GoMoPa: MarvinTrade: Binär-Trading mit Vincenzo Carpanzano und Mario Emmrich
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
19. November 2017
686 User online, 50.503 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


17.03.2015
MarvinTrade: Binär-Trading mit Vincenzo Carpanzano und Mario Emmrich

(be) - Die Macher von MarvinTrade bieten Binär-Trading "mit einer nachweislichen Trefferquote" und ein zusätzlichen Einkommen durch Mulit-Level-Marketing. Vincenzo Carpanzano aus Erlensee in Hessen, dem die Webseite gehört, hat gerade dem Gerichtsvollzieher die Vermögensauskunft verweigert. Zusammen mit seinem Geschäftspartner Mario Emmrich genießt er das schöne Wetter auf Mallorca.

ConventVincenzo Carpanzano sagt auf Facebook: "Zigarre und ein Glas guten Wein...nach dem Essen ;) (hätte schlimmer kommen können...)" Die Webseite www.marvintrade.asia ist noch nicht einmal einen Monat alt. Eine Broschüre, die in Deutsch, Englisch und Spanisch verfügbar ist, erklärt das Angebot: "MarvinTrade betreibt Automatik-Trading im binären Options-Handel mit einer nachweislichen Trefferquote der letzten 8.540 Trades bei circa 90 Prozent."

Die Mindesteinzahlung beträgt laut Webseite 250 Dollar, und die "Gebühren für das Trading-Team" liegen bei 10 Prozent. Doch wenn es eine "nachweisliche Trefferquote" von 90 Prozent gibt, dann fallen die Gebühren offenbar kaum ins Gewicht.

Außerdem kann man laut MarvinTrade ein zusätzliches Einkommen erzielen, indem man neue Leute zum Mitmachen wirbt. Zum Thema Multi-Level-Marketing heißt es in der Broschüre:

Zitat:


Sie erhalten für jede Einzahlung Ihrer direkten Empfehlungen 10 Prozent und in zweiter Ebene 5 Prozent Sofortprovision!

Sie sind an jeder Ihrer direkten Empfehlungen mit 1 Prozent Gewinnbeteiligung (Gewinnbeteiligung wird zum Monatsende abgerechnet) täglich laufend beteiligt.


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemitteilungen zum Thema
» Dividium & Xinagasia: Josef Blashchak und das Management eines Asien-Finanzimperiums aus dem Knast

Beiträge zum Thema
» GoMoPa-Profil von Vincenzo Carpanzano?

Kategorien zum Thema
» Kapitalanlagebetrug
» Dubios
» MLM Firmen A - Z

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 4 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Ina Hänsel am 19.03.2015 16:21
www.marvintrade.asia ist also noch nicht einmal einen Monat alt, hat schon eine unglaubliche Trefferquote von 90% und wird von "Trading-Experten" geleitet, die engen Kontakt zu hohen Verbrechern wie Emmrich pflegen und - an Beispiel Vincenzo Carpanzanos - sicher auch keine weiße Weste haben. Besonders wenn als Inhaber von den unseriösten Websites überhaupt auftritt. Des Weiteren wurde - ganz nebenbei - dreifach die Vermögensauskunft verwehrt. GEIL!
Aber mal ganz im Ernst - wer heute noch an die schnelle 100 Prozent Rendite glaubt, ist selber schuld!

#1 - Kommentar von Benjamin Schröder am 22.03.2015 13:48
Solange Vincenzo Carpanzano mit seinem Kumpel Mario Emmrich noch genug Zeit und Kraft hat, ordentlich saufen zu gehen und Drogen zu konsumieren ist das Leben ja schön ;)
Ich meine, wen interessieren denn bitteschön die Menschen, die unter den luxuriösen Lebensstil von den beiden zu leiden haben?! Richtig, niemanden. Da verstehe ich auch, wieso Vincenzo sein Vermögen nicht preisgeben möchte und erst recht nicht, wie er zu so viel Geld gekommen ist. Ansonsten könnte ihm ja jemanden mit MarvinTrade und seinen sonstigen Geschäften auf die Schliche kommen und es könnte ausnahmsweise wirklich zu ernsthaften Bestrafungen kommen. Aber bis dahin ist er vermutlich aufgrund seines gesundheitlichen Zustands bereits tot.

#2 - Kommentar von Jakobs am 13.04.2015 11:39
Liebe Ina und lieber Benjamin,
damit noch nicht mehr Menschen darauf reinfallen, bitte hier hinzufügen mit Kommentar. Vielen, vielen Dank

#3 - Kommentar von Jakobs am 14.04.2015 10:38
http://x-invest.net/forum/thread-marvintrade-warum


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:
 

CAPTCHA code


 

» Zukunftsfonds: Ex-BILD-Chef Kai Diekmann will mit ...   17.11.2017

» Scholz-Anleihe: Millionenklage gegen die Schrottk├ ...   17.11.2017

» Euro Grundinvest (EGI): Sven Donhuysen trat ab. Si ...   16.11.2017

» Genossenschaft Help24.de und Rechtshelfer Hasso.co ...   15.11.2017

» Volkssolidarit├Ąt Pleite-Immobilienfonds: Anlegera ...   14.11.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen