GoMoPa: BDI - BioEnergy International AG: Verdacht auf Marktmanipulation
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
26. Mai 2017
1.211 User online, 50.419 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


13.04.2015
BDI - BioEnergy International AG: Verdacht auf Marktmanipulation

(sa) - Der Aktienkurs der Grazer BioEnergy International AG (BDI) fiel am letzten Märzwochenende um fast 20 Prozent. Der Kurssturz steht scheinbar im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Jahresfinanzberichts 2014. Die BioEnergy International AG hegt den Verdacht der Marktmanipulation und hat Bankenaufsicht und Öffentlichkeit mit einer Ad-Hoc-Meldung informiert.

Geschäftsfelder der BioEnergy International AG, Screenshot der Firmenwebseite
Geschäftsfelder der BioEnergy International AG, Screenshot der Firmenwebseite

Die wenigsten Aktionäre der Grazer Spezialistin für Biogas und Biodiesel Produktionsanlagen BioEnergy International AG hatten wirklich Spaß an ihrer Investition. 1996 hatten die Firmenchefs Wilhelm Hammer und Helmut Gössler die BDI Anlagenbau GmbH gegründet, die 2006 zu einer Aktiengesellschaft umgewandelt wurde.

Bei der Emission wurde der Titel der BioEnergy International AG mit 58 Euro gehandelt, fiel aber innerhalb von Jahresfrist um 70 Prozent auf unter 18 Euro. Ein weiteres Jahr später, Ende 2008, war eine Aktie der BDI nur noch 5,80 Euro wert.

In den nächsten Jahren musste der Titel ein stetes auf und ab verkraften, mit Zwischenhochs von fast 23 Euro zum Jahreswechsel 2010/2011, 16 Euro im April 2012 und letztmalig über 15 Euro im Mai 2014. Nach jedem Höhepunkt fiel der Kurs allerdings wieder deutlich unter 10 Euro pro Aktie.

Verdacht auf Kursmanipulation


... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Kategorien zum Thema
» Wer kennt wen? Was meint ihr dazu?
» Nachrichten & Meldungen

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Leitberg AG: Pflegeheim-Monopoly a la Baxter und A ...   25.05.2017

» POC Restart: Öl & Gas - Turbulenzen   23.05.2017

» EN Storage GmbH: Nun auch Finanzchef Lutz Beier in ...   21.05.2017

» Manhattan Investment Fund Ltd.: Banker Michael Ber ...   18.05.2017

» ÖkoWorld AG: Teure weiße Weste   17.05.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen