollkommen vorbei gegangen ist. Sich in seiner Stellungnahme dahin gehend zu positionieren, dass die MACOM nur im Sportmanagement und hier auch hauptsächlich im Fussball beschäftigt sei, ist eine weitere Lüge. Dieser sich selbst als "Finanzexperte" schimpfende Aufschneider, sollte von jedem gemieden werden. Wie es scheint fallen aber immer wieder Leute auf seinen "Lebenstyle" des Edelmannes und erfolgreichen Managers und zudem Porsche Cup Fahrers in Middle East rein. Leider!
Alles nur eine Lüge, womit er sich das Geld beschafft um überhaupt im Porsche Cup mitfahren zu können.
Wer auch immer den Namen Antonio Giancola aus der Schweiz im Zusammenhang mit MACOM oder der go!nnovate Swiss Holding AG hört, sollte tunlichst die Finger davon lassen, dem Mann auch nur ein Wort zu glauben! Eines Tages wird er seine wohlverdiente Abrechnung erhalten und hoffentlich wie sein Verwaltungsratspräsident in der MACOM ebenfalls hinter Gitter seine verdiente Strafe abhocken.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» MediNavi AG und Medi Kompass GmbH: Darum stieg Bus ...   27.06.2017

» Faules Ei in den HEH Flugzeugfonds Madrid, Palma u ...   24.06.2017

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen