GoMoPa: P&P AG: Eigeninsolvenz nach Bau von Wohnungen, die keiner wollte
Sie sind noch kein Mitglied auf GoMoPa? Jetzt registrieren!
28. April 2017
1.420 User online, 50.405 Mitglieder
Scoredex anfordern!
Scoredex anfordern!
Vergleich der Leistungen
Registrieren
GoMoPa® - Wahl



Ihr Thema nicht dabei?
» Thema vorschlagen
GoMoPa® Affiliates
Presse-Echo
GoMoPa® Mastercard Gold


Jetzt sämtliche Vorteile der GoMoPa® Mastercard Gold geniessen! » Hier beantragen


19.01.2016
P&P AG: Eigeninsolvenz nach Bau von Wohnungen, die keiner wollte

Convent In seinem Newsletter sagte Vorstand Ulf Hofmann dem P&P Konzern 2015 noch "einen gewaltigen Sprung nach vorn" voraus. © pp-ag.de Der sächsische Diplomingenieur und Konzernvorstand Ulf Hofmann musste im vergangenen Oktober nach mehr als 20 Jahren erfolgreicher Bautätigkeit und 100.000 Quadratmetern hergerichteter Wohnfläche für seine P&P AG aus der Scheringer Straße 1 in Zwickau und seine verbundenen Firmen Eigenanträge auf Insolvenz stellen.

Dabei hatte Hofmann noch im Sommer in seinem Newsletter geschrieben:

Zitat:


Das Jahr 2015 stellt eine regelrechte Zäsur dar - und einen gewaltigen Sprung nach vorn.


Der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net wollte von dem erfolgsverwöhnten Bauträger wissen, was nun zum Gegenteil führte.

Auffällig war, dass Hofmann auf dem internationalen Kapitalmarkt Geld beschaffen wollte und dafür in London zwei Tochterfirmen gründete, die er von der Zwickauer Konzernzentrale leitete: P&P Premium Invest PLC und P&P Premium Development PLC.

Convent Villa Schwanenteich - die Konzernzentrale der P&P Unternehmensgruppe in der Scheringer Straße 1 in Zwickau (Sachsen) © pp-ag.de Weiter hatte Hofmann bekanntgegeben, dass er das Unternehmen breiter aufstellen wollte. Dazu wollte er Neuland betreten und Medizincentren eröffnen und managen.

Doch es gab viele Bauprojekte. In Berlin begann beispielsweise die P&P GmbH Berlin mit Sitz in der Ackerstraße 154 in Berlin Gesundbrunnen im Frühjahr 2015 mit dem Neubau von 65 Wohnungen in der Bernkasteler Straße 8 in Berlin Weißensee. Die Ein- bis Sechszimmerwohnungen sollen im Februar 2017 fertig sein und zu einem Durchschnittspreis von 3.018 Euro pro Quadratmeter verkauft werden.

Hatte sich der Bauträger zu viel vorgenommen?

Hofmann verspricht im Internet, dass die "Rohbauarbeiten in vollem Gange" sind und hat Bilder vom Baufortschritt veröffentlicht.

Für die Konzernprobleme gab es laut Hofmann eine Häufung von Ursachen: Verzögerungen bei Baugenehmigungen, nicht zahlende Kunden und Rückabwicklungen und auch hausgemachte Fehler: Lagen und Grundrisse von Wohnungen, die keiner wollte und somit auch nicht verkauft oder vermietet werden konnten. Dennoch hält Hofmann eine Sanierung des Konzerns für möglich. Dazu holte er sich professionelle Hilfe.

Ulf Hofmann stellte gegenüber GoMoPa.net die Entwicklung wie folgt dar:

... Fortsetzung lesen. » Registrieren Sie sich jetzt oder erwerben Sie das Leserecht! «

 



Um diese GoMoPa® - Meldung vollständig lesen zu können, müssen Sie mindestens registriertes GoMoPa® Mitglied sein. Jetzt registrieren.


Sollten Sie bereits registriert sein, loggen Sie sich bitte jetzt ein:

Benutzername:
Zugangsdaten vergessen?
Passwort:
Registrieren?



Ab sofort können Sie unsere Pressemeldungen auch via Einzelabruf kostenpflichtig erwerben. Holen Sie sich unsere Pressemeldung - Jetzt kaufen!

 

Beiträge zum Thema
» P&P Bauträger Mitte GmbH - Insolvenz
» P&P Generalbau GmbH - Insolvenz
» P&P GmbH Nürnberg - Insolvenzeröffnung
» P&P GmbH Zwickau - Insolvent

Kategorie zum Thema
» Insolvenz

 

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © Goldman Morgenstern & Partners Consulting LLC

 



Werden Sie GoMoPa® - Mitglied


Es liegen keine Kommentare zu dieser Pressemitteilung vor.

Kommentar hinterlassen
 
Name:
E-Mail Adresse:
Kommentar:
Sicherheitscode:


 

» Ichor Coal N.V.: Kohlebergbau am Tropf von Spekula ...   27.04.2017

» Hoffmann AHG SE: Aktienstock vom Firmen-Totmacher ...   26.04.2017

» Bloß nicht HDI Gerling versichert!   24.04.2017

» Wirecard AG: Personelle Verflechtungen zur verbote ...   24.04.2017

» Good Brands AG: Thomas Storch hilft als Business A ...   21.04.2017

» Weitere Pressemeldungen (Archiv)




Werden Sie GoMoPa® - Mitglied
GoMoPa bei Facebook
Stimmen zu GoMoPa®
"...eine Datenbank, die ich nicht mehr missen möchte..."
» weitere Test - Stimmen

"...und wurde schon vor mancher Dummheit bewahrt..."
» weitere User - Stimmen

"...gomopa.net enthielt Mitte Oktober mehrere hundert (!) Beiträge von interessierten Privatpersonen sowie Finanzierungs- und Anlageberatern zum Thema..."
» weitere Presse - Stimmen

"...empfangen wir inzwischen täglich qualifizierte und werthaltige Anfragen..."
» weitere Werbepartner - Stimmen
Meinungen
"...der beste Weg, detaillierte Informationen einem großen Publikum schnell zugänglich zu machen..."
Kanzlei Balthasar

"...als Werbepartner hat man bei Gomopa die Möglichkeit, sich vom sogenannten Grauen Markt abzuheben..."
Jörg Petersen, jp - invest

» weitere Stimmen