GoMoPa: ALPHA SHIP MS Sirius: Anlegern droht Totalverlust
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. Juni 2017
909 User online, 50.447 Mitglieder


18.03.2015
ALPHA SHIP MS Sirius: Anlegern droht Totalverlust

(be) - Die Reederei ALPHA SHIP mit Sitz in Bremen steht in der Kritik. Für die Anleger war der Schiffsfonds MS Sirius ein Totalausfall, nur die Reederei hat daran verdient, sagt Analyst Stephan Appel. Der Beirat wirft Fonds-Geschäftsführer Holger Schnakenberg vor, unüberlegt zu agieren und die Anleger seit vielen Monaten unzureichend zu informieren.

Die Webseite der Alpha Shipmanagement GmbH & Co. KG
Die Webseite der Alpha Shipmanagement GmbH & Co. KG

Die Alpha Shipmanagement GmbH & Co. KG ist in Leer (Ostfriesland) registriert, hat aber ihren Hauptsitz in Bremen. Geschäftsführer der Komplementärgesellschaft Alpha Ship Verwaltungs GmbH ist seit Dezember 2014 Stefan Schnakenberg (43) aus Ritterhude. Auf der Webseite der Reederei heißt es:

Zitat:


ALPHA SHIP ist eine international anerkannte Reederei mit einer Flotte von 17 hoch entwickelten vollen Container-Schiffen, die ihre guten Charter-Umsätze einer überdurchschnittlichen Leistung verdankt.

Nach Angaben von ALPHA SHIP liegen die Investitionen bei mehr als 540 Millionen Dollar. Jedes der 17 Schiffe gehört einem eigenen Fonds. Die Alpha Shipmanagement GmbH & Co. KG ist die Reederei und kontrolliert die 17 Fondsgesellschaften.

Bis November 2014 war Wolfgang Janssen (48) aus Hinte Geschäftsführer der Komplementärgesellschaft Alpha Ship Verwaltungs GmbH. Seitens ALPHA SHIP hieß es zunächst, Jannsen sei abberufen worden, dann er sei zurückgetreten. Der Fonds-Beirat der Alpha Ship GmbH & Co. KG MS Sirius kommentiert den Wechsel an der Spitze so:

Zitat:


Eine sorgfältig geplante, überlegte Strategie für den Übergang kann nicht bestanden haben. Wir erleben unverändert Aufschieberitis, völlig unzureichende Informationen - aber kein energisches und entschlossenes Handeln im Umgang mit der Krise.


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemitteilungen zum Thema
» Lloyd Fonds AG: Kommanditisten sollen Aktionäre werden
» Die MS Stadt Dresden T + H Schiffahrts GmbH + Co. KG will 50 Prozent Ausschüttungen zurück
» Greift Schiffs-Manager MarLink in die Fonds-Kassen?

Beiträge zum Thema
» Michael Turgut Kommanditist der Alpha Ship GmbH & Co. KG MS "Neptun"?

Kategorien zum Thema
» Nachrichten & Meldungen
» Fonds

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Wolfgang Hase am 19.03.2015 17:01
Wenn der Totalverlust wirklich eintreten sollte, fände ich eine Entschädigung für die Anleger mehr als angebracht. Besonders wenn diese so minderwertige informiert werden wie bei der ALPHA SHIP MS Sirius. Dass sogar 17 andere Fonds der AS-Reederei parallel dazu beinahe genauso ablaufen macht mich wütend und würde mich als Anleger definitiv zur Weißglut bringen! Ich würde mir so etwas nicht gefallen lassen und auch das Gericht sollte solch eine Handlungsweise streng bestrafen. Klar profitiert in solchen Fällen einer immer mehr als der andere, aber es kann nicht sein, dass in diesem Fall wirklich nur die Firmenbesitzer der Reederei davon profitieren und die Anleger vollkommen leer ausgehen. Das ist doch keine Win-Win-Situation mehr, sondern purer Egoismus!!

#1 - Kommentar von Adrian K. am 19.03.2015 19:04
Die Anleger sollten ihr Geld auf jeden Fall zurückbekommen!
Alpha Ship MS hat seine Anleger ganz klar hintergangen und versucht sich jetzt rauszureden.

#2 - Kommentar von Heiner Klunke am 25.03.2015 16:26
Ich denke, dass die Vorwürfe vom Beirat an ALPHA SHIP MS respektive Holger Schnakenberg sehr wohl berechtigt sind. Man sollte in einer Führungsperson, wie die in der sich Holger derzeit befindet keineswegs unüberlegt agieren und ebenso sollte einem bewusst sein, dass die Anleger höchste Priorität auf Transparenz und verlässliche Informationen legen. ..und so ein Unternehmen bezeichnet sich als raffinierte Firma, mit überdurchschnittlichen Dienstleistungserbringungen..das ich nicht lache!
Ich stimme meinen Vorrednern zu und denke, dass das keineswegs gerecht ist. So kann es nicht weiter gehen, besonders unter den Gesichtspunkten, dass parallel 17 weitere von diesem Unternehmen ausgehende Fonds laufen.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Faules Ei in den HEH Flugzeugfonds Madrid, Palma u ...   24.06.2017

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseri√∂se ...   19.06.2017

» S&K, SAM AG, Opalenburg: Willf√§hrige Figuren als ...   15.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen