GoMoPa: Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte: "Opfer eines Identitätsdiebstahls"
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
28. Mai 2017
1.649 User online, 50.420 Mitglieder


17.03.2015
Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte: "Opfer eines Identitätsdiebstahls"

(sa) - Die Berliner Kanzlei Dr. Schulte & Partner ist Opfer eines Identitätsdiebstahls geworden. Dieser Diebstahl der Identität führt zu absurden angeblichen Äußerungen des Gründungspartners der Kanzlei Dr. Schulte & Partner mbB, der sich als Opfer einer Internet-Stalking-Kampagne sieht.

Auf anonymen Wordpressblogs kursieren gefälschte Interviews mit dem Juristen und anderen Kanzleimitarbeitern. Der Vorwurf gegen Dr. Thomas Schulte: strafrechtlich relevante Vergehen im Zusammenhang mit dem Skandal um den Goldhändler BWF-Stiftung.

Anleger haben nach aktuellem Ermittlungsstand rund 50 Millionen Euro in Goldsparpläne der BWF-Stiftung investiert. Bei einer Razzia von BaFin und Polizei wurden knapp vier Tonnen Gold beschlagnahmt. Bei 95 Prozent der BWF-Bestände soll es sich um Falschgold handeln, bestätigte auf Anfrage von GoMoPa.net die Staatsanwaltschaft Berlin.

GoMoPa.net sprach mit Dr. Schulte über die Betrugsvorwürfe und anonymes Stalking im Internet.


Dr. Thomas Schulte: Staranwalt ist Opfer einer anonymen Rufmordkampagne
Dr. Thomas Schulte: Staranwalt ist Opfer einer anonymen Rufmordkampagne

GoMoPa: Herr Dr. Schulte, im Internet kursieren derzeit kritische Interviews mit Ihnen auf anonymen Wordpressblogs. Der Interviewer soll Oliver Mikus gewesen sein. Sie sehen sich als Opfer einer Verleumdungskampagne?

Dr. Schulte: Die Sache ist wirklich ein Problem. Oliver Mikus ist ein Diplom Ingenieur, der als Internetmitarbeiter unter anderem für unsere Anwaltskanzlei arbeitet. Er ist ein alter Freund und freier Mitarbeiter von mir und es besteht auch heute bestes Einvernehmen zwischen uns. Er hatte in seinem Namen eine ganze Reihe von Artikeln für mich und andere Auftraggeber verfasst und veröffentlicht. Auch die Identität von Oliver Mikus wird und wurde gestohlen.

Herr Mikus hat aber ein Interview, so wie es auf Wordpress kursiert, niemals mit mir geführt. So eine Stalking-Attacke ist für unsere Anwaltskanzlei problematisch. Es lenkt zum Beispiel von einem Interview ab, dass ich der Neuen Juristischen Wochenschrift vor zwei Wochen gegeben habe zum Thema "Kampf gegen Geldwäsche!"

GoMoPa: In dem gefälschten Interview wird behauptet, dass Sie einer der Drahtzieher hinter der BWF-Stiftung sind, die aktuell von einem Falschgold-Skandal gebeutelt wird.

ConventIdentitätsdiebstahl im Internet: gefälschtes Interview mit Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte Dr. Schulte: Das wird da zwar behauptet, ist aber vollkommen absurd. Wir vertreten Tausende von Mandanten. Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit als Rechtsanwalt war ich auch in diesem Bereich tätig. Wir wehren uns ja seit dem Sommer 2014 mittels einer Strafanzeige gegen den Identitätsdiebstahl und die Verleumdungen.

Die Vorwürfe ich sei Hintermann der BWF-Stiftung, Chef hinter dem Chef oder ich hätte die Ideen entwickelt - diese perfiden, kriminellen Vorwürfe, die stimmen nicht!

GoMoPa: Im Interview wird behauptet, Sie seien als Compliance-Beauftragter der BWF-Stiftung aufgetreten und hätten mit der BaFin-Freiheit des Produkts geworben. Alles frei erfunden?

Dr. Schulte: Es ist so, dass wir im Rahmen unserer beruflichen Tätigkeit auch Beratungsleistungen erbracht haben. Das ist bekannt.

Es gibt aber auch verschiedene Gründe, warum ein solches Interview zu inhaltlichen Fragen in dieser Angelegenheit eine Fälschung sein muss: zum einen gibt es den notwendigen Respekt vor dem Staat. Es ist verboten aus Ermittlungs-Unterlagen zu zitieren; § 353d Strafgesetzbuch. Außerdem unterliegt die gesamte Anwaltskanzlei mit ihren Mitarbeitern dem Gebot der Verschwiegenheit gemäß § 43a Abs. 2 Bundesrechtsanwaltsordnung.

GoMoPa: Es gibt Gerüchte, dass diese Blogs und das Interview von einem Konkurrenten der BWF-Stiftung lanciert wurden. Haben Sie mehr Informationen als wir?


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Kategorien zum Thema
» Nachrichten & Meldungen
» Kommentare & Meinungen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 2 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Sascha Jolp am 17.03.2015 18:27
Ich glaube Dr. Thomas Schulte. Es gäbe kein Anlass für ihn solche Interviews zu führen. Alles, was es sagt klingt plausibel. Er ist scheinbar wirklich Opfer eines perfiden Verbrechens, wobei ich nicht verstehe, wer ein Motiv dafür hätte, bei seiner Tätigkeit/Arbeit greift er ja keine Menschen direkt an, sondern hilft dessen eher...aber ich denke, wenn er weiterhin so viel Unruhe darüber macht bzw. Aufmerksamkeit erzeugt, werden viele Menschen ihn zu glauben verstehen. Ich denke auch, dass dieser Artikel ihm enorm helfen wird. Ist ja auch mal was tolles!

#1 - Kommentar von Ellen Müller am 22.03.2015 13:39
Ich stimme Sascha Jolp zu. Ist 'n klasse Typ! Er inspiriert und motiviert sein soziales Umfeld sehr und steckt mit seiner Lebensfreude viele an. Klar hat jeder Mensch Leichen im Keller, aber Thomas ist zu ehrlich, um wegen dieser Geschichte zu lügen. Er hat gar kein Motiv dafür, so etwas rufschädigendes - besonders im Interview - zu sagen. Das wäre ja verbaler Suizid. In diesem Sinne, halte durch Thomas - bist 'n starker Mensch!


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Caracta Finanzstrategien GmbH: Die Bankgarantie za ...   26.05.2017

» Leitberg AG: Pflegeheim-Monopoly a la Baxter und A ...   25.05.2017

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen