GoMoPa: Kanam veröffentlicht Studie über die Entwicklung von Immobilienfonds in Liquidation
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
22. Juni 2017
1.060 User online, 50.441 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


31.03.2015
Kanam veröffentlicht Studie über die Entwicklung von Immobilienfonds in Liquidation

(sa) - 2008 mussten im Zuge der weltweiten Finanzkrise 18 offene Immobilienfonds liquidiert werden. Fast sieben Jahre später analysiert eine Studie der Kanam Grund Real Estate Asset Management, ob die Notschließung den gewünschten Effekt hatten.

Was wurde eigentlich aus den liquidierten Immobilienfonds? Studie
Was wurde eigentlich aus den liquidierten Immobilienfonds? Studie "Auflösende offene Immobilienfonds aus Anlegersicht" der Kanam

Jahrelang schauten die Anleger der Immobilienfonds in die Röhre, nachdem ihnen mitgeteilt wurde, dass die Nachbeben der Finanzkrise ihr Investment derart angeschlagen hatten, dass die Fondsanteile nicht nur vom Handel ausgesetzt werden, sondern die Fonds direkt in Liquidation mussten. In der Konsequenz wurden die versprochenen Zinsen nicht bezahlt, Ausschüttungen nicht geleistet und der Handel am Zweitmarkt kam ins Stocken.

Um die Schieflage der Fondsgesellschaften zu überwinden, mussten nicht nur die laufenden Einnahmen und Vermietungen auf den Prüfstand, sondern die Emittenten sahen sich in der Situation möglichst schnell, aber trotzdem wirtschaftlich, die Immobilien abzuwickeln. Und das ausgerechnet in einer Zeit, in der viele Emittenten Assets veräußern wollten, um freie Liquidität zu schaffen.

Je nach Geschick der Fondsmanager und Qualität der Immobilien im Portfolio konnten viele Fonds sich erfolgreich sanieren, während andere auch in der Liquidation die Erwartungen enttäuschten.

ConventÜbersicht über die Zeitpläne für die Liquidierungsphase Die Studie der Kanam Grund Real Estate Asset Management mit dem Titel "Auflösende offene Immobilienfonds aus Anlegersicht" widmete sich der Frage, welche Fonds ihre Hausaufgaben gemacht haben und welcher Emittent noch eine Runde nachsitzen muss.

Ausgewertet wurde die Entwicklung von 18 Immobilienfonds, die seit dem Krisenjahr 2008 in Liquidation geschickt wurden. Das kumulierte Immobilienvermögen lag zu Beginn der Untersuchung bei 33 Milliarden Euro, verteilt auf 649 Immobilien. In der untersuchten Auflösungswelle wurden 355 Immobilien mit einem Verkaufspreis von 17,5 Milliarden Euro veräußert - mehr als die Hälfte des eingelegten Kapitals.

Allerdings war der Liquidationserfolg alles andere als homogen verteilt.

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 


Kategorien zum Thema
» Nachrichten & Meldungen
» Allgemeines
» Immobilien
» Immobilie

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen 3 Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Micha Schröder am 01.04.2015 16:09
Immerhin hat die Liquidation bei einigen Fonds etwas positives bewirkt. Die Kanam US-Grundinvest, Hansa Immobilia und Kanam Grundinvest Fonds können sich zum Beispiel zu den glücklichen schätzen...hingegen die UBS (D) 3 Sector Real Estate Europe und CS Property Dynamic nicht. Aber auch bei diesen hat die Liquidation zumindest minimal etwas gebracht. Auch die Banken haben enorm davon profitiert, wenn sich jetzt noch die Anlegersituation etwas verbessert, kann man die Liquidation als äußerst positiv betrachten! 

#1 - Kommentar von Johannes Simons am 03.04.2015 18:17
Ich sehe das genauso... es ist schon einmal positiv, dass bei einigen Fonds und für die Banken die Liquidation etwas bewirkt hat. Und bei einigen anderen hat sie zumindest ein wenig etwas gebracht. Mal schauen wie sich das weiter entwickeln wird.

#2 - Kommentar von Systemkritiker am 04.04.2015 19:57
2008 wart echt schlimm ich sags immer wieder das Endstadium des Kapitalismus ist Bürgerkrieg


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» S&K, SAM AG, Opalenburg: Willfährige Figuren als ...   15.06.2017

» Razzia bei PWB Rechtsanwälte Kanzlei im Roten Tur ...   15.06.2017

» Betrüger Hans-Joachim Roskosz mit Anleger-Million ...   14.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen