GoMoPa: Internetbank MoneyPay Europe: Angeklagter Boss Sven Schalbe plädiert auf "nicht schuldig"
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
27. Juni 2017
918 User online, 50.447 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


24.04.2015
Internetbank MoneyPay Europe: Angeklagter Boss Sven Schalbe plädiert auf "nicht schuldig"

ConventSeit dem 26. März 2015 wird Sven Schalbe (50) aus Neustadt-Hohwald in Sachsen vor der 5. Strafkammer des Landgerichts München II der Betrugsprozess gemacht. Schalbe plädierte beim Prozessauftakt auf "nicht schuldig", wie die Abendzeitung AZ aus München schrieb. (ss) - Sven Schalbe, 50, aus Neustadt-Hohwald in Sachsen soll als Gründer und Alleininhaber der Internetbank Moneypay Europe mit Finanzdienstleistungs-Lizenz aus Panama und zugleich Betreiber einer Multi-Level-Marketing Pyramide Eurosurf.MeisterJodas.com mit der Phantasiewährung Jodi (1Jodi = 1 Euro) in der Zeit von Oktober 2006 bis Februar 2008 47 Anleger um 1,7 Millionen Euro betrogen haben.

Sven Schalbe war im Juli 2007 in Richtung Sudan ausgewandert, wurde letztes Jahr in Liechtenstein verhaftet und im Oktober 2014 nach Deutschland ausgeliefert. Seit dem 26. März 2015 muss sich Schalbe wegen der Vorwürfe vor dem Vorsitzenden Richter Rupert Heindl von der 5. Strafkammer des Landgerichts München II verantworten.

Richter Heindl hatte im März 2014 schon den Kontenverwalter der Monepay Europe, den aus Hamburg stammenden und in Thailand lebenden Olaf Sauerbrei (57), wegen derselben Geschichte zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt.


Soll 1,6 Millionen Euro<br /> veruntreut haben:<br /> Moneypay Europe<br /> Verwalter Olaf Sauerbrei<br /> (57) aus Hamburg
Soll 1,6 Millionen Euro
veruntreut haben:
Moneypay Europe
Verwalter Olaf Sauerbrei
(57) aus Hamburg
Sauerbrei hatte gleich zu Beginn seines Prozesses am 14. Februar 2014 beteuert, er sei unschuldig, wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete:

Zitat:


Ich möchte es noch einmal betonen: Ich habe nicht mit Herrn Schalbe betrogen. Ich bin zwar leichtfertig. Aber nicht dumm.


Nun plädierte sein Boss Sven Schalbe gut ein Jahr später vor demselben Richter ebenfalls auf:

Zitat:


Nicht schuldig!


Zumal die 1,7 Millionen Euro für den Internetbank-Inhaber Peanuts sein dürften.

Kontenverwalter Olaf Sauerbrei hatte bei seinem Prozess ausgeplaudert, dass er selbst nur auf einem Konto in Thailand rund 69.000 Euro liegen habe. Aber es existiere ein Konto mit einem Guthaben von 110 Millionen Euro. Zu diesem Konto habe allein Sven Schalbe Zugriff.

Aber warum sollte Sven Schalbe für einen Schaden aufkommen, an dem er angeblich gar keine Schuld trägt?

Die Abendzeitung in München schreibt von "Millionenbetrug mit 'Jodi'-Geld":

Zitat:


Die Anleger zahlten Euro-Beträge ein und bekamen die Fantasie-Währung "Jodi" gut geschrieben.

Vorgegaukelt wurden den "Jodi"-Nutzern dann Beteiligungen auf dem internationalen Finanzmarkt. Mit atemberaubenden Zinssätzen von täglich bis zu knapp einem Prozent.

Die seien durch eine Gemeinschaft von Firmen abgesichert.

Laut Anklage erfolgten Ausschüttungen an Anleger aber nur aus den Einzahlungen weiterer Geldgeber. Ein klassisches Schneeballsystem also.

Tatsächlich aber habe das System einzig als Geldquelle für den Angeklagten und einen Komplizen (Kontenverwalter Olaf Sauerbrei - Anmerkung GoMoPa.net) gedient.


Schalbe streitet das ab. Er sei "nicht schuldig". Es habe damals viele erfolgreiche Programme dieser Art in Übersee gegeben.

Eines muss man Sven Schalbe lassen: Seine Bankgründung kostete nur...

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Pressemeldungen zum Thema
» Moneypay Europe Verwalter Olaf Sauerbrei auf der Anklagebank
» Für 4.500 Euro eine Schweden-Bank gründen
» Der Traum von der eigenen Bank

Beiträge zum Thema
» Hyip-Meisterjodas 1-2-3
» Moneypay vor dem Abgang? Millionenbetrug mit der Fantasiewährung Jodi
» moneypay-europe
» 10 Euro geschenkt bei neuem Zahlungssystem!
» 1 Euro Lotto - International Lotto Games ILG S.A. - Olaf Sauerbrei

Kategorie zum Thema
» Themen die für Wirbel sorgten
» MLM Firmen A - Z
» Wer kennt, was meint Ihr dazu?

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegt 1 Kommentar zu dieser Pressemitteilung vor.

# - Kommentar von Struckischreck am 27.04.2015 12:34
- Schalbe streitet das ab. Er sei "nicht schuldig". Es habe damals viele erfolgreiche Programme dieser Art in Übersee gegeben. -

Das ist eine faustdicke Lüge. Kein einziges dieser angeblichen Programme (Hyips) hat jemals auf Dauer funktioniert. Sie dienten allesamt nur dazu, den Initiatoren die Taschen zu füllen. Sobald genug beisammen war, wurden die Auszahlungen gestoppt und die Initiatoren verschwanden - wie Sven Schalbe - auf Nimmerwiedersehen, um anderen Ortes wieder weiter zu machen.

Struckischreck, der heute auf den Tag genau seit 10 Jahren als Gomopa-User angemeldet ist und seitdem leider noch immer Recht behalten hat.


Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Faules Ei in den HEH Flugzeugfonds Madrid, Palma u ...   24.06.2017

» LION E-Mobility AG: Verschreckt die Amerika-Wandel ...   23.06.2017

» UDI Immo Sprint Festzins I: Mickrige Zinsen und Ri ...   21.06.2017

» Medius und Opalenburg Immobilienfonds: Unseriöse ...   19.06.2017

» S&K, SAM AG, Opalenburg: Willfährige Figuren als ...   15.06.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen